Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 41 bis 46 von 46

Thema: Grundbuchanlegung und Nachforschungen

  1. #41
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    1.474
    Ich brauche mal eure Hilfe.
    Der Realverband beantragt die Grundbuchanlegung für ein Grundstück.
    Auf Anfrage "behauptet" er, Eigentümer zu sein. Das Katasteramt hat keine Daten zu dem betreffenden Bereich.

    Öffentliche Lasten pp. werden nicht gezahlt. Es handelt sich um eine Grünfläche, weit abgelegen von Orten, sodass wohl auch eine Anfrage bei Nachbarn pp. nichts bringen dürfte.

    Bis auf die Behauptung des Realverband habe ich also überhaupt nichts...

    Das Verfahren endet ja mit Grundbucheintragung, zurückweisen darf ich den Antrag nicht.
    Allerdings habe ich keine Ahnung, wie ich an weitere Nachweise kommen soll. Habt ihr noch eine Idee?

  2. #42
    Club 1.000 Avatar von MWSAD
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    22.09.2005
    Beiträge
    1.216
    Spontan aus der Mittagspause raus:

    Aufgebotsverfahren??
    Nein, die Bibel hat keine Widersprüche! Oder? Doch!
    siehe Link

    http://www.youtube.com/watch?v=RB3g6...layer_embedded

  3. #43
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    1.474
    Laut Holzer in Hügel (Rn. 2 zu § 119) hat das GBA aber zuvor den Eigentümer zu ermitteln. Und das habe ich ja nicht wirklich gekonnt...

  4. #44
    User
    Beruf
    Rechtspflegel
    Registriert seit
    28.04.2015
    Beiträge
    41
    Zitat Zitat von Pullmoll Beitrag anzeigen
    Das Katasteramt hat keine Daten zu dem betreffenden Bereich.
    Diese Auskunft entspricht nicht der Wahrheit. Jedes Flurstück ist elektronisch erfasst und verzeichnet. Wenn das Katasteramt keine Ordnung in seinen Unterlagen hat, würde ich alte Flurbuchauszüge anfordern. Wetten dass dort eine Eintragung zu dem Flurstück existiert!

  5. #45
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    1.474
    Zitat Zitat von Mr.X Beitrag anzeigen
    Diese Auskunft entspricht nicht der Wahrheit. Jedes Flurstück ist elektronisch erfasst und verzeichnet. Wenn das Katasteramt keine Ordnung in seinen Unterlagen hat, würde ich alte Flurbuchauszüge anfordern. Wetten dass dort eine Eintragung zu dem Flurstück existiert!
    Aber was hilft mir das, wenn die mir sagen, dass sie nichts haben...

  6. #46
    User
    Beruf
    Rechtspflegel
    Registriert seit
    28.04.2015
    Beiträge
    41
    Zitat Zitat von Pullmoll Beitrag anzeigen
    Aber was hilft mir das, wenn die mir sagen, dass sie nichts haben...
    Da alle Grundbuchämter elektronischen Zugang zum Kastaster haben müssen:

    1. Flurkarte einsehen und ausdrucken (gibt es das Flurstück und gehört es zu eurem Zuständigkeitsbereich?)
    2. Detailausdruck zu diesem Flurstück aus dem Kataster fertigen (Wirtschaftsart, Lage, Buchungsstelle, Eigentümer)
    3. Detailausdruck zu sämtlichen angrenzenden Flurstücken aus dem Kataster fertigen
    4. Wenn dort kein Eigentümer aufgeführt ist, mehrere alte Flurbuchauszüge aus den Jahren 18xx, 19xx (vor 1933) anfordern (dort sind die Eigentümer zu den Flurstücken aufgeführt!)
    5. Notfalls noch den Rezeß anfordern

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •