Ohne Kostenentscheidung geht nichts und euer Mandant ist sowieso immer euer Kostenschuldner.

Ob es eine Möglichkeit gibt, diese Kosten auf dem Prozessweg geltend zu machen? :confused: