Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: § 26 RVG bei Teilungsversteigerung

  1. #1
    rpflazubi
    Gast

    Lächeln § 26 RVG bei Teilungsversteigerung

    Folgender Fall:

    RA X vertritt im Teilungsversteigerungsverfahren Antragsteller A.

    Wenig später tritt der Antragsgegner B dem Verfahren bei, sodass A nunmehr auch Antragsgegner ist.

    A und B sind übrigens Miteigentümer zu je 1/2 Anteil.

    Nun, nachdem das Verfahren komplett aufgehoben wurde, will RA X einen Streitwert festgesetzt bekommen, § 33 RVG. Nach Lektüre des § 26 RVG nebst Kommentar bin ich nicht wirklich schlauer...

    Recht des A als "Gläubiger" (ASt) ist doch sein halber Anteil am Grundstück, § 26 Ziff. 1 RVG. Aufgrund seiner Position als "Schuldner" (Geg) kommt doch aber auch sein halber Anteil in Frage (Ziff. 2), oder? Wie mach ich das denn am geschicktesten? Geh ich vom Verkehrswert aus und wenn ja, nehm ich den vollen? Schließlich hat RA X doch A in beiden Positionen vertreten und musste die Sache aus beiden Sichtweisen betrachten...

    Ach je, wer hat sich das nur ausgedacht...

  2. #2
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    21.09.2006
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    628
    Ich finde, § 26 Nr. 2 RVG ist bei einer Teilungsversteigerung maßgebend.
    Danach würde ich den Verkehrswert als Grundlage für die Festsetzung der Anwaltsgebühren nehmen.

  3. #3
    naja
    Gast

    Beitrag

    und hier insbesondere Ziffer 2 letzter Halbsatz: ...; bei Miteigentümern ... ist der Anteil maßgeblich.

    In der Teilungsversteigerung gibt es keinen Gläubiger und Schuldner, nur Antragsteller und Antragsgegner.

    Die Vergütung des RA richtet sich nach dem (Verkehrs)Wert des Objekts, aber nur nach dem Anteil seines Auftraggebers, egal ob der Antragsteller oder/und Antragsgegner ist.

  4. #4
    rpflazubi
    Gast
    "In der Teilungsversteigerung gibt es keinen Gläubiger und Schuldner, nur Antragsteller und Antragsgegner."

    Ja, das weiß ich. Wir haben das nur als "vorstellungsvereinfachende Eselbrücke" in der theoretischen Ausbildung so bezeichnet. :-)

    Danke für die Meinungen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •