Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: PKH Prämie Dienstjubiläum als Vermögen

  1. #1
    Noch neu hier
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    19.11.2015
    Beiträge
    4

    PKH Prämie Dienstjubiläum als Vermögen

    Hallo =) Das ist heute mein erster Post

    Habe folgende Frage:

    Die Bewilligung von PKH soll überprüft werden. Jetzt werden Kontoauszüge eingereicht, die an einem Tag ein Guthaben von ca. 12.700 € ausweisen. Diese hohe Summe kommt durch die Umfinanzierung eines Darlehens im Rahmen der Scheidung zustande (Die Summe resultiert wohl aus Zinsschwankungen, die während der Neuverhandlung des Darlehensfinanzierung aufgetreten sind; die Auszahlung soll aber weiterhin zur Tilgung der Renovierungsarbeiten dienen). Im Rahmen dessen sind jetzt 9800 € auf das Konto geflossen. Außerdem sind Prämien aus einem Dienstjubiläum i.H.v. 5.676 brutto (netto natürlich wesentlich weniger) auf das Konto geflossen. Durch Recherche habe ich herausgefunden, dass bei der Frage des einzusetzenden Einkommens, diese Prämie auf mehrere Jahre zu verteilen ist (OLG Oldenburg).

    Wie verhält es sich aber beim einzusetzenden Vermögen? Bin mir besonders bei der Jubiläumszuwendung unsicher, inwiefern ich diese als Vermögen berücksichtigen kann. Dann wäre ich ja auf jeden Fall über der Grenze des Schonvermögens von 2.600 €

    Vielen Dank im Voraus,
    Pyrelli

  2. #2
    Club 5.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    5.686
    Was sich auf dem Konto befindet, stellt Vermögen dar.

    Für Prämien des Arbeitgebers kenne ich auch keine Rspr., die das anders sehen würde.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •