Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Eigentumsverhältnisse falsch eingetragen

  1. #1
    Chrisi
    Gast

    Cool Eigentumsverhältnisse falsch eingetragen

    Wie kann ich diesen Fehler berichtigen? Im Grundbuch wurde bei Umschreibung einer Wohnanlage aus einer Erbengemeinschaft zu 1/1, eine Erbengemeinschaft am 1/2 Anteil und die Ehefrau des Verstorbenen zu 1/2 eingetragen. Die Erbengemeinschaft besteht aus der Mutter und den Kindern. Leider ist die Frau sehr schwierig und versteht sich mit den Kindern nicht. Kann ich hier die Erbengemeinschaft einfach neu vortragen.

  2. #2
    Club 8.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    02.11.2007
    Beiträge
    8.634
    Das Grundbuch ist falsch und kann auf Antrag eines der Beteiligten, ggf. dem eines der Kinder, berichtigt werden. Die Umstände der Grundbuchunrichtigkeit sind bekannt und ergeben sich aus Grundakte bzw. -buch. Theoretisch könnte das Grundbuch nachträglich richtig geworden sein, weil sich die Erben hinsichtlich eines Miteigentumsanteils zu ein Halb im Wege der Einzelrechtsübertragung (= Auflassung) auseinandergesetzt haben (zum Rechtsübergang müssen Einigung und Eintragung vorliegen, aber nicht unbedingt in dieser Reihenfolge). Theoretisch gibt es aber auch Leben auf dem Mars: "entfernte Möglichkeiten" (KEHE/Dümig § 22 Rn 80) müssen nicht widerlegt werden. Die Beteiligten sind anzuhören (Art. 103 I GG). Wenn dabei aber nichts Substantielles vorgetragen wird, müssen (und können) Einwendungen nicht berücksichtigt werden.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •