Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 41 bis 46 von 46

Thema: Nachweise zu Vollstreckungskosten

  1. #41
    Club 3.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    3.365
    Zitat Zitat von Bolleff Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Araya Beitrag anzeigen
    Der Sinn liegt neben der Verzinsung (ist zwar in der Regel nicht der Rede wert, aber ist zumindest Inflationsausgleich) wohl vor allem in der Verjährung.
    Bei 30 Jahren (§§ 197 I Nr. 6, 212 BGB)?
    Habe ich mich nie drum gekümmert. Davon bin ich ausgegangen (deswegen auch "wohl"), sonst bleiben ja wirklich nur noch die Zinsen in exorbitanter Höhe als Grund...
    "Just 'cos You got the Power, that don't mean You got the Right!" ((c) by Mr. Kilmister)

    Aus traurigen gegebenem Anlass ergänzt: "Killed by Death" (ebenfalls (c) by Lemmy)

  2. #42
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Ass. jur. (Mädchen für alles Rechtliche in mittelständischem Unternehmen)
    Registriert seit
    24.01.2012
    Ort
    S-A, ziemlich links den Berg ein Stück hoch und dann dritte Tür rechts
    Beiträge
    548
    Zitat Zitat von Bolleff Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Araya Beitrag anzeigen
    Der Sinn liegt neben der Verzinsung (ist zwar in der Regel nicht der Rede wert, aber ist zumindest Inflationsausgleich) wohl vor allem in der Verjährung.
    Bei 30 Jahren (§§ 197 I Nr. 6, 212 BGB)?
    Ist es nicht sogar so, dass ich, wenn ich im 29. Jahr den GVZ losschicke, die 30 Jahre sprengen (und neu beginnen lassen) kann?
    Ich glaube, mich zu erinnern, sowas mal in einem Seminar gehört zu haben
    In dieser Welt voller Barbaren ist die Liebenswürdigkeit eine hilfreiche Ausnahme. (Woody Allen)

    „Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau rausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch etwas noch Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist. “
    (Das Restaurant am Ende des Universums, Vorwort)

  3. #43
    Club 1.000 Avatar von Silberkotelett
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    1.539
    Korrekt! Grenze ist nur der Himmel und die Verwirkung...
    Es wäre dumm zu versuchen, an Gesetzen des Lebens zu drehn. (Peter Cornelius in: Segel im Wind)
    The first thing we do, let's kill all the lawyers. (Shakespeare in: Henry VI)

  4. #44
    Club 3.000 Avatar von Bolleff
    Beruf
    gepr. Notarfachwirt / gepr. Rechtsfachwirt
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Bäääärlin
    Alter
    40
    Beiträge
    3.632
    Zitat Zitat von laurana Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Bolleff Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Araya Beitrag anzeigen
    Der Sinn liegt neben der Verzinsung (ist zwar in der Regel nicht der Rede wert, aber ist zumindest Inflationsausgleich) wohl vor allem in der Verjährung.
    Bei 30 Jahren (§§ 197 I Nr. 6, 212 BGB)?
    Ist es nicht sogar so, dass ich, wenn ich im 29. Jahr den GVZ losschicke, die 30 Jahre sprengen (und neu beginnen lassen) kann?
    Ich glaube, mich zu erinnern, sowas mal in einem Seminar gehört zu haben
    (daher auch mein Hinweis auf § 212 BGB, daß so quasi bis zum St.-Nimmerleins-Tag vollstreckt werden kann)

    » Die meisten Probleme entstehen bei ihrer Lösung. «
    L E O N A R D O | D A | V I N C I


  5. #45
    Club 7.000 Avatar von Jamie
    Beruf
    Rechtsfachwirtin und InsoSB
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    7.842
    Zitat Zitat von Silberkotelett Beitrag anzeigen
    Korrekt! Grenze ist nur der Himmel und die Verwirkung...
    Gegen die Verwirkung wehrt sich der BGH ja zum Glück noch vehement.
    "Beschützt die Menschen. Und beschützt, was sie sein könnten." (Optimus Prime) ProReNos

  6. #46
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Ass. jur. (Mädchen für alles Rechtliche in mittelständischem Unternehmen)
    Registriert seit
    24.01.2012
    Ort
    S-A, ziemlich links den Berg ein Stück hoch und dann dritte Tür rechts
    Beiträge
    548
    Zitat Zitat von Jamie Beitrag anzeigen
    Gegen die Verwirkung wehrt sich der BGH ja zum Glück noch vehement.
    Ich habe die Argumentation, eine Verwirkung anzunehmen, noch nie verstanden.
    Ich weiß doch, dass ein Titel gegen mich besteht - und dass dieser samt daraus resultierenden Kosten mir immer mal wieder vor die Füße flattert, ist doch die logische Konsequenz. Vor allem, wenn ich immer mal wieder umziehe und eventuell mehrfach heirate oder was auch immer unternehme, um für den Gläubiger unauffällig zu bleiben
    In dieser Welt voller Barbaren ist die Liebenswürdigkeit eine hilfreiche Ausnahme. (Woody Allen)

    „Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau rausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch etwas noch Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist. “
    (Das Restaurant am Ende des Universums, Vorwort)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •