PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorstellungsrunde - die Dritte



johannes kreutzkam
01.09.2006, 18:48
Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen, Freunde der Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger, liebe Anwaltsgehilfinnen und Anwaltsgehilfen (männl.wohl nur wenige),
zufällig bin ich über das Isar-Fachseminare- Forum auf dieses Rechtspflegerforum gestoßen. Ich finde es prima, interessant und lehrreich für Theoretiker, die früher einmal Praktiker waren. Als ehemaliger Verwaltungsleiter und Dozent der Fakultät Rechtspflege (früher Rechtspflegerschule, Fachbereich Rechtspflege) in Hildesheim haben mich viele Anwärterinnen und Anwärter (Studierende, Studenten) seit 2.1.1975 begleitet bzw. mich ertragen müssen. Jetzt als Pensionär mit Lehraufträgen im Handels- und Gesellschaftsrecht sowie der Zwangsvollstreckung ist die Bindung zum "Nachwuchs" gegeben. Nebenbei schreibe ich ein klein wenig, so z.B. im Handbuch der RAK "Rotax, Praxis des Familienrechts" und "Up -date der Zwangsvollstreckung". In Seminaren (in der ganzen Bundesrepublik) versuche ich die Gläubiger-Vertreter mit den gesetzlichen Möglichkeiten in der Zwangsvollstreckung vertraut zu machen. Zum Leidwesen der Rechtspfleger, die danach stets mit Anträgen überschüttet werden. Nebenbei betreue ich in Zukunft noch ein großes "Anwalts-Vollstreckungsbüro. Die Praxis ist mir dadurch nicht fremd.
Ich wünsche allen Teilnehmern und Gästen des Forums weiterhin so einen hochklassigen Austausch und freue mich auf eine fruchtvolle Zusammenarbeit. Rechtspfleger bin ich bereits seit 1968.
Mit freundlichen Grüßen

bü40
01.09.2006, 18:55
Rechtspfleger bin ich bereits seit 1968.

Scheint ein neuer Kandidat für den Opa-Job zu sein.:gruebel:



Willkommen im Club!
:laola

jojo
01.09.2006, 19:19
Am 01.01.1968 war ich genau 9 Tage ! alt.

Ulf
01.09.2006, 19:21
Hey jojo, immerhin warst Du schon geboren. Ich hingegen noch laaaaaange nicht. :strecker ;)

Dafür kenne ich den Thread-Starter persönlich - aus dem Studium.

Erzett
01.09.2006, 19:43
In Seminaren (in der ganzen Bundesrepublik) versuche ich die Gläubiger-Vertreter mit den gesetzlichen Möglichkeiten in der Zwangsvollstreckung vertraut zu machen. Zum Leidwesen der Rechtspfleger, die danach stets mit Anträgen überschüttet werden.
Ach deshalb krieg ich immer so viele rote Pappen.

13
02.09.2006, 10:54
Hallo Herr Kreutzkam,

ein herzliches http://www.cosgan.de/images/more/flowers/043.gifhier im Forum und gleichzeit einen lieben Gruß von einem Uralt-Studenten aus der Zeit der ersten "Dipl.-Rpfl." - Generation - sprich Lehrsaal I/77 (ein bekannter Abgänger aus meiner Studiengruppe ist mein Leersaalsprecher und Familienrechtler Herr Otto W*sche)!
Wir sind uns auch schon mal - wahrscheinlich unerkannt - im RVG-Forum von Bur**** über den Weg gelaufen, wobei ich dort jedoch eher selten anzutreffen bin mangels Fachgebiet-Übereinstimmung.

Viel Spaß und Infos im Forum. Da Sie mit Gesellschaftsrecht zu tun haben, aus Interesse gleich ´ne Frage: Sind Sie auch 'Experte' für VR?

Krabbe
02.09.2006, 13:33
:welcome: Herr Kreuzkam!

Auch die Krabbe war von 1991 bis 1994 einer Ihrer vielen Schützlinge in Hildesheim. Auch wenn ich (z.Z.?) kein "ZWANGSVOLLSTRECKER" bin, würde ich mich über ihre fachkundigen Beiträge in diesem Forum sehr freuen. (ganz nebenbei: 1968 war ich immerhin schon 4 ;) )

johannes kreutzkam
03.09.2006, 18:20
Hallo "alte" Hildesheimer, ja Otto ist mir ein guter Begriff. Er hat m.E. vor vielen JAHREN die Familienrechtstage in Goslar instaliert. Dann war aber bald Ruhe. Auch habe ich ihn in Benneckenstein getroffen. Bald gibt es für Sie/Euch wieder junge Kollegen. Jetzt im September beginnen die Prüfungen in Hildesheim. An zwei Terminen werde ich auch aktiv sein. Soweit es meine Zeit erlaubt werde ich hier im Forum ab und zu einmal Stellung nehmen. Für unsere Vereinsrechtler empfehle ich zur Zeit die Rechtsprechungsübersicht zum Vereins- und Aktienrecht von Notar Dr. Munzig in FGPrax 2006, 94. Sehr aktuell mit vielen Hinweisen für die Praxis.
Mit freundlichen Grüßen

13
03.09.2006, 19:28
Hallo Herr Kreutzkam,

vierlen Dank für den Tipp. Ich muss nur mal sehen, ob wir FGPrax ausfindig machen können... :D

Viel Erfolg bei den Prüfungen! ;)

Andreas
04.09.2006, 08:10
Ich muss nur mal sehen, ob wir FGPrax ausfindig machen können.

Beck online (ich weiß, Du scheinst es nicht besonders zu mögen).

13
04.09.2006, 12:42
Ich muss nur mal sehen, ob wir FGPrax ausfindig machen können.

Beck online (ich weiß, Du scheinst es nicht besonders zu mögen).

Danke für den Tipp. Du hast zwar Recht :D , aber von zu Hause komme ich da eh nicht heran.

Edit:
Ich habe mir die besagte Quelle aufgerufen und die Abhandlung ausgedruckt - trotz "Nicht-Mögens"... :D

Tanja3012
05.09.2006, 22:18
Hallo in die Runde !

Ich habe 1998 meine Prüfung zur Rechtspflegerin bestanden und bin seitdem beim Amtsgericht Bremen tätig.
Zuerst in der Zivilabteilung einschließlich der Aufgebots- und Todeserklärungsverfahren, danach kurz Strafsachen und anschließend Vormundschafts- und Betreuungssachen. Daneben war ich für die Prüfung von eingehenden und ausgehenden Zustellungs- und Beweisaufnahmeersuchen mit Auslandsberührung zuständig.
Mittlerweile habe ich (inzwischen 31 Jahre alt) zwei Kinder (32 und 16 Monate alt) und bearbeite mit 20 Stunden/Woche ein halbes Dezernat am Insolvenzgericht.

Tanja

li_li
06.09.2006, 07:47
Auch dir ein herzliches:welcome: in dieser geschlauchten, äh, erlauchten Runde. Viel Spass beim Lesen, Schreiben und mitmachen im Forum. :D

13
06.09.2006, 08:28
Auch vom "Personal" ein herzliches http://www.addis-welt.de/smilie/smilie/urlaub/84.gif und von mir einen nordischen Grüß aus der "erweiterten Nachbarschaft"... ;)

Tanja3012
06.09.2006, 13:05
Danke danke !!

GabiP.
06.09.2006, 13:46
Hallo Herr Kreutzkam,

schön dass man immer wieder die gleichen bekannten Namen liest.

Schöne Grüße ebenfalls als Isar-Fachseminar-Schreiberin (und von einigen Seminaren + KLT´s)

GabiP

oL
12.09.2006, 09:01
Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen, [...]liebe Anwaltsgehilfinnen und Anwaltsgehilfen

der hinweis sei erlaubt, dass die berufsgruppe seit langen jahren "fachangestellte/r" heisst.

dass es darauf aufbauend seit 2001 die "Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Rechtsfachwirt/Geprüfte Rechtsfachwirtin (Bundesgesetzblatt I, 2250)" gibt, zeigt zusätzlich, dass sich seit gehilfentagen schon einiges getan hat.

Susa
12.09.2006, 10:28
ach oL, Herr Kreutzkam hat´s doch nur gut gemeint! nicht in jedem Beitrag die Rosinen rauspicken!!!

TL
12.09.2006, 12:11
@ ol:

das war dann wohl etwas :klugschei , oder?

Krabbe
12.09.2006, 12:25
Ja, ja, da hat es oL Herrn Kreutzkam aber richtig gezeigt! :wechlach:

Erzett
12.09.2006, 12:31
Meine ehemalige Klassenlehrerin hat gesagt, "wer klein schreibt ist kleinlich". Wohl wahr :wechlach:

Rösi
12.09.2006, 12:35
Hallo, dann möchte ich mich auch mal vorstellen, Prüfung 1998, seitdem im schönen MV eingesetzt im Grundbuch, Zwangsvollstreckung, Strafvollstreckung- und Kosten, nunmehr neu Nachlass und HInterlegungen, UR I und II im 30 Wochenstundendezernat; Privat: 44 Jahre, verheiratet mit auch einem Rpfl, es bleibt also in der Familie, wir haben zwei kleine Zeitvertreiber, 4 Jahre und 19 Monate und ich habe aus meinem ersten Leben noch zwei große Kinder, 20 und 24 Jahre, super, dass es dieses Forum gibt, es ist für mich die perfekte Form der Fortbildung . Glückwünsch und bleibt bloß dran!!!

13
12.09.2006, 12:39
Ein herzliches http://www.cosgan.de/images/more/flowers/043.gifauch Dir und weiterhin Spaß und noch mehr Infos im Forum. Wir werden mit allem, was wir haben, dranbleiben... ;)

Susa
12.09.2006, 13:27
@ ol:

das war dann wohl etwas :klugschei , oder?

oL peilt die 2.000-Marke an, da muss man schon immer mal was schreiben (auch wenn es die anderen manchmal einfach nur nervt!)

Erzett
12.09.2006, 13:31
oL peilt die 2.000-Marke an, da muss man schon immer mal was schreiben (auch wenn es die anderen manchmal einfach nur nervt!)

ich muss jetzt einfach mal :wechlach: :aetsch: :wechlach:

GabiP.
13.09.2006, 14:27
Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen, [...]liebe Anwaltsgehilfinnen und Anwaltsgehilfen

der hinweis sei erlaubt, dass die berufsgruppe seit langen jahren "fachangestellte/r" heisst.

dass es darauf aufbauend seit 2001 die "Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Rechtsfachwirt/Geprüfte Rechtsfachwirtin (Bundesgesetzblatt I, 2250)" gibt, zeigt zusätzlich, dass sich seit gehilfentagen schon einiges getan hat.

Nur dass die ehemaligen Gehilfen sich eigentlich nicht Fachangestellte nennen dürften :wall: Dass das jetzt Fachangestellte heißt wissen aber oft die RAe´s nicht! Ich les immer wieder "Gehilfin" gesucht. Gut, dass ich mich dann getrost melden kann. :cup:

Shine
14.09.2006, 17:09
Hallo Herr Kreutzkam:
Herzliches Willkomen im Forum!
Hätte ich mir ja denken können, dass Sie immer weiter aktiv bleiben!:D
Bin ebenfalls ehem. Studentin und freue mich, dass Sie auch im Forum gelandet sind!:)

oL
15.09.2006, 09:34
@ ol:

das war dann wohl etwas :klugschei , oder?

das hat nichts mit klugscheißerei zu tun. ich arbeite halt in einem RA- und Notarbüro und weiss, dass vielen kollegen/innen dort der Hut hochgeht, wenn sie als gehilfen abklassifiziert werden. in zeiten, wo selbst ein maurer sich "steinversetzungstechniker" nennen kann, ist das doch wohl auch nachvollziehbar. jedenfalls sollte jeder, der in dem bereich schult und auch selbst tätig ist, die terminologie insoweit korrekt verwenden; dies schon um sich beim betroffenen personenkreis nicht unnötig und ungewollt unbeliebt zu machen.

skugga
15.09.2006, 23:04
Unbeliebt macht sich bei mir hauptsächlich derjenige (meist Mandantschaft), der mich für ein nägellackierendes Blödchen hält; auch als Gehilfin (hallo Gaby P. :) ) bestehe ich dann auf der Fachangestellten. Als Selbstbezeichnung benutze ich durchaus auch mal den Terminus "Rechtsanwaltsfachsklavin"... :D

13
16.09.2006, 12:09
Hallo Leute,
dieses Subforum soll eine Vorstellungsrunde sein, daher bitte http://www.addis-welt.de/smilie/smilie/schild/offtopic.gif.
Diskutiert werden kann im Smalltalk oder in der Gummizelle... ;)

Jave123
16.09.2006, 14:13
Hallo Herr Kreutzkam,

da kann man sich nur anschliessen.

Schöne Grüße ebenfalls als Isar-Fachseminar-Schreiber und auf interessante Themen und Stunden im Forum.

LG JAVE123:daumenrau :tipptipp :akten

nyana
21.09.2006, 11:32
Ich les und les... - aber nirgends les ich Schwetzingen!! Von dort wurde ich 1996 auf die Kundschaft losgelassen und hab außer dem Handesregister und Inso schon in allem mal rumgewerkelt. Nach meiner 2. Babypause fass ich jetzt grad im Vereinsrecht und der lieben Zwangsvollstreckung Fuß und das wir mir doch durch die vielen vielen Beiträge hier gut erleichtert!!

Annett
21.09.2006, 11:55
Ein herzliches Hallo im Forum an Herrn Kreutzkam:welcome: ,

schön mal einen Dozenten, wenn auch a.D., hier zu treffen. Bin auch eine ehemalige HI-heimerin (Jahrgang Februar 1991).

Shiva
26.09.2006, 15:49
Dann reihe ich mich mal ein. Bin noch ganz neu hier. Prüfung erst 2005 in Schwetzingen. Bin jetzt an einem relativ kleinen AG und bearbeite Vormundschaften/Betreuungen (ca. 60 %) und Nachlass (ca. 40 %). Nebenbei noch Hinterlegungssachen, aber die zählen ja doch nichts.

Sonnen_blume
26.09.2006, 16:01
Dann will ich auch mal die Gunst der Stunde nutzen und mich hier sozusagen "vorstellen"!:bighi:

Hab mein Diplom Ende 1996 in RoF gemacht und bin seitdem, unterbrochen durch zweimal Erziehungsurlaub bzw. Elternzeit, in Thüringen als Rpfl. am wirken. Gegenwärtig treiben mich die blauen Akten meines Familiendezernates ab und an schon mal in den Wahnsinn... aber was solls... hab ich Fragen, bin ich hier ja wohl an der richtigen Adresse...;)

13
26.09.2006, 16:14
Ein herzliches http://www.cosgan.de/images/more/flowers/043.gifim Forum und viel Spaß!
Richtig bist Du hier immer - für Fragen und Antworten... ;)

augustina
26.09.2006, 16:20
hallo ich möchte auch so ein wunderschönes willkommens-gesteck:-)

ich bin die augustina aus dem schönen bayern, 30j, mache hauptsächlich zivil- und familiensachen, in vertretung so ziemlich alles.
ich freue mich auf Eure tips und tricks.

13
26.09.2006, 16:28
Immer dasselbe ist langweilig, daher bekommst Du mit dem gleichen herzlichen Willkommen eine andere Kreation: http://www.cosgan.de/images/more/flowers/060.gif

Auch Dir viel Spaß und...immerhin sind wir dezernatsverwandt (C + F)... :)

senta
26.09.2006, 17:17
Auch ich habe mich nun getraut mich anzumelden.

Ich bin seit 1998 Rechtspflegerin.

Zunächst war ich beim Arbeitsgericht tätig, bis ich doch noch den Absprung zur "normalen" Justiz geschafft habe.

Ich bin derzeit ausschließlich mit Grundbuchsachen an einem größeren Amtsgericht (immerhin unter den "Top 5" in Bayern) beschäftigt.

augustina
26.09.2006, 17:28
ein hallo an alle 30jährigen rechtspflegerinnen aus bayern:laola :laola

Stefan
26.09.2006, 17:57
Jau, dann auch ein herzliches Willkommen an senta: http://www.cosgan.de/images/more/flowers/064.gif (mit 13´s Gebinden kann und will ich nicht mithalten:D )

13
26.09.2006, 18:12
Na, na, Stefan, haben sie Dir das Gehalt gekürzt? :D

Ich habe noch etwas passend zur Jahreszeit: http://www.cosgan.de/images/more/flowers/008.GIF

Katzenfisch
27.09.2006, 13:31
Hallo da draußen, dann will ich mich auch mal vorstellen. Gelernter Beruf Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Habe mich 1980 mal in eine Anwaltskanzlei verirrt und wurde sofort im Büro an einen Stuhl gekettet zu den anderen Sklaven. Ich hatte nicht den Hauch einer Ahnung, worauf ich mich da eingelassen hatte. Mein Stuhl war der des Notariatssklaven. Habe mich mühsam learning bei doing eingearbeitet. Ich scheine nicht ganz untauglich zu sein, weil ich den Job immer noch ausübe. Heute aber einsam in einem eigenen Büro. Bin Mädchen für alles bei 3 Notaren.

Frohes stressfreies Schaffen an alle. :)

13
27.09.2006, 14:15
http://www.cosgan.de/images/more/flowers/043.gifin unserem Forum mit lauter Leidensgenossen und viel Spaß!
Sind wir nicht alle Sklaven? :D Wir haben aber dadurch einen Vorteil: Sklaven können nicht entlassen, sie müssen verkauft werden! ;)

Olli-DA
06.10.2006, 13:55
Gelernter Beruf Kaufmann im Groß- und Außenhandel.

Ich will ja nicht indiskret wirken, aber bevor du vom Kaufmann zur Notariatsangestellten wurdest... gab es da 'ne Geschlechtsumwandlung?? ;) :strecker

augustina
06.10.2006, 14:07
Gelernter Beruf Kaufmann im Groß- und Außenhandel.

Ich will ja nicht indiskret wirken, aber bevor du vom Kaufmann zur Notariatsangestellten wurdest... gab es da 'ne Geschlechtsumwandlung?? ;) :strecker

das hatte ich mich allerdings auch schon gefragt:D :wechlach:

Tommy
06.10.2006, 14:23
Na ja, Kaufmännin wäre ja auch mehr als nur ein bisschen doooof, oder?

Da fällt mir immer wieder die unsinnige Begrüßung bei einer Vereinsversammlung ein:
"Guten Abend liebe Mitglieder und Mitgliederinnen" Von wegen der Mitglied und die Mitgliederin, Sachen gibt´s.

advocatus diaboli
06.10.2006, 14:31
Noch 'ne Alternative: Kaufmann (w) :unschuldi

13
06.10.2006, 15:21
"Guten Abend liebe Mitglieder und Mitgliederinnen" Von wegen der Mitglied und die Mitgliederin, Sachen gibt´s.

Das kenne ich etwas anders:

Ich begrüße alle Mitglieder und alle Ohneglieder... :D :oops:

cheyenne
06.10.2006, 17:21
"Guten Abend liebe Mitglieder und Mitgliederinnen" Von wegen der Mitglied und die Mitgliederin, Sachen gibt´s.
Das kenne ich etwas anders:

Ich begrüße alle Mitglieder und alle Ohneglieder... :D :oops:


:wechlach::wechlach: der war gut :wechlach::wechlach::wechlach::wechlach::wechlach:

Olli-DA
09.10.2006, 07:22
Na ja, Kaufmännin wäre ja auch mehr als nur ein bisschen doooof, oder?

öh... Kauffrau?? :confused:

Anja06
09.10.2006, 09:34
Ich glaube, "Kauffrau für Groß- und Außenhandel" ist die exate Bezeichnung. Habe ich nämlich in grauer Vorzeit auch mal gelernt.

Erzett
09.10.2006, 09:54
Da fällt mir immer wieder die unsinnige Begrüßung bei einer Vereinsversammlung ein:
"Guten Abend liebe Mitglieder und Mitgliederinnen" Von wegen der Mitglied und die Mitgliederin, Sachen gibt´s.


Wie sagte ein Ex-Bundespräsi so schon:
"Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Neger" :wechlach:

li_li
09.10.2006, 09:56
Holla! :eek: Wirklich?

Erzett
09.10.2006, 10:01
Jo (ist allerdings schon etwas her)

UHU
09.10.2006, 12:49
Hört sich so nach dem grünen Heinrich an :strecker

Katzenfisch
09.10.2006, 13:09
Hi, in meinem Kaufmannsbrief steht tatsächlich "Kaufmann im Groß- und Außenhandel - Schwerpunkt Betriebswirtschaft". Damals - 1970 - kannte man in Deutschland keine weibliche Form des Kaufmanns. Das kam erst viel später im Zuge der sogenannten Gleichstellung - oder so ähnlich -.

Noch schlimmer sind allgemein die Hebammen dran. Die heißen heute noch "Hebamme", obwohl es mittlerweile auch in diesem Berufszeig männliche Hebammen gibt.

13
09.10.2006, 14:10
Was sind Sie von Beruf? - Hebammerich! :wechlach: :wechlach:

womü
09.10.2006, 14:11
(...) männliche Hebammen (...)

Huch, wie nennt man die denn???:gruebel: :gruebel: :gruebel:

UHU
09.10.2006, 14:16
Was sind Sie von Beruf? - Hebammerich! :wechlach: :wechlach:

... oder Hebämmer?

womü
09.10.2006, 14:19
Ich hab's: Hebammeur!:strecker

advocatus diaboli
09.10.2006, 14:20
Was sind Sie von Beruf? - Hebammerich! :wechlach: :wechlach:


... oder Hebämmer?

Entbindungspfleger! :klugschei

Freezer
09.10.2006, 14:21
Huch, wie nennt man die denn???:gruebel: :gruebel: :gruebel:

:klugschei auch wenns die Vorstellungsrunde ist:
Geburtshelfer oder Entbindungspfleger

Freezer

:nzfass: zu spät