Seite 7 von 7 ErsteErste ... 4 5 6 7
Ergebnis 121 bis 131 von 131

Thema: Anfechtung im IK Verfahren - Möglichkeiten?

  1. #121
    Club 9.000 Avatar von Gegs
    Beruf
    Rechtsanwältin
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    endlich wieder im Eierschecken-Universum
    Alter
    42
    Beiträge
    9.568
    Zitat Zitat von Silberkotelett Beitrag anzeigen
    Die Diskussion zum "sächsischen Fall" (Hirschmüller) hatten wir hier...
    Da sollte mein neuer Hinweis auch hin; aufgrund der Ähnlichkeit der Thread-Namen bin ich aber irgendwie durcheinander gekommen. Wenn ich Zeit habe, werde ich Kai vielleicht mal bitten, die beiden Themenkreise auszugliedern und in einen Fred zu packen.

    Hinsichtlich der Lieferantenproblematik bin ich gerade auf das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 16. April 2015, IX ZR 6/14, gestoßen. Eine einfache Bitte um Ratenzahlung (ohne Begründung) indiziert die Kenntnis der Zahlungsunfähigkeit nicht. [Wieso entscheidet der IX. Zivilsenat so viel schneller als der II. Zivilsenat? Die sind schon bei .... 14er-Aktenzeichen. Meine Sache aus dem Jahr 2013 liegt und liegt ...)
    Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer, denn ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn - wie schon immer. Er ist eben mein Hund. (Gene Hill)

    "Vergiß der Dich bezahlt hat, Dich versichert und verplant hat, licht Dein' Anker, mach blau!" (Basta)

  2. #122
    Club 1.000 Avatar von Silberkotelett
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    1.528
    Zitat Zitat von Gegs Beitrag anzeigen
    Hinsichtlich der Lieferantenproblematik bin ich gerade auf das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 16. April 2015, IX ZR 6/14, gestoßen. Eine einfache Bitte um Ratenzahlung (ohne Begründung) indiziert die Kenntnis der Zahlungsunfähigkeit nicht.
    Ein Zugeständnis an den Gesetzgeber, wobei das nichts wirklich Neues beinhaltet. Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wär... (BGH, a.a.O., Rn. 3f.):

    "Die Bitte des Schuldners auf Abschluss einer Ratenzahlungsvereinbarung ist, wenn sie sich – wie vorliegend – im Rahmen der Gepflogenheiten des Geschäftsverkehrs hält, als solche kein Indiz für eine Zahlungseinstellung oder Zahlungsunfähigkeit. (...)

    Eine Bitte um Ratenzahlung ist nur dann ein Indiz für eine Zahlungseinstellung, wenn sie vom Schuldner mit der Erklärung verbunden wird, seine fälligen Verbindlichkeiten (anders) nicht begleichen zu können.
    "

    Und diese Erklärung des Schuldners ist doch der Ratenzahlungsbitte quasi immanent, zumindest bei den mir bekannten Ratenzahlungsbitten stets als Begründung mit enthalten.
    Es wäre dumm zu versuchen, an Gesetzen des Lebens zu drehn. (Peter Cornelius in: Segel im Wind)
    The first thing we do, let's kill all the lawyers. (Shakespeare in: Henry VI)

  3. #123
    Club 8.000 Avatar von La Flor de Cano
    Beruf
    InsO-Sachbearbeiter
    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    tief im Humidor
    Beiträge
    8.691
    also ich bitte, egal worum es geht, um eine Ratenzahlung, sei es bei A*L*, L*D*, beim Bäcker, Strom, Gas und meinem Vermieter, kommen diese meine Gläubiger nicht herum.

    Das mache ich nicht, weil ich die Kohle nicht habe, die liegt zuhauf im Keller und wird mit einem Heuwender täglich umgeworfen, damit sie nicht angefängt zu schimmeln (für den Heuwender sind auch noch Raten offen), sondern weil es mir so viel Spaß macht.

    Und so geht es den Betrieben, die ebenfalls um Ratenzahlung bitten dito.

    Ist ja auch eine ABM für die Buchhalter, statt die Rechnungssumme mit einer Zahlung anzuweisen, dies ratierlich zu besorgen und entsprechend zu buchen.
    Vertrauue miiir (Kaa: Das Dschungelbuch, 4. Akt, 3. Szene)


  4. #124
    Club 9.000 Avatar von Gegs
    Beruf
    Rechtsanwältin
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    endlich wieder im Eierschecken-Universum
    Alter
    42
    Beiträge
    9.568
    Als ich finde, der Bundesgerichtshof hat in seiner Entscheidung unverdächtige Gründe, die zum Abschluss einer Ratenzahlungsvereinbarung führen können, aufgezählt. Wenn ihr derart argumentiert, dann ist uns die schlechte Presse - nicht ganz zu Unrecht - doch sicher. Also für mich gibt es [@ Silberkotelett: trotz Deines Bruders] durchaus Fälle, bei denen ich die Hände von der Insolvenzanfechtung lasse. Wenn man den Sommer im Biergarten verbringen will, muss man sich als erstes die Arbeit / Insolvenzanfechterei vom Hals schaffen. In diesem Sinne PORST!

    Ich habe vor vielen Jahren ein Fahrrad gekauft. Der zinslose Ratenkredit wurde mir förmlich aufgedrängt. Warum eigentlich nicht .Kann ich jetzt den Kaufpreis zurück verlangen?
    Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer, denn ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn - wie schon immer. Er ist eben mein Hund. (Gene Hill)

    "Vergiß der Dich bezahlt hat, Dich versichert und verplant hat, licht Dein' Anker, mach blau!" (Basta)

  5. #125
    Club 1.000 Avatar von Silberkotelett
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    1.528
    Bei LFdC und Gegs droht die Zahlungsunfähigkeit? Oder sind verschimmeltes Geld und ein uraltes Fahrrad noch kurzfristig liquidierbar?

    Anfechtung in Maßen, da bin ich durchaus bei Euch. Zumal, wenn ich in meinen Keller schaue, da passt kein Heuwender mehr rein. Ich muss meine Elefanten auf Knien spazierenreiten, um das Geld und die Aktienpakete runterzutrampeln.

    Zudem grübele ich noch, was LFdC bei A*L* einkauft und vor allem, was das heißen soll.
    Es wäre dumm zu versuchen, an Gesetzen des Lebens zu drehn. (Peter Cornelius in: Segel im Wind)
    The first thing we do, let's kill all the lawyers. (Shakespeare in: Henry VI)

  6. #126
    Club 9.000 Avatar von Gegs
    Beruf
    Rechtsanwältin
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    endlich wieder im Eierschecken-Universum
    Alter
    42
    Beiträge
    9.568
    Zitat Zitat von Silberkotelett Beitrag anzeigen
    Bei LFdC und Gegs droht die Zahlungsunfähigkeit?
    Die ist schon längst eingetreten; ich habe mein Vermögen in liquide Mittel (Bier und Frankenwein) umgesetzt.

    Zitat Zitat von Silberkotelett Beitrag anzeigen
    Zudem grübele ich noch, was LFdC bei A*L* einkauft und vor allem, was das heißen soll.
    Soll ich Dir ein "I" kaufen?
    Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer, denn ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn - wie schon immer. Er ist eben mein Hund. (Gene Hill)

    "Vergiß der Dich bezahlt hat, Dich versichert und verplant hat, licht Dein' Anker, mach blau!" (Basta)

  7. #127
    Club 1.000 Avatar von Silberkotelett
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    1.528
    Zitat Zitat von Gegs Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Silberkotelett Beitrag anzeigen
    Zudem grübele ich noch, was LFdC bei A*L* einkauft und vor allem, was das heißen soll.
    Soll ich Dir ein "I" kaufen?
    Wovon willst Du das denn kaufen? Und was soll das bringen?
    Es wäre dumm zu versuchen, an Gesetzen des Lebens zu drehn. (Peter Cornelius in: Segel im Wind)
    The first thing we do, let's kill all the lawyers. (Shakespeare in: Henry VI)

  8. #128
    Club 9.000 Avatar von Gegs
    Beruf
    Rechtsanwältin
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    endlich wieder im Eierschecken-Universum
    Alter
    42
    Beiträge
    9.568
    Zitat Zitat von Silberkotelett Beitrag anzeigen
    Wovon willst Du das denn kaufen? Und was soll das bringen?
    k.A. , aber machen das insolvente Unternehmen nicht so. Finanzielle Mittel, die sie nicht haben, ausgeben für sinnlose (Sanierungs-)Maßnahmen.
    Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer, denn ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn - wie schon immer. Er ist eben mein Hund. (Gene Hill)

    "Vergiß der Dich bezahlt hat, Dich versichert und verplant hat, licht Dein' Anker, mach blau!" (Basta)

  9. #129
    Club 1.000 Avatar von Silberkotelett
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    1.528
    schöner Smiley. Ich geh' dann mal bei AiLi und hole mir das günstige No-Name-Weizen. Oder ein Fahrrad auf Raten.
    Es wäre dumm zu versuchen, an Gesetzen des Lebens zu drehn. (Peter Cornelius in: Segel im Wind)
    The first thing we do, let's kill all the lawyers. (Shakespeare in: Henry VI)

  10. #130
    Club 9.000 Avatar von Gegs
    Beruf
    Rechtsanwältin
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    endlich wieder im Eierschecken-Universum
    Alter
    42
    Beiträge
    9.568
    Wo hast Du denn jetzt das zweite "I" her? Von mir jedenfalls nicht. PROST und schönen Feierabend.
    Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer, denn ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn - wie schon immer. Er ist eben mein Hund. (Gene Hill)

    "Vergiß der Dich bezahlt hat, Dich versichert und verplant hat, licht Dein' Anker, mach blau!" (Basta)

  11. #131
    Club 1.000 Avatar von Silberkotelett
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    1.528
    Ich hab' Dein "I" einfach geteilt... PROST!
    Es wäre dumm zu versuchen, an Gesetzen des Lebens zu drehn. (Peter Cornelius in: Segel im Wind)
    The first thing we do, let's kill all the lawyers. (Shakespeare in: Henry VI)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •