PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem mit Zustellungsersuchen



Mini One
07.02.2008, 12:00
Hallo,
ich habe hier Zustellungsersuchen in Strafsachen (aus Österreich).
Die ZU kam zurück. Der Nachname des Zustellungsempfängers war vom Postboten berichtigt worden.
Der Zustellungsempfänger hatte das Schriftstück persönlich entgegengenommen.
Ich habe dann das Zustellungszeugnis gefertigt und über das LG an den Antragsteller zurückgegeben.
Nun schickt mir der ZU-Empfänger den gesamten Vorgang zurück mit dem Kommentar " Name falsch. Weis von nichts" . Ich habe dann beim Einwohnermeldeamt nachgefragt. Alle Daten stimmen überein, nur beim Nachname fehlte ein Buchstabe (italienischer Name).
Bin jetzt etwas ratlos. :confused:
Hat jemand eine Idee, wie man weiter vorgehen könnte?

Roadrunner
14.02.2008, 07:49
Hm, komische Geschichte ...

Ich würde den Vorgang wohl genau so den Ösis schildern und die Unterlagen gleichzeitig zurücksenden.
Sollen die entscheiden, ob es für sie eine wirksame Zustellung ist oder nicht ... oder ob sie es gegebenenfalls nochmals mit richtigem Namen versuchen.

Mini One
18.02.2008, 08:32
Hallo Roadrunner,

vielen Dank für den Tipp. :daumenrau
Ich habe die Sache bereits so erledigt. Die Österreicher sollen sich überlegen, ob die Zustellung wirksam ist.

Viele Grüße
Mini One