Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Vertretung im K-Verfahren durch Schuldnerberatungsstelle?

  1. #1
    User
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    19.05.2010
    Ort
    im Norden
    Beiträge
    38

    Vertretung im K-Verfahren durch Schuldnerberatungsstelle?

    In einem neu angeordneten Zwangsversteigerungsverfahren habe ich einen § 30a-Antrag von einer Schuldnerberatungsstelle bekommen (nach § 305 InsO anerkannte Stelle).

    Meiner Meinung nach dürften diese nach § 8 RDG nur außergerichtlich den Schuldner vertreten, jedoch nicht im Zwangsversteigerungsverfahren. Im K-Verfahren gelten die ZPO-Vorschriften und somit die §§ 78,79 ZPO. Die Schuldnerberatungsstelle fällt meines Erachtens nicht unter einen der Punkte in § 79 Abs. 2 ZPO.

    Seht ihr das auch so? Dann müsste ich die Vertretung nach § 79 Abs. 3 S. 1ZPO zurückweisen (siehe auch Stöber, 20. Auflage, Einl. RN 50).

  2. #2
    Stammgast
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    169
    ja, richtig, die Schuldnerberater dürfen gem. §79 ZPO grundsätzlich nicht im K-Verfahren vertreten.

  3. #3
    Club 3.000 Avatar von Annett
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    16.08.2006
    Ort
    Mittendrin
    Beiträge
    3.523
    Lasst ja die Kinder viel lachen, sonst werden sie böse im Alter. Kinder, die viel lachen, kämpfen auf der Seite der Engel.
    Hrabanus Maurus

    Nach manchen Gesprächen mit einem Menschen hat man das Verlangen, eine Katze zu streicheln, einem Affen zuzunicken oder vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.
    Maxim Gorki

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •