Hallo!

Zu einem bereits erlassenen und zugestellten Pfüb soll jetzt ein Ergänzungsbeschluss nach § 836 III ZPO gemacht werden. Dieser ist an sich nicht das Problem, dass ich diesen nach § 829 ZPO also durch den GV zustellen lassen muss, ist auch in Ordnung.
Aber muss der auch an den Drittschuldner - in meinem Falle also die Bank - zugestellt werden? Die haben ja mit der ganzen Herausgabevollstreckung gegenüber dem Schuldner nix am Hut. Für die herauszugebenden Kontoauszüge is quasi ja mein Schuldner gleichzeitig auch der Drittschuldner. Also reicht mir die Zustellung an den Schuldner ja aus, oder bin ich jetzt aufm Holzweg?