Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: GB-Berichtigung aufgrund Erbfall beim Dauerwohnrecht

  1. #1
    Administrator / Club 13.000 Avatar von Ulf
    Beruf
    Dipl.-Rpfl. (FH)
    Registriert seit
    07.04.2005
    Ort
    Im Oldenburger Münsterland (Niedersachsen)
    Alter
    40
    Beiträge
    14.137

    GB-Berichtigung aufgrund Erbfall beim Dauerwohnrecht

    Die Eheleute A und B sind Gesamtberechtigte nach § 428 BGB eines (veräußerlichen und vererblichen) Dauerwohnrechts.

    A ist verstorben und von B, C und D beerbt worden. Entsprechender Erbschein wird vorgelegt und es wird die GB-Berichtigung bzgl. des Dauerwohnrechts beantragt.


    Fragen:
    1. Wie trage ich sowas ein?
      Vermutlich als Veränderung in den Spalten 4 - 6, oder?
      Wie formuliert man dann den Text in Sp. 6?
      "Berechtigt sind nunmehr B, C und D in Erbengemeinschaft und B als Gesamtberechtigte nach § 428 BGB. Aufgrund Erbschein des AG ... vom ... eingetragen am..."???
      .
    2. Was röte ich in Sp. 3?
      Nur den A oder A und B samt der Angabe der Gesamtberechtigung nach § 428 BGB?
      .
    3. Was kostet der Spaß (A ist schon 2004 verstorben)?
      Halbe Gebühr nach § 64 KostO aus dem halben Wert des DWRs?
    Ulf

    Alle Äußerungen hier sind als rein private Meinungsäußerung zu verstehen,
    sofern es bei den Beiträgen nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet wird.

  2. #2
    Club 1.000
    Beruf
    Rpfl.
    Registriert seit
    27.09.2009
    Beiträge
    1.413
    Zitat Zitat von Ulf Beitrag anzeigen
    Die Eheleute A und B sind Gesamtberechtigte nach § 428 BGB eines (veräußerlichen und vererblichen) Dauerwohnrechts.

    A ist verstorben und von B, C und D beerbt worden. Entsprechender Erbschein wird vorgelegt und es wird die GB-Berichtigung bzgl. des Dauerwohnrechts beantragt.



    Fragen:
    1. Wie trage ich sowas ein?
      Vermutlich als Veränderung in den Spalten 4 - 6, oder?
      Wie formuliert man dann den Text in Sp. 6?
      "Berechtigt sind nunmehr B, C und D in Erbengemeinschaft und B als Gesamtberechtigte nach § 428 BGB. Aufgrund Erbschein des AG ... vom ... eingetragen am..."???
      .
    2. Was röte ich in Sp. 3?
      Nur den A oder A und B samt der Angabe der Gesamtberechtigung nach § 428 BGB?
      .
    3. Was kostet der Spaß (A ist schon 2004 verstorben)?
      Halbe Gebühr nach § 64 KostO aus dem halben Wert des DWRs?
    Da das Recht veräußerlich und vererblich ist, hast Du keine andere Wahl. Berichtigung in Sp. 4 mit Deinem Vermerk oder: Berechtigt für A sind nunmehr: ....; gemäß Erbschein ......
    Ich würde nur den A röten und eine halbe Gebühr aus dem halben Wert der Vormerkung nehmen (K/L/B/R 16. Aufl., R.-Nr. 29 zu § 46 KostO).
    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

  3. #3
    Administrator / Club 13.000
    Themenstarter
    Avatar von Ulf
    Beruf
    Dipl.-Rpfl. (FH)
    Registriert seit
    07.04.2005
    Ort
    Im Oldenburger Münsterland (Niedersachsen)
    Alter
    40
    Beiträge
    14.137
    So werde ich's wohl machen.

    (Ich gehe mal davon aus, dass Du nicht "aus dem Wert der Vormerkung" sondern "aus dem Wert des Dauerwohnrechts" meinst.)
    Ulf

    Alle Äußerungen hier sind als rein private Meinungsäußerung zu verstehen,
    sofern es bei den Beiträgen nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet wird.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •