Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 46

Thema: Zinsen titulieren

  1. #1
    Club 1.000 Avatar von Geniesserin
    Beruf
    ReNo-Fachangestellte
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.036

    Zinsen titulieren

    Guten Morgen,
    stehe derzeit total auf dem Schlauch.
    Ich will Kosten der Zwangsvollstreckung und Zinsen nach VB titulieren lassen. Kosten der ZV mit Antrag nach 788 II ZPO, soviel ist klar. Aber wie ist das mit den laufenden Zinsen ab VB-Erlass? Muss ich dafür einen neuen MB beantragen oder kann das mit in den KFA rein?
    Ich bin im Moment echt ratlos.

    Leben und leben lassen - Irren ist schließlich menschlich

  2. #2
    Club 18.000 Avatar von rainer19652003
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    18.945
    Meinst Du die Zinsen auf die Hauptforderung?

  3. #3
    UHU
    Gast
    Zitat Zitat von Geniesserin Beitrag anzeigen
    stehe derzeit total auf dem Schlauch.
    Das stimmt wirklich!

    Zitat Zitat von Geniesserin
    Ich will Kosten der Zwangsvollstreckung und Zinsen nach VB titulieren lassen. Kosten der ZV mit Antrag nach 788 II ZPO, soviel ist klar.
    Rüchtüch!

    Zitat Zitat von Geniesserin
    Aber wie ist das mit den laufenden Zinsen ab VB-Erlass? Muss ich dafür einen neuen MB beantragen oder kann das mit in den KFA rein?
    Die Verzinsung ist doch bestimmt im VB tituliert mit den Worten:
    xxx% Zinsen auf xxxx Euro ab 00.00.0000
    Daher ist eine neue Titulierung nicht erforderlich.
    Ist jedoch die Verzinsung ursprünglich nicht beantragt worden, ist nur ein neuer MB erforderlich.

    Zitat Zitat von Geniesserin
    Ich bin im Moment echt ratlos.
    Zum Glück nicht Radlos!

  4. #4
    Moderatorin / Club 5.000 Avatar von beldel
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    26.07.2006
    Ort
    Elbflorenz
    Beiträge
    5.719
    Ich verstehe jetzt nicht, was du willst. Die Zinsen sind doch im VB schon tituliert. Eine zweite Titulierung darüber geht nicht. Wenn du aber damals im MB/VB keine Zinsen mit beantragt hattest, dürfte jetzt nichts mehr gehen.

  5. #5
    Club 1.000
    Themenstarter
    Avatar von Geniesserin
    Beruf
    ReNo-Fachangestellte
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.036
    Zitat Zitat von rainer19652003 Beitrag anzeigen
    Meinst Du die Zinsen auf die Hauptforderung?
    Ja, ich meine die Zinsen auf die Hauptforderung.
    Im Titel steht: hinzu kommen laufendenzinsen 5%-punkte über dem jew. Basiszinssatz aus XX,XX € seit dem 00.00.00.

    Diese Zinsen verjähren doch nach drei Jahren und das will ich verhindern, aber nicht durch ZV. Oder habe ich da was mit der regelmäßigen Verjährung falsch verstanden?

    Leben und leben lassen - Irren ist schließlich menschlich

  6. #6
    Club 18.000 Avatar von rainer19652003
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    18.945
    Schau mal in § 197 Abs. 1 BGB rein, damit sollte sich Deine Frage erledigt haben.

  7. #7
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    722
    Nee, rainermdvZ, ich lese gerade § 197 Abs 2 BGB und komme auch ins Grübeln!
    Die meisten Probleme lösen sich von selbst - man darf sie nur nicht dabei stören.

  8. #8
    Club 1.000
    Themenstarter
    Avatar von Geniesserin
    Beruf
    ReNo-Fachangestellte
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.036
    Zitat Zitat von rainer19652003 Beitrag anzeigen
    Schau mal in § 197 Abs. 1 BGB rein, damit sollte sich Deine Frage erledigt haben.
    Meinst Du § 197 Abs 1 Nr. 3 BGB? Und was ist mit Abs. 2? Der bezieht sich doch auch auf Nr. 3-5?

    Mist, emerson war schneller.

    Leben und leben lassen - Irren ist schließlich menschlich

  9. #9
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    tief im wilden Osten
    Beiträge
    1.551
    Vielleicht wird es mit § 212 Abs. 1 BGB klarer?
    Alles Gute im Leben ist entweder illegal, unmoralisch oder macht dick. (Murphys Gesetz)

  10. #10
    Club 7.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    7.809
    Tatsächlich tituliert sind die Zinsen im VB ab dem Datum, das im VB drinsteht bis zur Rechtskraft des VB. Diese verjähren nicht.

    Alles andere kann - wenn nicht die ZV brav durchgeführt wird - verjähren. Am 01.01.2008 waren z.B. alle Zinsen, die bis zum 31.12.2004 aufgelaufen waren, verjährt. Deshalb müssen diese Zinsen entweder tituliert werden (das geht nicht im Festsetzungsverfahren) oder die Verjährung muss durch eine ZV-Maßnahme unterbrochen werden.
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

  11. #11
    Club 18.000 Avatar von rainer19652003
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    18.945
    § 497 Abs. 3 S. 4 BGB

  12. #12
    Club 1.000
    Themenstarter
    Avatar von Geniesserin
    Beruf
    ReNo-Fachangestellte
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.036
    Zitat Zitat von rainer19652003 Beitrag anzeigen
    § 497 Abs. 3 S. 4 BGB
    Gilt das nicht nur bei darlehensbeträgen? Ich meine, in diesem Fall ist ja schon die Forderung an sich tituliert worden. Verflixt, der Vorgang ist echt blöd (hab ich mir auch noch selbst eingebrockt).

    Leben und leben lassen - Irren ist schließlich menschlich

  13. #13
    Club 7.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    7.809
    § 497 BGB gilt nur bei Verbraucherkrediten. Kommt halt drauf an, worum es im Titel geht. Was für ein Anspruch wurde denn genau tituliert? Wenn Antragsteller ne Bank war und Antragsgegner ein Verbraucher, dann passt der hier schon. Dann verjährt auch nix.

    Ansonsten gilt mein weiter oben Gesagtes - #10.
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

  14. #14
    No Angel
    Gast
    Zitat Zitat von beldel Beitrag anzeigen
    Wenn du aber damals im MB/VB keine Zinsen mit beantragt hattest, dürfte jetzt nichts mehr gehen.
    Muss mich hier mal mit reinhägen. Verstehe ich das richtig, dass ich auf Forderungen, die einst ohne Zinsen tituliert wurden, im Nachhinein keine Zinsen mehr titulieren lassen kann? (z.B. Zinsen für einen bestimmten Zeitraum als Festbetrag 01.01.08 bis 31.12.08)

  15. #15
    Club 1.000
    Beruf
    Forderungsmanager
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.292
    Zitat Zitat von No Angel Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von beldel Beitrag anzeigen
    Wenn du aber damals im MB/VB keine Zinsen mit beantragt hattest, dürfte jetzt nichts mehr gehen.
    Muss mich hier mal mit reinhägen. Verstehe ich das richtig, dass ich auf Forderungen, die einst ohne Zinsen tituliert wurden, im Nachhinein keine Zinsen mehr titulieren lassen kann? (z.B. Zinsen für einen bestimmten Zeitraum als Festbetrag 01.01.08 bis 31.12.08)
    Doch, aber nicht mehr im Mahnverfahren, sondern dann muss wohl sofort geklagt werden. Und das ist halt deutlich teurer.
    „Je weniger die Leute wissen,
    wie Würste und Gesetze gemacht werden,
    desto besser schlafen sie!“

  16. #16
    Club 1.000
    Themenstarter
    Avatar von Geniesserin
    Beruf
    ReNo-Fachangestellte
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.036
    Zitat Zitat von Jamie Beitrag anzeigen
    § 497 BGB gilt nur bei Verbraucherkrediten. Kommt halt drauf an, worum es im Titel geht. Was für ein Anspruch wurde denn genau tituliert? Wenn Antragsteller ne Bank war und Antragsgegner ein Verbraucher, dann passt der hier schon. Dann verjährt auch nix.

    Ansonsten gilt mein weiter oben Gesagtes - #10.
    Es wurde "ganz normal" Forderung aus Warenlieferung tituliert.
    Werde dann mal einen KFA für die Kosten der ZV machen und einen MB für die Zinsen ab VB-Datum bis heute.
    Die Zinsen ab morgen verjähren dann erneut in drei Jahren, richtig?

    Leben und leben lassen - Irren ist schließlich menschlich

  17. #17
    No Angel
    Gast
    Chris A Das hör ich jetzt zum ersten Mal. Meine Behörde ist jetzt nämlich darauf gekommen, Unterhaltsrückstände (auch uralte) ab 01.01.08 zu verzinsen. Wir als (unwissende) ausführende Sachbearbeiter dachten dann wir können dann bestimmte Zeiträume durch Mahnverfahren titulieren lassen, wenn über die eigentliche Forderung bereits ein Vollstreckungsbescheid existiert. Woraus ergibt sich mir Deine Aussage, kann man das irgendwo nachlesen?

  18. #18
    UHU
    Gast
    Zitat Zitat von Geniesserin Beitrag anzeigen
    Werde dann mal ... einen MB für die Zinsen ab VB-Datum bis heute.
    Hierfür sehe ich kein Rechtschutzbedürfnis, da bereits ein Titel (VB) vorliegt.

  19. #19
    Club 7.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    7.809
    Doch, Rechtsschutzbedürfnis besteht wegen bevorstehender Verjährung, wenn keine ZV-Maßnahme möglich. Sonst sind die Zinsen futsch,deshalb Titulierung nötig.
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

  20. #20
    Club 7.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    7.809
    Zitat Zitat von Geniesserin Beitrag anzeigen
    Die Zinsen ab morgen verjähren dann erneut in drei Jahren, richtig?
    Verjährung kann nur zum Jahresende eintreten. Die Zinsen des Jahres 2008 verjähren am 01.01.2011.
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •