Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 75

Thema: 1683 BGB soll aufgehoben werden/ist jetzt aufgehoben

  1. #41
    Club 6.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    27.07.2006
    Ort
    OWL
    Beiträge
    6.204
    Mmmh, auch wieder wahr. Vielleicht als AR-Sache ?
    "Der Staat ist vom kühlen, aber zuverlässigen Wächter zur Amme geworden. Dafür erdrückt er die Gesellschaft mit seiner zärtlichen Zuwendung."

  2. #42
    Fortgeschrittener Avatar von Petra
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    20.06.2005
    Ort
    RLP
    Beiträge
    101
    Die laufenden Verfahren werde ich einfach weglegen
    Und für die Nachrichten gibt es bestimmt auch eine Änderung der Dienstanweisung für Standesbeamte. Solange die Meldungen kommen, werden sie eben registriert und weggelegt.

  3. #43
    Atlan
    Gast
    Zitat Zitat von Ernst P. Beitrag anzeigen
    Mmmh, auch wieder wahr. Vielleicht als AR-Sache ?
    Ja, so hab ich es vor. Ich mache ein Anschreiben für die betroffene Standesämter unseres Bezirks fertig, dass die Umstellung schneller von Statten geht.

  4. #44
    Bella
    Gast
    Zitat Zitat von Atlan Beitrag anzeigen
    Ja, so hab ich es vor. Ich mache ein Anschreiben für die betroffene Standesämter unseres Bezirks fertig, dass die Umstellung schneller von Statten geht.
    § 5 Persondstandsgesetz wurde doch auch geändert. Das sollte reichen.

  5. #45
    Atlan
    Gast
    Zitat Zitat von Bella Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Atlan Beitrag anzeigen
    Ja, so hab ich es vor. Ich mache ein Anschreiben für die betroffene Standesämter unseres Bezirks fertig, dass die Umstellung schneller von Statten geht.
    § 5 Persondstandsgesetz wurde doch auch geändert. Das sollte reichen.
    Aber wer weiß wann die das umsetzen...

  6. #46
    Wer will ihn wissen
    Gast
    Ich gratuliere allen leidgeprüften Kolleg/innen/en zu diesem Fortschritt.

  7. #47
    Steinkauz
    Gast
    Zumindest kann man jetzt die Threadüberschrift ändern in : § 1683 BGB ist aufgehoben worden.

  8. #48
    Pixie
    Gast
    Ich höre/ lese jetzt zum ersten Mal von der Gesetzesänderung. Ist in der Gesetztesbegründung irgendwo darauf eingegangen worden, wie mit Mitteilungen vom Insogericht umzugeghen ist, wenn über das Vermögen der Eltern das Insoverfahren eröffnet wurde? Soll dann weiter ein Vermögensverzeichnis nach § 1667 eingefordert werden - wenn nicht, müsste nach neuem § 1696 Abs. 3 diese Entscheidung sonst ja regelmäßig überprüft werden
    __________________

  9. #49
    Atlan
    Gast
    Zitat Zitat von Pixie Beitrag anzeigen
    Ich höre/ lese jetzt zum ersten Mal von der Gesetzesänderung. Ist in der Gesetztesbegründung irgendwo darauf eingegangen worden, wie mit Mitteilungen vom Insogericht umzugeghen ist, wenn über das Vermögen der Eltern das Insoverfahren eröffnet wurde? Soll dann weiter ein Vermögensverzeichnis nach § 1667 eingefordert werden - wenn nicht, müsste nach neuem § 1696 Abs. 3 diese Entscheidung sonst ja regelmäßig überprüft werden
    __________________
    Nein, ich halte die Überprüfung bei Insolvenz für unnötig, s.a. Palandt/ Diederichsen, Rn 49 zu § 1666 BGB. Daran ändert auch die neue Gesetzeslage m.E. nichts.

  10. #50
    Pixie
    Gast
    Ich mache als Insogericht die Mitteilung dehalb auch nur, wenn ich konkrete Anhaltspunkte für eine Vermögensgefährdung habe, ich weiß aber, dass viele Kollegen wegen der nicht eindeutigen Mizi-Regelung immer eine Mitteilung zum Fam-Gericht machen. Dieses Gesetzesänderung wäre ja eine prima Gelegenheit gewesen, hier endlich mal Klarheit zu schaffen, was wann überhaupt gewollt ist. Soweit ich mich aus meinen F-Sachen-Tätigkeiten erinnere, war die Einforderung des Vermögensverzeichnisses nach 1667 oft genauso fruchtlos wie in den nun entfallenen 1683er Fällen.

  11. #51
    Atlan
    Gast
    Zitat Zitat von Pixie Beitrag anzeigen
    Soweit ich mich aus meinen F-Sachen-Tätigkeiten erinnere, war die Einforderung des Vermögensverzeichnisses nach 1667 oft genauso fruchtlos wie in den nun entfallenen 1683er Fällen.
    Yep

  12. #52
    Club 3.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    3.566
    Wie ist mit Kosten zu verfahren, wenn das VV in der Akte ist, aber noch die Schlussverfg. fehlt ? Eine Aufhebung der Kostenvorschrift, § 94 KostO konnte ich den BGBL v. 04.07.08 nicht entnehmen, wo stehts?
    Es ist immer besser, die Figuren des Gegners zu opfern.

    Savielly Tartakover

  13. #53
    Bella
    Gast
    Es kommt auf die Fälligkeit der Kosten an. Da ich keine Kosten mehr berechne, habe ich keinen brauchbaren Kommentar und § 7 KostO finde ich für diesen Fall etwas sibyllinisch. Wenn die Gebühr bis zum 30.06.2008 fällig geworden sind, würde ich sie erheben.

  14. #54
    Atlan
    Gast
    Zitat Zitat von Wobder Beitrag anzeigen
    Wie ist mit Kosten zu verfahren, wenn das VV in der Akte ist, aber noch die Schlussverfg. fehlt ? Eine Aufhebung der Kostenvorschrift, § 94 KostO konnte ich den BGBL v. 04.07.08 nicht entnehmen, wo stehts?
    Ich sehe das mal ganz pragmatisch: Keine Arbeit, keinen Kosten. Arbeit getan, dann Kosten zu erheben (§ 7 KostO).
    Und dann ist da noch § 94 III S. 2 2. HS KostO...

  15. #55
    Foren-Experte
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    21.06.2007
    Ort
    Westen von NRW
    Beiträge
    226

    Frage

    Hallo Kollegen,

    was macht ihr mit vor dem 12.7.08 laufenden Verfahren !
    Ups, nehme Frage zurück, war schon beantwortet von Euch!Sorry

  16. #56
    Räuber Hotzenplotz
    Gast
    Ist eine Gesetzesänderung auch bei Anfragen gem. § 1666 BGB analog geplant? Ich frage dort bisher immer noch nach und lasse bei Insolvenzeröffnung die Schuldner angeben, ob Kindesvermögen vorhanden ist (Schutz der Familie und der Kinder vor Vermögensverschleuderung, Art. 6 GG). Ich fand das immer sinnvoller als die - obligatorischen - Anfragen nach § 1683 BGB. Obwohl man hier sicherlich streiten kann.

    Ich möchte nur wissen: Ergibt sich irgendetwas aus Motiven bzw. Gesetzesbegründungen, dass diese Anfrage jetzt auf jeden Fall auch wegfallen soll?

  17. #57
    Club 2.000 Avatar von online
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    2.798
    Die Insolvenzeröffnung über das Vermögen eines Elternteils ist (im Gegensatz früher zur Konkurseröffnung, wo es ausdrücklich im Gesetz stand) noch kein Indiz für eine Gefährdung von Kindesvermögen, vergleiche die Kommentierung zu § 1666 BGB im Münchner Kommentar. Deshalb schreibe ich die Eltern allein auf Grund der Nachricht des Inso-Gerichts über die Insolvenzeröffnung nicht mehr gemäß §§ 1666, 1667 BGB an, wenn keine weiteren Hinweise auf Vermögensgefährdung vorliegen.
    _________________


    _________________________________________________________________________________

    Alles hat einmal ein Ende.

    Sogar der Montag!


  18. #58
    Gehört zum Inventar Avatar von Doro
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    329
    Zitat Zitat von online Beitrag anzeigen
    Die Insolvenzeröffnung über das Vermögen eines Elternteils ist (im Gegensatz früher zur Konkurseröffnung, wo es ausdrücklich im Gesetz stand) noch kein Indiz für eine Gefährdung von Kindesvermögen, vergleiche die Kommentierung zu § 1666 BGB im Münchner Kommentar. Deshalb schreibe ich die Eltern allein auf Grund der Nachricht des Inso-Gerichts über die Insolvenzeröffnung nicht mehr gemäß §§ 1666, 1667 BGB an, wenn keine weiteren Hinweise auf Vermögensgefährdung vorliegen.


  19. #59
    Atlan
    Gast
    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von online Beitrag anzeigen
    Die Insolvenzeröffnung über das Vermögen eines Elternteils ist (im Gegensatz früher zur Konkurseröffnung, wo es ausdrücklich im Gesetz stand) noch kein Indiz für eine Gefährdung von Kindesvermögen, vergleiche die Kommentierung zu § 1666 BGB im Münchner Kommentar. Deshalb schreibe ich die Eltern allein auf Grund der Nachricht des Inso-Gerichts über die Insolvenzeröffnung nicht mehr gemäß §§ 1666, 1667 BGB an, wenn keine weiteren Hinweise auf Vermögensgefährdung vorliegen.


  20. #60
    Club 1.000 Avatar von hawkwind
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    kingdom of the north
    Beiträge
    1.421
    Zitat Zitat von Ernst P. Beitrag anzeigen
    Na endlich ! Weiteres hier
    Bei mir klappt der link nicht.Kann mir jemand die Datei geöffnet zusenden per mail oder mir das Bundesgesetzblatt bzw. Veröffentlichungspapier nennen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •