Zu Recht weisen immer wieder User darauf hin, dass die Sachverhalte doch bitte möglichst vollständig - also mit allen relevanten Details - eingestellt werden sollten.

Zum einen erspart das Rückfragen und zum anderen reduziert sich dadurch die Gefahr, dass eventuell ein wesentlicher Aspekt des Falles übersehen wird, was dann zu einer evtl. völlig falschen Lösung führen könnte.

Es ist klar, dass jeder zum einen bestrebt ist, den Sachverhalt so kurz wie möglich zu schildern und zum anderen die Leser auch nicht ellenlang Unwichtiges lesen möchte aber m.E. sollte man lieber ein paar Worte zu viel als einige zu wenig schreiben, wenn man eine passende Antwort haben möchte!

Ulf,
Admin