PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : umstrukturierung der ausbildung für den geh. dienst in niedersachsen



oL
25.04.2007, 18:14
was halte ihr davon, wie ist es in den anderen BL ?

http://www.rechtspflegerforum.de/showpost.php?p=144502&postcount=24


mir scheinen die abschlüsse bachelor und insbesondere "beamtenakademie" ein deutliches downgrading zu sein.

der dbb konnte sich mit seinem statement kein gehör verschaffen:

"Wer im Bundesabgleich keine Verhältnisse zweiter Klasse haben will, darf die bisherige Fachhochschulausbildung für den gehobenen Steuerverwaltungsdienst nicht opfern. Eine Ausbildung an einer Steuerakademie, wie vom Finanzministerium geplant, hat zur Folge, dass Niedersachsen den Bewerbern künftig weder einen akademischen Grad noch eine erhöhte Eingangsbesoldung bieten kann. Das hat eine deutliche Schwächung Niedersachsens bei der künftigen Gewinnung von qualifizierten Bewerbern zur Folge.


Das ist der falsche Weg, insbesondere auch deshalb, weil auch innerhalb der niedersächsischen Verwaltung keine unterschiedliche Handhabung erfolgen darf. Für den Polizeibereich soll richtigerweise an der Fachhochschulausbildung festgehalten werden“, so Friedhelm Schäfer, Vorsitzender des niedersächsischen dbb, zum Entwurf des Gesetzes über die Steuerakademie Niedersachsen.
Der Gesetzentwurf soll am 9. Mai von der Landesregierung beschlossen werden. Der niedersächsische dbb hat den Ministerpräsidenten in einem Schreiben aufgefordert dafür zu sorgen, dass das geplante Vorhaben gestoppt wird.
Er kritisierte darin, dass - wie schon im Gesetzentwurf - versucht wird den Eindruck zu erwecken, durch die Änderung würden keine Nachteile für die Absolventen der Steuerakademie entstehen. Tatsächlich würden die Absolventen ihre Ausbildung aber künftig nicht mehr mit einem akademischen Grad beenden, sie erhielten lediglich eine Berufsbezeichnung die zudem den Eindruck erwecken könne, dass es sich um einen akademischen Grad handele. Fakt sei zudem, dass die - wenn auch suspendierte - Eingangsbesoldung künftig nicht mehr nach der Besoldungsgruppe A 10 erfolgen könne."

Exec
25.04.2007, 19:41
Die Steuerakademie gibts schon längst. Kann es sein, dass du das Jahr verwechselt hast? Das Gesetz ist nämlich Mitte 2006 beschlossen worden. Hier der Gründungsakt:

http://www.ofd.niedersachsen.de/master/C24495881_L20_D0_I617_h1.html

Und da die "Vorbildfunktion" Niedersachsens:

http://www.ofd.niedersachsen.de/master/C24648241_L20_D0_I617_h1.html

Der Leiter heißt übrigens LRD Siek.

oL
25.04.2007, 21:45
mir ist klar, dass das ganze nicht erst in den letzten tagen das licht der welt erblickt hat. gleichwohl erscheint es mir bisher in seiner gesamtauswirkung für den geh.dienst relativ unbemerkt geblieben zu sein.

da absolventen der neuen regeln noch nicht existieren, erscheint mir das thema durchaus noch diskussionswürdig, wenn man nicht davon ausgeht, dass alles auf den weg gebrachte als (neuer) ist-zustand keiner erörterung mehr bedarf.