Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4 11 12 13 14
Ergebnis 261 bis 278 von 278

Thema: Anfechtung für Anfänger im IK Verfahren

  1. #261
    Club 2.000
    Beruf
    Richter
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    2.785
    Zitat Zitat von Gegs Beitrag anzeigen
    ...

    Würde heißen, dass die dauernde Zwangsvollstreckung vorher dann eben doch wieder schädlich ist? Oder deckt man mit der Vermutung den Mantel des Schweigens über alles, was vorher war?

    Diese Frage (und andere) wird der Gesetzgeber wohl in die bewährte Hand der Rechtsprechung geben.

    Mit freundlichen Grüßen
    AndreasH


    (Sorry, ich konnte nicht widerstehen)

  2. #262
    Club 1.000 Avatar von Silberkotelett
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    1.528
    Zitat Zitat von AndreasH Beitrag anzeigen
    Diese Frage (und andere) wird der Gesetzgeber wohl in die bewährte Hand der Rechtsprechung geben.
    Exakt dieser Gedanke lässt mich so ruhig schlafen!
    Es wäre dumm zu versuchen, an Gesetzen des Lebens zu drehn. (Peter Cornelius in: Segel im Wind)
    The first thing we do, let's kill all the lawyers. (Shakespeare in: Henry VI)

  3. #263
    Club 9.000 Avatar von Gegs
    Beruf
    Rechtsanwältin
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    endlich wieder im Eierschecken-Universum
    Alter
    42
    Beiträge
    9.568
    Na wenn Ihr meint Jungs .

    Ich bin eben immer gern bereit, den zeitnahen Weltuntergang bzw. den Untergang der Insolvenzanfechtung anzunehmen, nur um später festzustellen, dass die kleine Endzeitpanik doch eher angebracht gewesen wäre .
    Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer, denn ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn - wie schon immer. Er ist eben mein Hund. (Gene Hill)

    "Vergiß der Dich bezahlt hat, Dich versichert und verplant hat, licht Dein' Anker, mach blau!" (Basta)

  4. #264
    Club 1.000 Avatar von Silberkotelett
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    1.528
    Liebe Gegs,

    nur für Dich zitiere ich aus dem Artikel "Wear Sunscreen" von Mary Schmich, der mir viel bedeutet und schon oft im Leben weitergeholfen hat:

    "Don't worry about the future. Or worry, but know that worrying is as effective as trying to solve an algebra equation by chewing bubble gum."
    Es wäre dumm zu versuchen, an Gesetzen des Lebens zu drehn. (Peter Cornelius in: Segel im Wind)
    The first thing we do, let's kill all the lawyers. (Shakespeare in: Henry VI)

  5. #265
    Club 1.000 Avatar von Silberkotelett
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    1.528
    Hier noch die Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz

    Bemerkenswert: das Inkrafttreten! Das wird ein Heidenspaß!
    Es wäre dumm zu versuchen, an Gesetzen des Lebens zu drehn. (Peter Cornelius in: Segel im Wind)
    The first thing we do, let's kill all the lawyers. (Shakespeare in: Henry VI)

  6. #266
    Club 9.000 Avatar von Gegs
    Beruf
    Rechtsanwältin
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    endlich wieder im Eierschecken-Universum
    Alter
    42
    Beiträge
    9.568
    , ich werde vielleicht niemals in Kalifornien leben, aber ab sofort immer einen Sonnenschutz verwenden. [Du siehst, ich habe die gesamte Rede gelesen - ich bin eben immer sehr gründlich.]
    Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer, denn ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn - wie schon immer. Er ist eben mein Hund. (Gene Hill)

    "Vergiß der Dich bezahlt hat, Dich versichert und verplant hat, licht Dein' Anker, mach blau!" (Basta)

  7. #267
    Club 1.000 Avatar von Silberkotelett
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    1.528
    Gründlichkeit ist in unserem Job ja auch so wichtig. Ob als Anwalt oder Rechtspfleger oder Richter oder Verwaltungsbeamter (habe ich jemanden vergessen, dann bitte ergänzen).
    Es wäre dumm zu versuchen, an Gesetzen des Lebens zu drehn. (Peter Cornelius in: Segel im Wind)
    The first thing we do, let's kill all the lawyers. (Shakespeare in: Henry VI)

  8. #268
    Foren-Experte
    Beruf
    gepr. Bilanzbuchhalter beim Insolvenzverwalter
    Registriert seit
    19.08.2013
    Ort
    Ansbach
    Alter
    60
    Beiträge
    249
    Zitat Zitat von Silberkotelett Beitrag anzeigen
    Gründlichkeit ist in unserem Job ja auch so wichtig. Ob als Anwalt oder Rechtspfleger oder Richter oder Verwaltungsbeamter (habe ich jemanden vergessen, dann bitte ergänzen).
    Denk doch mal jemand an die Buchhalter.

  9. #269
    Club 1.000 Avatar von Silberkotelett
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    1.528
    Ich will doch niemanden ausgrenzen. Buchhalter sind auch inkludiert, lieber RGSilberer.
    Es wäre dumm zu versuchen, an Gesetzen des Lebens zu drehn. (Peter Cornelius in: Segel im Wind)
    The first thing we do, let's kill all the lawyers. (Shakespeare in: Henry VI)

  10. #270
    Club 2.000
    Beruf
    Richter
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    2.785
    Offtopic
    Zitat Zitat von RGSilberer Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Silberkotelett Beitrag anzeigen
    Gründlichkeit ist in unserem Job ja auch so wichtig. Ob als Anwalt oder Rechtspfleger oder Richter oder Verwaltungsbeamter (habe ich jemanden vergessen, dann bitte ergänzen).
    Denk doch mal jemand an die Buchhalter.
    Für Buchhalter ist Gründlichkeit nicht wichtig, sondern Voraussetzung, d.h. keine hoffentlich vorhandene Tugend, sondern schlichte Notwendigkeit.

    Ein nicht sorgfältiger Buchhalter ist etwa so sinnvoll wie ein Eimer, dem der Boden fehlt. Die anderen von Silberkotelett genannten Berufsträger können einen gewissen Schussel vielleicht durch Genialität woanders ausgleichen, der Buchhalter nicht.

    Merkt man übrigens auch bei Vernehmungen. Der die typische Buchhalter ist als Zeuge vielleicht etwas erbsenkrämerisch und hat vielleicht auch nicht den großen Überblick, aber er ist perfekt vorbereitet und absolut verlässlich in seinen Darstellungen, soweit er etwas sagen kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    AndreasH

  11. #271
    Club 8.000 Avatar von La Flor de Cano
    Beruf
    InsO-Sachbearbeiter
    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    tief im Humidor
    Beiträge
    8.691
    Zitat Zitat von Silberkotelett Beitrag anzeigen
    Ich will doch niemanden ausgrenzen. Buchhalter sind auch inkludiert, lieber RGSilberer.
    Ich nehme mich mal davon aus, da ich, ingenieurmäßig, eher mit dem Rechenschieber arbeite und die sechste Nachkommastelle meist nicht mehr so interessant ist (zumal der Meßfehler meist schon nach der zweiten Stelle anfängt).
    Vertrauue miiir (Kaa: Das Dschungelbuch, 4. Akt, 3. Szene)


  12. #272
    Club 9.000 Avatar von Gegs
    Beruf
    Rechtsanwältin
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    endlich wieder im Eierschecken-Universum
    Alter
    42
    Beiträge
    9.568
    @ LFdC:
    Aber immerhin kannst Du rechnen bzw. weißt, wie man einen Rechenschieber bedient.

    Für uns Juristen gilt bekanntlich "juris non calculat" oder noch drastischer ausgedrückt: "Hätte ich Mathe gekonnt, hätte ich etwas Vernünftiges studiert" [O-Ton meines Ausbilders bei der Staatsanwaltschaft.]
    Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer, denn ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn - wie schon immer. Er ist eben mein Hund. (Gene Hill)

    "Vergiß der Dich bezahlt hat, Dich versichert und verplant hat, licht Dein' Anker, mach blau!" (Basta)

  13. #273
    Interessierter
    Beruf
    GF Gläubiger
    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    91
    Zitat Zitat von AndreasH Beitrag anzeigen

    Merkt man übrigens auch bei Vernehmungen. Der die typische Buchhalter ist als Zeuge vielleicht etwas erbsenkrämerisch und hat vielleicht auch nicht den großen Überblick, aber er ist perfekt vorbereitet und absolut verlässlich in seinen Darstellungen, soweit er etwas sagen kann.
    Und vor allem erkennt er im Gegensatz zu vielen anderen meist den Punkt, bis zu dem er etwas sagen kann - und fängt nicht an zu spekulieren, wenn ihm die Fakten ausgehen

  14. #274
    Foren-Experte
    Beruf
    gepr. Bilanzbuchhalter beim Insolvenzverwalter
    Registriert seit
    19.08.2013
    Ort
    Ansbach
    Alter
    60
    Beiträge
    249
    Zitat Zitat von AndreasH Beitrag anzeigen
    Offtopic
    Zitat Zitat von RGSilberer Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Silberkotelett Beitrag anzeigen
    Gründlichkeit ist in unserem Job ja auch so wichtig. Ob als Anwalt oder Rechtspfleger oder Richter oder Verwaltungsbeamter (habe ich jemanden vergessen, dann bitte ergänzen).
    Denk doch mal jemand an die Buchhalter.
    Für Buchhalter ist Gründlichkeit nicht wichtig, sondern Voraussetzung, d.h. keine hoffentlich vorhandene Tugend, sondern schlichte Notwendigkeit.

    Ein nicht sorgfältiger Buchhalter ist etwa so sinnvoll wie ein Eimer, dem der Boden fehlt. Die anderen von Silberkotelett genannten Berufsträger können einen gewissen Schussel vielleicht durch Genialität woanders ausgleichen, der Buchhalter nicht.

    Merkt man übrigens auch bei Vernehmungen. Der die typische Buchhalter ist als Zeuge vielleicht etwas erbsenkrämerisch und hat vielleicht auch nicht den großen Überblick, aber er ist perfekt vorbereitet und absolut verlässlich in seinen Darstellungen, soweit er etwas sagen kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    AndreasH
    Das ist alles sehr schön dargestellt, wobei ich das mit der Genialität nicht ganz so stehen lassen kann.

  15. #275
    Gehört zum Inventar Avatar von Soenny
    Beruf
    Büroleiterin
    Registriert seit
    13.04.2008
    Beiträge
    507
    Guten Abend

    Ich habe mal eine vielleicht blöde Frage:

    Wenn ein Insolvenzverwalter eine Anfechtung macht, muß er dann auch klar schreiben "fechte ich ...... wegen ... an"?

    Wir haben hier eine Sache, da schreibt der Insolvenzverwalter "...könnte eine Anfechtung in Betracht kommen ...." Er fordert außergerichtlich Zahlung von Betrag X und jetzt im Klageverfahren die Herausgabe eines Fahrzeuges.

  16. #276
    Club 2.000
    Beruf
    Richter
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    2.785
    Die Insolvenzanfechtung basiert nicht auf einer förmlichen Erklärung, daher reicht die einfache Forderung aus. Er muss nur irgendwie zum Ausdruck bringen, dass er bereits bezahltes Geld(oder sonstige Vermögensgegenstände) zurück haben will, um es von anderen Forderungsmöglichkeiten hinreichend abzugrenzen.
    Es hilft in der Praxis nur bei der Prüfung (und der Bestimmung der Notwendigkeit gerichtlicher Hinweise), wenn der Insolvenzverwalter sich festlegt, nach welcher Vorschrift er anfechten will.

    Mit freundlichen Grüßen
    AndreasH

  17. #277
    Gehört zum Inventar Avatar von Soenny
    Beruf
    Büroleiterin
    Registriert seit
    13.04.2008
    Beiträge
    507
    Danke AndreasH, dann hatte ich doch Recht. Ich war der Meinung, daß es so reicht. Der Insolvenzverwalter beruft sich auf §§ 133 und 134 InsO.

    Schönen Abend noch

  18. #278
    Club 9.000 Avatar von Gegs
    Beruf
    Rechtsanwältin
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    endlich wieder im Eierschecken-Universum
    Alter
    42
    Beiträge
    9.568
    Und eine Anfechtungserklärung ist ungemein hilfreich, wenn man bei einer Anfechtungsklage ein sofortiges Anerkenntnis des Anfechtungsgegners, mit der entsprechenden Kostenfolge, verhindern will.
    Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer, denn ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn - wie schon immer. Er ist eben mein Hund. (Gene Hill)

    "Vergiß der Dich bezahlt hat, Dich versichert und verplant hat, licht Dein' Anker, mach blau!" (Basta)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •