Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27

Thema: Empfehlenswerte Literatur für Kosten und FamFG

  1. #1
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    310

    Empfehlenswerte Literatur für Kosten und FamFG

    Hallo zusammen,

    bei uns wurde von der Verwaltung angefragt, ob Bücherwünsche bestehen. Da ich noch nicht so lange Kosten, Familiensachen und Strafsachen bearbeite - kenn ich auch noch nicht so viele Kommentare für diese Gebiete bzw. kann nicht wirklich einschätzen, welche von denen praxistauglich sind.

    Jetzt wollt ich mal fragen, ob jemand einen kommentar besonders empfehlen kann. Hat denn jemand überhaupt schon entsprechende Literatur zum FamFG?

  2. #2
    Club 1.000-Anwärter
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    777
    FamFG-Kommentar mit FamGKG: Schulte-Bunert/Weinreich, FamFG, Luchterhand.
    FamFG-Buch zur Einarbeitung: Zimmermann, Das neue FamFG, C.H.Beck.

  3. #3
    Club 6.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    27.07.2006
    Ort
    OWL
    Beiträge
    6.136
    @ Harald:
    Liegen dir dir genannten Bücher bereits vor ? Kannst du was zu deren Qualität sagen?

    Wir geht es ähnlich wie Sonnenschein2006. Da bei uns schon das "Juni-Fieber" ausgebrochen ist, möchte die Verwaltung zur Einführung des FamFG zum einen eine Synopse und einen oder mehrere Kommentare zum FamFG anschaffen. Beim großen Fluss habe ich unter dem Stichwort "FamFG" zwar einige Treffer erhalten.

    Dennoch würde mich interessieren, wer bereits eine Synopse oder einen Kommentar zum FamFG vorliegen hat und hier ggf. eine kurz Kritik einstellen könnte.

    Viele der Kommentare scheinen lt. dem großen Fluss ja erst kurz vor dem 01.09.2009 rauszukommen, so das bereits erschienene Kommentare aufgrund der nicht eingearbeiteten Gesetzesänderungen bereits veraltet sein könnten, oder ?
    "Der Staat ist vom kühlen, aber zuverlässigen Wächter zur Amme geworden. Dafür erdrückt er die Gesellschaft mit seiner zärtlichen Zuwendung."

  4. #4
    Club 1.000-Anwärter
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    777
    Die Bücher liegen mir vor, und derzeit halte ich beide für die besten FamFG-Bücher auf dem Markt.
    Der "Schulte-Bunert/Weinreich, FamFG" ist derzeit der einzige richtige FamFG-Kommentar auf dem Markt, und die Kommentierung ist wirklich erschöpfend. Wichtig ist auch, dass der Kommentar keine bloße Wiedergabe der BT- und BR-Drucksachen enthält, sondern das FamFG wissenschaftlich und praktisch aufarbeitet. Das liegt vor allem an der Kommentierung des Hr. Prof. Schulte-Bunert.
    Der "Zimmermann, Das neue FamFG" eignet sich für den ersten, zugleich jedoch sehr fundierten Einstieg. Zimmermann ist übrigens einer der Autoren des Keidel, FamFG, der im September erscheinen wird (das ist das Standardwerk).
    Die beste Synopse bietet derzeit Kemper, FamFG-FGG-ZPO, Kommentierte Synopse, NOMOS; hier fährt man billiger, wenn man Kemper + Kroiß/Seiler, Das neue FamFG, NOMOS, im Doppelpack kauft.
    Die vor wenigen Tagen erschienene Synopse von Spanl, Walhalla-Verlag, ist wohl eher an das rechtssuchende Publikum gerichtet.
    Nächste Woche wird dann der Beck´sche Kurzkommentar von Bumiller/Harders erscheinen.
    Im September folgen:
    - Keidel, FamFG, C.H.Beck
    - Münchener Kommentar, Bd. 4, FamFG
    - Prütting/Helms, FamFG, Otto-Schmidt-Verlag.

    Am Horizont ist auch der Loseblattkommentar von Holzer, FamFG, RWS-Verlag, mit regelmäßigen Ergänzungslieferungen zum FamFG (wird wohl im Oktober erscheinen).

  5. #5
    Club 6.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    27.07.2006
    Ort
    OWL
    Beiträge
    6.136
    Danke für die ausführliche Antwort. Mal sehen welchen Einfluss die auf die Bestellung der hiesigen Verwaltung hat.
    "Der Staat ist vom kühlen, aber zuverlässigen Wächter zur Amme geworden. Dafür erdrückt er die Gesellschaft mit seiner zärtlichen Zuwendung."

  6. #6
    Fesdu
    Gast
    Angesichts der Tatsache, dass der Gesetzestext noch nicht abschließend feststeht, würde ich derzeit keine FamFG-Kommentare anschaffen....

  7. #7
    Club 8.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    8.751
    Es reicht schon, dass in den Seminaren jedem wat anneres erzählt wird, weil jeder sein Skript in unterschiedlichen Stadien der Gesetzesentwicklung geschrieben oder sich an den verschiedensten Beiträge in der Fachliteratur orientiert hat (die auch in zeitlich größeren Abständen entstanden).

    So kommen dann erstaunliche und unterschiedliche Vorträge zusammen.
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

  8. #8
    Gehört zum Inventar
    Themenstarter

    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    310
    Aber irgendwas braucht man doch um ab september arbeiten zu können... also ich bin ganz froh, dass hier jetzt schon bücher bestellt werden sollen. dann stehen die chancen ganz gut, dass dann zur gesetzesänderung auch tatsächlich ein kommentar zum nachlesen da ist.
    und Änderungen wird es sowieso immer wieder geben, weil wieder irgendwelche sachen vergessen worden sind. wenns danach geht, bräuchte man sich ja nie einen kommentar anschaffen...

  9. #9
    Borrelio
    Gast
    Bezüglich der Änderungen im Betreuungsverfahren findet sich im Internet eine gute Synopse von Herrn Deinert.

    Vielleicht reicht diese (neben dem aktuellen Gesetzestext) am Anfang erst einmal zum Arbeiten.

  10. #10
    Club 4.000 Avatar von Sonea
    Beruf
    Rpfl.
    Registriert seit
    05.12.2008
    Ort
    over the hills and far away
    Beiträge
    4.255
    @ Borrelio:

    Und wo im Netz findet sich die Synopse?
    Ich mache keine Fehler ... ich erschaffe kleine Katastrophen.



  11. #11
    Borrelio
    Gast
    Ich bin über eine (weite verbreitete) Suchmaschine gegangen.

    Der Einfachheit halber stelle ich sie mal hier ein.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  12. #12
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    gepr. Rechtsfachwirtin
    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    366
    gelöscht
    Geändert von Osterhase (11.07.2009 um 10:08 Uhr)

  13. #13
    Club 8.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    8.751
    -gelöscht-
    Geändert von Jamie (10.07.2009 um 20:23 Uhr) Grund: weil woanders noch mal gepostet
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

  14. #14
    Club 2.000 Avatar von online
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    2.708
    Zitat Zitat von Ernst P. Beitrag anzeigen

    Viele der Kommentare scheinen lt. dem großen Fluss ja erst kurz vor dem 01.09.2009 rauszukommen, so das bereits erschienene Kommentare aufgrund der nicht eingearbeiteten Gesetzesänderungen bereits veraltet sein könnten, oder ?
    Dieses Problem besteht auf Grund der vielen Gesetzesänderungen immer noch.

    Kann jemand gute Aufsätze zum Einstieg in die Problematik FamFG bzgl. Familiensachen des Rechtspflegers empfehlen?

    Und hat jemand schon einen Kommentar zum FamFG bei sich stehen, der sich gut liest?
    _________________


    _________________________________________________________________________________

    Alles hat einmal ein Ende.

    Sogar der Montag!


  15. #15
    Gehört zum Inventar Avatar von jarf
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    515
    Für Strafsachen kann ich folgende Literatur empfehlen:

    Burhoff, RVG, Straf- und Bußgeldsachen, 2. Auflage.
    Isak/Wagner, Strafvollstreckung, 7. Auflage, Verlag C. H. Beck

    Hat mir schon oft weitergeholfen
    Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muss.
    Hermann Gmeiner

  16. #16
    Club 6.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    27.07.2006
    Ort
    OWL
    Beiträge
    6.136
    Ein erster Blick in den Keidel, FamFG, 16. Auflage (war m. E. schon das Standartwerk zum FGG) war ganz positiv (was auch daran liegen mag, dass meine Erwartungen an die ersten Auflagen von Kommentaren zum FamFG eher niedrig sind).
    "Der Staat ist vom kühlen, aber zuverlässigen Wächter zur Amme geworden. Dafür erdrückt er die Gesellschaft mit seiner zärtlichen Zuwendung."

  17. #17
    Borrelio
    Gast
    Zitat Zitat von jarf Beitrag anzeigen
    Für Strafsachen kann ich folgende Literatur empfehlen:

    Burhoff, RVG, Straf- und Bußgeldsachen, 2. Auflage.
    Isak/Wagner, Strafvollstreckung, 7. Auflage, Verlag C. H. Beck

    Hat mir schon oft weitergeholfen

    Das war wohl der falsche Thread.



    Gibt es inzwischen weitere Erfahrungsberichte mit FamFG-Kommentaren?

  18. #18
    Club 1.000 Avatar von jc
    Beruf
    RA, FA VerkehrsR
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Bayern
    Alter
    47
    Beiträge
    1.742
    Zitat Zitat von online Beitrag anzeigen

    Kann jemand gute Aufsätze zum Einstieg in die Problematik FamFG bzgl. Familiensachen des Rechtspflegers empfehlen?
    Auf den Seiten der Justizakademie NRW (www.jak.nrw.de) sind verschiedene Skripte zum FamFG und FamGKG als pdf, welche sich wohl an Richter, Rechtspfleger und Kostenbeamte richten.

    Die Skripte sind glaub´ich recht ausführlich.

    Im Moment komme ich nicht auf die Seite, mein Mozzarella meldet Zeitüberschreitung. Probiert es später nochmal.






    Wohlan!Deutscher Meister 2014!






  19. #19
    Club 1.000 Avatar von jc
    Beruf
    RA, FA VerkehrsR
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Bayern
    Alter
    47
    Beiträge
    1.742
    Jetzt geht´s wieder.

    Hier gibt´s die Skripte (auch zur VA-Strukturreform).






    Wohlan!Deutscher Meister 2014!






  20. #20
    Club 6.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    27.07.2006
    Ort
    OWL
    Beiträge
    6.136
    Ohne die Skripte der JAK schlecht machen zu wollen, halte ich die Skprite von Schaal die hier unter "FamFG und seine Auswirkungen in der notariellen Praxis (Sonderveranstaltung am 9. Februar 2009)" veröffentlicht werden auf den ersten (und auch den zweiten ?) Blick, für ausführlicher und besser.
    "Der Staat ist vom kühlen, aber zuverlässigen Wächter zur Amme geworden. Dafür erdrückt er die Gesellschaft mit seiner zärtlichen Zuwendung."

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •