Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 71

Thema: Neue Antragsformulare Insolvenz ab 01.07.2014 ?

  1. #21
    Club 18.000 Avatar von rainer19652003
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    18.945

  2. #22
    Club 7.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    7.812
    Zitat Zitat von rainer19652003 Beitrag anzeigen
    Na bis hierhin waren wir doch schon. Wäre doch nett, wenn das noch in den nächsten 5 Tagen beschlossen würde und in 11 Tagen im BGBl stünde.

    Lauf, Angie, lauf!!!!
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

  3. #23
    Club 8.000 Avatar von La Flor de Cano
    Beruf
    InsO-Sachbearbeiter
    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    tief im Humidor
    Beiträge
    8.691
    Zitat Zitat von Jamie Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von rainer19652003 Beitrag anzeigen
    Na bis hierhin waren wir doch schon. Wäre doch nett, wenn das noch in den nächsten 5 Tagen beschlossen würde und in 11 Tagen im BGBl stünde.

    Lauf, Angie, lauf!!!!
    warum der Streß? Wer ab dem 01.07. noch mit den alten Vordrucken einen Antrag stellt ist raus. Stellt sich nur die Frage, ob es da dann auch eine Sperrfrist gibt
    Vertrauue miiir (Kaa: Das Dschungelbuch, 4. Akt, 3. Szene)


  4. #24
    Club 7.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    7.812
    Zitat Zitat von La Flor de Cano Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Jamie Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von rainer19652003 Beitrag anzeigen
    Na bis hierhin waren wir doch schon. Wäre doch nett, wenn das noch in den nächsten 5 Tagen beschlossen würde und in 11 Tagen im BGBl stünde.

    Lauf, Angie, lauf!!!!
    warum der Streß? Wer ab dem 01.07. noch mit den alten Vordrucken einen Antrag stellt ist raus. Stellt sich nur die Frage, ob es da dann auch eine Sperrfrist gibt
    Die Schuldnerberater müssen warten, bis die neuen Vordrucke da sind. Da gibt´s dann erstmal im Juli gar keine Verfahren, oder wie? Okay, kann man in Ruhe Urlaub machen - bis es dann im September endlich richtig losgeht.
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

  5. #25
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Schuldner- und Insolvenzberater
    Registriert seit
    04.12.2009
    Beiträge
    302
    Zitat Zitat von Jamie Beitrag anzeigen
    Die Schuldnerberater müssen warten, bis die neuen Vordrucke da sind. Da gibt´s dann erstmal im Juli gar keine Verfahren, oder wie? Okay, kann man in Ruhe Urlaub machen - bis es dann im September endlich richtig losgeht.
    Nach Absprache mit unserm Gericht nutzen wir die alten Vordrucke und ersetzen lediglich die Seiten mit wesentlichen Änderungen durch die Entwürfe.

    Im Übrigen weiß ich von KollegInnen anderer Beratungsstellen, dass etliche Anträge auf Wartehalde liegen, wo SchuldnerInnen das neue Recht abwarten möchten. Ggf. wird es ab Ende Juli einen Ausschlag bei den Eröffnungen nach oben geben. Viel Spaß also all denjenigen, die da aus dem Urlaub schon wieder da sind...

  6. #26
    Club 7.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    7.812
    Aha und den SchuldnerINNen ist auch klar, dass ihnen das Warten nix nützt, wenn sie nicht noch irgendwo was auf der hohen Kante liegen haben? Warum warten die denn? Worauf?
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

  7. #27
    Club 3.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    09.08.2010
    Beiträge
    3.216
    Zitat Zitat von Olaf K Beitrag anzeigen

    Im Übrigen weiß ich von KollegInnen anderer Beratungsstellen, dass etliche Anträge auf Wartehalde liegen, wo SchuldnerInnen das neue Recht abwarten möchten. Ggf. wird es ab Ende Juli einen Ausschlag bei den Eröffnungen nach oben geben.

    Das wundert mich jetzt auch. Für einige mag das neue Recht ja interessanter sein, aber etliche ... (?)

  8. #28
    Club 8.000 Avatar von La Flor de Cano
    Beruf
    InsO-Sachbearbeiter
    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    tief im Humidor
    Beiträge
    8.691
    Zitat Zitat von Jamie Beitrag anzeigen
    Aha und den SchuldnerINNen ist auch klar, dass ihnen das Warten nix nützt, wenn sie nicht noch irgendwo was auf der hohen Kante liegen haben? Warum warten die denn? Worauf?
    Darauf, in den Genuss des § 300 I Nr. 2 InsO zu gelangen, flink die 35% Befriedigungsquote zu besorgen und sich nach drei Jahren in die RSB verabschieden. Die haben nämlich nachgerechnet und festgestellt, dass es auf dem Sparbuch nullkommanix an Zinsen gibt und das Geld, auch zum Schutze vor der Inflation, in eine Gläubigerbefriedigung gut investiert ist.
    Vertrauue miiir (Kaa: Das Dschungelbuch, 4. Akt, 3. Szene)


  9. #29
    Club 7.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    7.812
    Zitat Zitat von La Flor de Cano Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Jamie Beitrag anzeigen
    Aha und den SchuldnerINNen ist auch klar, dass ihnen das Warten nix nützt, wenn sie nicht noch irgendwo was auf der hohen Kante liegen haben? Warum warten die denn? Worauf?
    Darauf, in den Genuss des § 300 I Nr. 2 InsO zu gelangen, flink die 35% Befriedigungsquote zu besorgen und sich nach drei Jahren in die RSB verabschieden. Die haben nämlich nachgerechnet und festgestellt, dass es auf dem Sparbuch nullkommanix an Zinsen gibt und das Geld, auch zum Schutze vor der Inflation, in eine Gläubigerbefriedigung gut investiert ist.
    Wat ein Optimist.


    Ich fürchte, die Schuldnerberatung geht da maximal in die Richtung der 5-Jahres-Frist. Wo doch die armen Schuldner alle so von ihren Gläubigern geschröpft werden.
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

  10. #30
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Schuldner- und Insolvenzberater
    Registriert seit
    04.12.2009
    Beiträge
    302
    Zitat Zitat von TJ Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Olaf K Beitrag anzeigen

    Im Übrigen weiß ich von KollegInnen anderer Beratungsstellen, dass etliche Anträge auf Wartehalde liegen, wo SchuldnerInnen das neue Recht abwarten möchten. Ggf. wird es ab Ende Juli einen Ausschlag bei den Eröffnungen nach oben geben.

    Das wundert mich jetzt auch. Für einige mag das neue Recht ja interessanter sein, aber etliche ... (?)
    Es ist insbesondere die mögliche Verfahrensverkürzung auf 5 Jahre, da tatsächlich die Aussicht bzw. der Ehrgeiz besteht, die Verfahrenskosten in der Zeit zahlen zu können. Da hat sich gerade in den letzten paar Monaten bei einigen Schuldnern der Wunsch nach Abwarten auf das neue Recht ergeben.

    Die Verkürzung auf 3 Jahre mit 35%-Quote spielt kaum eine Rolle. Ich habe einen einzigen Fall, wo dies von Interesse ist (Geldgeber aus der Familie). Aber vermutlich ist der Traum vom Lottogewinn, dem reichen Märchenprinzen etc. doch unterschwellig bei einigen vorhanden.

  11. #31
    Club 7.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    7.812
    Zitat Zitat von Olaf K Beitrag anzeigen

    Es ist insbesondere die mögliche Verfahrensverkürzung auf 5 Jahre, da tatsächlich die Aussicht bzw. der Ehrgeiz besteht, die Verfahrenskosten in der Zeit zahlen zu können. Da hat sich gerade in den letzten paar Monaten bei einigen Schuldnern der Wunsch nach Abwarten auf das neue Recht ergeben.
    Hätte ich gar nicht erwartet. Letztlich kommt´s ja den meisten dann auf das eine Jahr auch nicht mehr an. Und wenn grundsätzlich Aussicht besteht, dass die Kosten irgendwann gar nicht mehr bezahlt werden müssen, hätte ich doch eher angenommen, dass es den meisten Schuldnern dann conchita ist. Grade bei Dauer-ALG-II-lern wäre das doch ein ungewöhnlicher Ansatz.
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

  12. #32
    Club 8.000 Avatar von La Flor de Cano
    Beruf
    InsO-Sachbearbeiter
    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    tief im Humidor
    Beiträge
    8.691
    Zitat Zitat von Jamie Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Olaf K Beitrag anzeigen

    Es ist insbesondere die mögliche Verfahrensverkürzung auf 5 Jahre, da tatsächlich die Aussicht bzw. der Ehrgeiz besteht, die Verfahrenskosten in der Zeit zahlen zu können. Da hat sich gerade in den letzten paar Monaten bei einigen Schuldnern der Wunsch nach Abwarten auf das neue Recht ergeben.
    Hätte ich gar nicht erwartet. Letztlich kommt´s ja den meisten dann auf das eine Jahr auch nicht mehr an. Und wenn grundsätzlich Aussicht besteht, dass die Kosten irgendwann gar nicht mehr bezahlt werden müssen, hätte ich doch eher angenommen, dass es den meisten Schuldnern dann conchita ist. Grade bei Dauer-ALG-II-lern wäre das doch ein ungewöhnlicher Ansatz.
    Reden mal lieber davon, dass man sich diese Option offenhalten will. Ob dies dann tatsächlich so eintritt, wird man abwarten müssen. Überschlägig gehe ich einmal von ca. 30% aus, die das Ziel des § 300 I Nr. 3 InsO n.F. erreichen können bzw. könnten. Ob dieses eine Jahr die hiermit verbundenen "Gefahren" kompensiert, wollen wir mal dahin stehen lassen.
    Vertrauue miiir (Kaa: Das Dschungelbuch, 4. Akt, 3. Szene)


  13. #33
    Club 7.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    7.812
    Zitat Zitat von La Flor de Cano Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Jamie Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Olaf K Beitrag anzeigen
    Es ist insbesondere die mögliche Verfahrensverkürzung auf 5 Jahre, da tatsächlich die Aussicht bzw. der Ehrgeiz besteht, die Verfahrenskosten in der Zeit zahlen zu können. Da hat sich gerade in den letzten paar Monaten bei einigen Schuldnern der Wunsch nach Abwarten auf das neue Recht ergeben.
    Hätte ich gar nicht erwartet. Letztlich kommt´s ja den meisten dann auf das eine Jahr auch nicht mehr an. Und wenn grundsätzlich Aussicht besteht, dass die Kosten irgendwann gar nicht mehr bezahlt werden müssen, hätte ich doch eher angenommen, dass es den meisten Schuldnern dann conchita ist. Grade bei Dauer-ALG-II-lern wäre das doch ein ungewöhnlicher Ansatz.
    Reden mal lieber davon, dass man sich diese Option offenhalten will. Ob dies dann tatsächlich so eintritt, wird man abwarten müssen. Überschlägig gehe ich einmal von ca. 30% aus, die das Ziel des § 300 I Nr. 3 InsO n.F. erreichen können bzw. könnten. Ob dieses eine Jahr die hiermit verbundenen "Gefahren" kompensiert, wollen wir mal dahin stehen lassen.
    Lustig wird´s dann, wenn die Schuldner enthusiastisch monatliche Raten zahlen und diese Raten dann einstellen. weil es doch mühselig wird.
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

  14. #34
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Insolvenzsachbearbeiter
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    Franken
    Alter
    39
    Beiträge
    568
    Zitat Zitat von Jamie Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von La Flor de Cano Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Jamie Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Olaf K Beitrag anzeigen
    Es ist insbesondere die mögliche Verfahrensverkürzung auf 5 Jahre, da tatsächlich die Aussicht bzw. der Ehrgeiz besteht, die Verfahrenskosten in der Zeit zahlen zu können. Da hat sich gerade in den letzten paar Monaten bei einigen Schuldnern der Wunsch nach Abwarten auf das neue Recht ergeben.
    Hätte ich gar nicht erwartet. Letztlich kommt´s ja den meisten dann auf das eine Jahr auch nicht mehr an. Und wenn grundsätzlich Aussicht besteht, dass die Kosten irgendwann gar nicht mehr bezahlt werden müssen, hätte ich doch eher angenommen, dass es den meisten Schuldnern dann conchita ist. Grade bei Dauer-ALG-II-lern wäre das doch ein ungewöhnlicher Ansatz.
    Reden mal lieber davon, dass man sich diese Option offenhalten will. Ob dies dann tatsächlich so eintritt, wird man abwarten müssen. Überschlägig gehe ich einmal von ca. 30% aus, die das Ziel des § 300 I Nr. 3 InsO n.F. erreichen können bzw. könnten. Ob dieses eine Jahr die hiermit verbundenen "Gefahren" kompensiert, wollen wir mal dahin stehen lassen.
    Lustig wird´s dann, wenn die Schuldner enthusiastisch monatliche Raten zahlen und diese Raten dann einstellen. weil es doch mühselig wird.
    Aber das ist dann auch wieder nicht unser Problem... oder doch??
    "Die Würde des Menschen ist unantastbar." Art. 1 GG

    "Wenn sich Nichts mit Nichts verbindet, ist und bleibt die Summe klein" Rocco, in: Fidelio

  15. #35
    Club 7.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    7.812
    Zitat Zitat von Schmetterling1 Beitrag anzeigen
    Aber das ist dann auch wieder nicht unser Problem... oder doch??
    Ich finde es nervig, für ein Konto, auf dem irgendwann mal 30 € eingegangen sind, 6 Jahre lang Kontoauszüge abzuheften
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

  16. #36
    Interessierter
    Beruf
    Schuldnerberater
    Registriert seit
    08.11.2011
    Beiträge
    59
    mmmh, ihr redet noch von Entwürfen und so ? Dat Dingens is doch durch, letzten Freitag, BGBL in Kürze und, also wir haben hier auch schon die neuen Antragsformulare (in Papierform) und ab Montag, 23.06. is dann auch die Software umgestellt.

    Also wer will kann am 01.07. seinen Antrag einreichen....

    ....allzu viele haben bei uns hier aber auch nicht gewartet. Allenfalls die, die ohnehin Mitte / Ende Juni ihren Antrag gestellt hätten, haben dann noch die 2 Wochen gewartet und da wird dann den Juli über schon ein größerer Schwung Anträge ans Gericht gehen.

    Die 35%er werden aber sicher die absolute Ausnahme sein.

    Gruß und viel Spaß beim Kosten und Quoten berechnen,

    Dirk

  17. #37
    Club 7.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    7.812
    Zitat Zitat von 305er Beitrag anzeigen
    mmmh, ihr redet noch von Entwürfen und so ? Dat Dingens is doch durch, letzten Freitag, BGBL in Kürze und, also wir haben hier auch schon die neuen Antragsformulare (in Papierform) und ab Montag, 23.06. is dann auch die Software umgestellt.

    Die Vordrucksdinger sind doch noch gar nicht verkündet, nur beschlossen, oder? Aber egal. Wird schon.
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

  18. #38
    Foren-Experte
    Beruf
    gepr. Bilanzbuchhalter beim Insolvenzverwalter
    Registriert seit
    19.08.2013
    Ort
    Ansbach
    Alter
    60
    Beiträge
    249
    Zitat Zitat von Jamie Beitrag anzeigen
    Ich finde es nervig, für ein Konto, auf dem irgendwann mal 30 € eingegangen sind, 6 Jahre lang Kontoauszüge abzuheften
    Das ist doch täglich Brot in vielen IK- und auch oft in kleinen IN-Verfahren.

  19. #39
    Club 18.000 Avatar von rainer19652003
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    18.945
    Bei den neuen Vordrucken ist kein Antrag auf Stundung der Verfahrenskosten dabei. Verbleibt es hier bei den alten Vordrucken oder gibt es hier auch was neues?
    Geändert von rainer19652003 (25.06.2014 um 08:08 Uhr)

  20. #40
    Club 7.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    7.812
    Zitat Zitat von rainer19652003 Beitrag anzeigen
    Bei den neuen Vordrucken ist kein Antrag auf Stundung der Verfahrenskosten dabei. Verbleibt es hier bei den alten Vordrucken oder gibt es hier auch was neues?
    Das ist bei uns hier schon immer ein gesondertes Formular gewesen und sieht in den Akten auch durchaus unterschiedlich aus. Gehört das überhaupt zu diesen Vordrucken? Es sieht aus, als gehörte das noch nie zum Vordrucksatz.
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •