Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Löschung Recht Abt. III Nr. 1, 1 a und 1 b

  1. #1
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    328

    Löschung Recht Abt. III Nr. 1, 1 a und 1 b

    In meiner Akte ist in Abteilung III Nr. 1 eine GS in Höhe von 350.000 € eingetragen worden.

    Hiervon wurden zunächst 50.000 € und später 100.000 € abgetreten. Auch Teilbriefe wurden diesbezüglich gebildet.

    Nun habe ich Bewilligungen der Gläubiger zur Löschung des Rechts Abt. III Nr. 1, Nr. 1 a und Nr. 1 b vorliegen.

    Ein Antrag (im KV enthalten und somit § 27 GBO +) des Eigentümers liegt mir allerdings nur bezüglich des Rechts Abteilung III Nr. 1 vor.

    Ich würde diesbezüglich noch den Antrag/Zustimmung zur Löschung der Rechte Abt. III Nr. 1 a und III Nr. 1 b anfordern oder sehe ich das falsch?

    M. E. müsste ich auch für die Löschung jedes der drei Rechte eine Gebühr nach Nr. 14140 nehmen und somit 1 x nach 150.000 €, 1 x nach 50.000 € und 1 x nach 100.000 € und nicht nur einmal nach 350.000 € oder liege ich da falsch?

  2. #2
    Administrator Avatar von Kai
    Beruf
    Rechtspfleger/ Zustellungsvertreter gem. § 6 ZVG
    Registriert seit
    06.04.2005
    Ort
    Suburbia
    Beiträge
    5.275
    Sofern sich aus dem KV ergibt, dass mit "III/1" die Grundschulden über 350.000,00 EUR gemeint sind, würde ich keine separate Zustimmung für 1a und 1b fordern.

    Die einzelnen Teile sind Einzelrechte, daher ist die Löschung separat zu berechnen.
    Vieles bleibt ein Geheimnis. (LG Hamburg, Beschluss vom 05.10.2014, 328 T 72/14)

  3. #3
    Gehört zum Inventar
    Themenstarter

    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    328
    Im KV steht lediglich drin, dass die Löschung des Rechts Abt. III Nr. 1 beantragt wird. Dort steht nicht weiter drin, dass es sich um eine GS in Höhe von 350.000 € handelt und daher finde ich, dass ich die Anträge für 1a und 1b noch benötige.

  4. #4
    Club 5.000 Avatar von Prinz
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    5.502
    Ich habe zwar keinen Taschenrechner zur Hand, aber wenn von 350.000,--€ Teilrechte über 100.000,--€ und 50.000,--€ gebildet wurden, dann müssten nach Adam Riese 200.000,--€ verbleiben und dementsprechend Gebühren aus 200.000,--€, 100.000,--€ und 50.000,--€ erhoben werden. Was den Kaufvertrag anbelangt: Wenn zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses das Recht Abt. II Nr. 1 noch ungeteilt war, dann liegen die Zustimmungen zur Löschung auch der daraus gebildeten Teilrechte vor. War das Recht bereits geteilt, dann dürfte sich der Löschungsantrag auch nur auf III/1 mit restlich 200.000,-- € beziehen. Dann wären jedoch auch keine Zustimmungen für die Teilrechte III/ 1 a und III/1b erforderlich.

  5. #5
    Club 17.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    17.550
    Vielleicht hilft der eingangs der Urkunde üblicherweise wiedergegebene Grundbuchbeschrieb weiter, was mit dem Recht III/1 gemeint ist.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •