Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: GbR-Chaos in der Presse

  1. #1
    Administrator / Club 13.000 Avatar von Ulf
    Beruf
    Dipl.-Rpfl. (FH)
    Registriert seit
    07.04.2005
    Ort
    Im Oldenburger Münsterland (Niedersachsen)
    Alter
    40
    Beiträge
    14.137

    GbR-Chaos in der Presse

    Es dürfte sicherlich nicht allzu oft vorkommen, dass es das Grundbuchrecht - abgesehen natürlich von Veröffentlichungen in den einschlägigen Fachzeitschriften - in die Presse schafft.

    Nun ist aber in der Legal Trubune ONLINE (LTO) ein Kommentar zum GbR-Chaos von Dr. Maximilian Zimmer erschienen:
    http://www.lto.de/de/html/nachrichte...dstuecksrecht/
    Ulf

    Alle Äußerungen hier sind als rein private Meinungsäußerung zu verstehen,
    sofern es bei den Beiträgen nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet wird.

  2. #2
    Club 2.000 Avatar von omawetterwax
    Beruf
    Rpfl
    Registriert seit
    20.06.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.367
    Ich zitiere mal: "Doch damit genug: Der Nachweis sollte auch noch in Form einer öffentlichen Urkunde eingereicht werden."
    Nachweis in Form einer öffentlichen Urkunde! Im Grundbuch! Skandal!
    Noch Fragen?
    Komplizierte Probleme heißen komplizierte Probleme, weil es keine einfachen Lösungen für sie gibt, sonst hießen sie einfache Probleme.
    - Frank Nägele, KStA v. 25.3.17 -

  3. #3
    Club 2.000 Avatar von jörg
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    auf dem Dienstweg
    Beiträge
    2.770
    Der Autor hat doch völlig Recht!

    Interessant finde ich aber, dass die Veröffentlichungen von Bestelmeyer und Krüger schon über 1000 Jahre alt sind...
    "Paris ist schön im Sommer. Dann sind dort keine Leute."

    Ella

  4. #4
    Club 1.000-Anwärter
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    20.04.2005
    Beiträge
    794
    Zitat Zitat von Ulf Beitrag anzeigen
    ... Kommentar zum GbR-Chaos von Dr. Maximilian Zimmer erschienen
    Prof. Dr. Maximilian Zimmer, sonst wird der Admin noch verklagt, einer von Cromwells speziellen Freunden, der immer noch versucht die Grundbuchrechtspfleger mit seiner Mindermeinung, die er in diversen Schriften verbreitet, belehren zu wollen, sich aber nicht traut Rechtsmittel einzulegen. Warum wohl? Und sich dann in der Presse aufregen!

  5. #5
    Moderator / Club 9.000 Avatar von Andreas
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    14.10.2005
    Ort
    Südbayern
    Beiträge
    9.125
    Auch wenn eine gewisse Oberflächlichkeit dem (nicht Fach-) Publikum der Zeitschrift geschuldet sein mag:

    Ich finde die Tendenz etwas daneben, dass es so rüberkommt, als hätten die Grundbuchbürokraten und OLG's endlich mal was gefunden, womit sie in überschäumender Pingeligkeit und Bestehen auf sinnlosen Beurkundungen die Leute piesacken können.

    Dass die Ursache für das Chaos beim BGH und beim Gesetzgeber liegt, kommt demgegenüber nur rudimentär rüber. Dass die Grundbuchämter den § 29 GBO nicht erfunden haben, wird auch nicht erwähnt.
    Juppheidi, juppheida, Erbsen sind zum Zählen da ...

  6. #6
    Club 2.000 Avatar von omawetterwax
    Beruf
    Rpfl
    Registriert seit
    20.06.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.367
    Zitat Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
    Auch wenn eine gewisse Oberflächlichkeit dem (nicht Fach-) Publikum der Zeitschrift geschuldet sein mag:

    Ich finde die Tendenz etwas daneben, dass es so rüberkommt, als hätten die Grundbuchbürokraten und OLG's endlich mal was gefunden, womit sie in überschäumender Pingeligkeit und Bestehen auf sinnlosen Beurkundungen die Leute piesacken können.

    Dass die Ursache für das Chaos beim BGH und beim Gesetzgeber liegt, kommt demgegenüber nur rudimentär rüber. Dass die Grundbuchämter den § 29 GBO nicht erfunden haben, wird auch nicht erwähnt.
    Volle Zustimmung. Man muss nicht auf der Schiene des OLG Köln liegen mit seiner Meinung, aber ein bißchen mehr Sachlichkeit und Substanz hätten dem Beitrag gut getan.
    Komplizierte Probleme heißen komplizierte Probleme, weil es keine einfachen Lösungen für sie gibt, sonst hießen sie einfache Probleme.
    - Frank Nägele, KStA v. 25.3.17 -

  7. #7
    Club 5.000 Avatar von 15.Meridian
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    11.11.2005
    Ort
    Fern Ost
    Alter
    47
    Beiträge
    5.348
    Zustimmung zu Andreas nur insoweit eingeschränkt, als die Zielgruppe dieser LTO wohl im Kern aus Anwälten besteht. Also in gewisser Weise doch "Fach-" Publikum.
    Im Selbstporträt schreiben sie:
    "Die Legal Tribune ONLINE ist das Onlinemagazin für Juristen und juristisch Interessierte mit allen Informationen rund um Job, Wissen und Leben. Wir setzen das aktuelle Tagesgeschehen in einen juristischen Kontext, liefern berufsrelevante Neuigkeiten und vielfältige Serviceangebote."

    Das macht das Ganze noch peinlicher.
    "Unabhängig davon ist aber die alljährliche Weihnachtsspende für das Forum eine schöne Tradition geworden." Beldel.
    Konto- und Paypaldaten im Impressum.

  8. #8
    Fortgeschrittener
    Beruf
    Notariats-Bürovorsteherin
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    136
    Vielleicht landet das:

    http://www.rechtspflegerforum.de/sho...l=1#post699372

    ja auch noch in der Presse...

  9. #9
    Moderator / Club 9.000 Avatar von Andreas
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    14.10.2005
    Ort
    Südbayern
    Beiträge
    9.125
    Zitat Zitat von 15.Meridian Beitrag anzeigen
    Zustimmung zu Andreas nur insoweit eingeschränkt, als die Zielgruppe dieser LTO wohl im Kern aus Anwälten besteht. Also in gewisser Weise doch "Fach-" Publikum.
    Im Selbstporträt schreiben sie:
    "Die Legal Tribune ONLINE ist das Onlinemagazin für Juristen und juristisch Interessierte mit allen Informationen rund um Job, Wissen und Leben. Wir setzen das aktuelle Tagesgeschehen in einen juristischen Kontext, liefern berufsrelevante Neuigkeiten und vielfältige Serviceangebote."

    Das macht das Ganze noch peinlicher.
    Sorry, nach den jüngsten Ergüssen der BRAK - siehe ab hier (Notariatsfee wies schon darauf hin) - rundet das das Bild eher ab, als noch peinlich zu sein.

    Naja, was soll's. Die vom Autor angeforderten Vorlagen sind ja mittlerweile in Karlsruhe angekommen. Es dürften so fünf oder sechs sein. Vielleicht geht es ja ab etwa Mitte/Ende April mal weiter.
    Juppheidi, juppheida, Erbsen sind zum Zählen da ...

  10. #10
    Club 17.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    17.690
    Der besagte Notar hat am GbR-Symposium in Jena nicht teilgenommen. Er konnte seine Thesen somit weder dort vortragen noch dafür kritisiert werden.

  11. #11
    Club 5.000 Avatar von Prinz
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    5.593
    Da Du vermutlich teilgenommen hast: Hat sich RiBGH Schmidt-Räntsch für Beweiserleichterungen ausgesprochen ?

  12. #12
    Club 17.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    17.690
    Herr Dr. Schmidt-Räntsch hat sich verständlicherweise in dieser Frage zurückgehalten, auch wenn nach meinem persönlichen Eindruck durchzuklingen schien, dass er den bisher diskutierten "großzügigen" Lösungsvorschlägen eher skeptisch gegenüber steht. Wann der BGH über die Erwerbsfrage entscheiden wird, ließ Herr Dr. Schmidt-Räntsch offen. Ich hatte aber nach seinen Worten nicht den Eindruck, dass dies schon in allernächster Zeit erfolgt. Es liegen diverse Rechtsbeschwerden aus verschiedenen OLG-Bezirken vor und die Sache muss natürlich gut überlegt sein, weil die Konsequenzen einschneidend und mannigfaltig sind.

    Einigkeit bestand bei allen Teilnehmern unabhängig von ihrer persönlichen Auffassung zu den strittigen Fragen, dass ein GbR-Register nunmehr der letzte und einzige Ausweg sei.

  13. #13
    Moderator / Club 9.000 Avatar von Andreas
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    14.10.2005
    Ort
    Südbayern
    Beiträge
    9.125
    Zitat Zitat von Cromwell Beitrag anzeigen
    Einigkeit bestand bei allen Teilnehmern unabhängig von ihrer persönlichen Auffassung zu den strittigen Fragen, dass ein GbR-Register nunmehr der letzte und einzige Ausweg sei.
    Das wäre natürlich fein ... war denn jemand vom BMJ da ()?
    Juppheidi, juppheida, Erbsen sind zum Zählen da ...

  14. #14
    Club 17.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    17.690
    Nein.

    Die Tagung war mit gut 100 Teilnehmern aber gut besucht und es ergaben sich -auch in den Pausen- rege Diskussionen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •