Es wird eine vollstreckbare Ausfertigung eines Versäumnisurteils vorgelegt, wonach der Beklagte verpflichtet wird, das Eigentum an die Beteiligte XY zu übertragen, was ja die Auflassung ersetzt.
Frage: Unbedenklichkeitsbescheinigung erforderlich oder nicht ??
Danke.
pricilla