Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Eröffnung eines Insolvenzverfahrens einer Einmann KG

  1. #1
    Kamaria
    Gast

    Eröffnung eines Insolvenzverfahrens einer Einmann KG

    Hallo,

    ich kämpfe gerade mit einem Fall bei dem ich mir nicht sicher bin, ob ich auf der richtigen Spur bin.
    Es geht um eine zweigliedrige KG, bei der der Kommanditist ausscheidet und der Komplementär übrig bleibt. Diese haben in einer Ausscheidensvereinbarung vereinbart, dass die Gesellschaft von dem Komplementär fortgeführt wird. Das Ausscheiden des Kommanditisten wurde jedoch nicht ins Handelsregister eingetragen.
    Der Geschäftsbetrieb wurde drei Jahre lang so fortgeführt und nun stellt ein Lieferant einen Insolvenzantrag gegen die KG, da er nicht mehr bezahlt wird. Ist dies möglich?

  2. #2
    Club 2.000 Avatar von BREamter
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    im einen Büro, im anderen Büro oder auf Dienstreise
    Beiträge
    2.875
    "Darfst" Du "vorbereitende Tätigkeiten" verrichten?

  3. #3
    Club 3.000 Avatar von Defaitist
    Beruf
    Justizbeamter
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    anywhere in gofg
    Beiträge
    3.840
    #1 ist ein fake, oder ?

    BReamter kennt ja die Antwort auf die eingangs gestellt Frage sicherlich, .... und hakt nicht aus Quatsch nach !

    Nicht dass es im Insolvenzrecht dumme Fragen gäbe, nein die gibt es nicht.
    Im Registerrecht war ich nie eine Leuchte, aber hätte ich eine Anmeldung auf den
    Tisch über das Ausscheiden des Kommanditisten aus einer zweigliedrigen KG (oder OHG)
    bekommen, ohne weitere Anmeldung......
    (oki, den Meinungsstreit über die Einmann-KG lass ich mal wech).
    herrschendes Recht ist das Recht der herrschenden
    Die Philosophen haben die Welt nur unterschiedlich interpretiert, es kommt darauf an, sie zu verändern! (K.M.)
    Ich weiß, dass ich nicht weiß (Sokrates zugeschrieben); jeder der mein Wissen erfolgreich erweitert, verbreitert mein Haftungsrisiko (nicht sokrates, nur ich)
    legalize erdbeereis

  4. #4
    Kamaria
    Gast
    Nein, es ist sicherlich kein Fake
    Es ist ein Lehr-Fall den ich bearbeiten muss. Der Fall war bereits schon vor Gericht. Ich habe aber schon mehrere Stunden damit verbracht eine Lösung zu finden und das Urteil dazu, bloß ich finde nichts.

    Die KG ist bereits im Handelsregister eingetragen.
    Bloß als der Kommanditist ausgeschieden ist, wurde dies dann nicht eingetragen. D.h. er steht immernoch im Handelsregister.

    Das komplizierte an dem Fall ist, wie die Rechtsfolge ist, wenn der Kommanditist aus der zweigliedrigen KG ausscheidet. Bleibt die KG überhaupt noch erhalten? Oder erlischt sie? Laut der h.M. erlischt diese ja, da es keine Einmann-Personengesellschaft geben darf.
    Bloß der Komplementär führt die KG trotzdem fort und die zwei Gesellschafter haben auch eine Fortführungsklausel vereinbart. Zudem ist der Kommanditist noch im Handelsregister eingetragen.

  5. #5
    Administrator Avatar von Kai
    Beruf
    Rechtspfleger/ Zustellungsvertreter gem. § 6 ZVG
    Registriert seit
    06.04.2005
    Ort
    Suburbia
    Beiträge
    5.324
    Fragestellung + Wechsel der Berufsbezeichnung = geschlossen
    'Rechtsberatungs'-Foren für allg. juristische Fragen
    Vieles bleibt ein Geheimnis. (LG Hamburg, Beschluss vom 05.10.2014, 328 T 72/14)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •