Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 72

Thema: ZUSAGE Berlin 2016

  1. #1
    ArcticRain
    Gast

    ZUSAGE Berlin 2016

    Hallo

    Ich suche Leute, die auch für Berlin eine Zusage erhalten haben.
    Vielleicht kann man sich vorher austauschen.

    Liebe Grüße und bis spätestens 01. Oktober

  2. #2
    Interessierter Avatar von ye35dih
    Beruf
    Rechtspflegeranwärterin
    Registriert seit
    08.02.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    64
    Ich wäre auch dabei.

    Mich würde interessieren, wie ihr das mit dem Wohnen macht. Da ich aus Sachsen-Anhalt komme, muss ich mir in Berlin wohnungstechnisch was suchen und so üppig ist das Geld auch nicht. Wird also auf eine WG hinauslaufen.
    Kann jmd einen Stadtteil empfehlen?

  3. #3
    Interessierter Avatar von kermit-1992
    Beruf
    Rechtspflegeranwärter
    Registriert seit
    03.11.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    70
    da die HWR gut mit der S-Bahn zu erreichen ist, sollte ein Hauptaugenmerk auf der Anbindung zur S-Bahn liegen.

    Es gibt Studentenwohnheime, die sind bekanntermaßen aber recht schnell voll. Und WG's gibs in Berlin überall ^^
    Den Stadtteil würde ich von eigenen Vorlieben abhängig machen. Einfach mal nach Studenten-WG's im Intenet schauen

  4. #4
    Noch neu hier
    Beruf
    interessiert
    Registriert seit
    23.03.2016
    Beiträge
    1
    Hallo,

    ich bin auch dabei
    ich kann mich der Aussage, dass eine gute S-Bahn Anbindung im Vordergrund stehen sollte, nur anschließen.

    Liebe Grüße

  5. #5
    Interessierter Avatar von ye35dih
    Beruf
    Rechtspflegeranwärterin
    Registriert seit
    08.02.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    64
    Es wurde zwischenzeitlich auch eine Facebookgruppe gegründet. Leider habe ich keinen Link parat; über die Suche sollte man die geschlossene Gruppe jedoch finden können.

  6. #6
    Club 1.000-Anwärter Avatar von saddle80
    Beruf
    Rpfl
    Registriert seit
    20.04.2005
    Ort
    Janz weit südlich
    Alter
    37
    Beiträge
    950
    Hallo, ihr Neuen . Als altes Berliner Studentenmädel kann ich die Sewanstraße empfehlen. War zu meiner Zeit ein super Wohnheim, fußläufig zur Tram. Die haben das zwischenzeitlich auch viel getan, glaube ich (renovierungstechnisch). Alles Gute!
    „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
    Antoine de Saint-Exupery

  7. #7
    Interessierter Avatar von kermit-1992
    Beruf
    Rechtspflegeranwärter
    Registriert seit
    03.11.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    70
    hier ist der Link zur Facebook-Gruppe:

    https://www.facebook.com/groups/970998302976338/

  8. #8
    Interessierter Avatar von ye35dih
    Beruf
    Rechtspflegeranwärterin
    Registriert seit
    08.02.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    64
    Zitat Zitat von saddle80 Beitrag anzeigen
    Hallo, ihr Neuen . Als altes Berliner Studentenmädel kann ich die Sewanstraße empfehlen. War zu meiner Zeit ein super Wohnheim, fußläufig zur Tram. Die haben das zwischenzeitlich auch viel getan, glaube ich (renovierungstechnisch). Alles Gute!

    Kommt man in das Wohnheim auch als priviligierter Student rein? Wir bekommen ja kein Bafög.

  9. #9
    Club 9.000 Avatar von Gegs
    Beruf
    Rechtsanwältin
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    endlich wieder im Eierschecken-Universum
    Alter
    42
    Beiträge
    9.568
    Mir wurde mal gesagt, es kommen alle Stadtteile außer Wedding und Neuköln in Betracht. Ob das so pauschal stimmt - keine Ahnung. Ich habe mich in Charlottenburg ganz wohl gefühlt. Aber man sollte wohl auch drauf achten, dass man nicht stundenlang unterwegs ist. Das ist in Berlin (k)ein Problem.
    Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer, denn ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn - wie schon immer. Er ist eben mein Hund. (Gene Hill)

    "Vergiß der Dich bezahlt hat, Dich versichert und verplant hat, licht Dein' Anker, mach blau!" (Basta)

  10. #10
    Club 1.000-Anwärter Avatar von saddle80
    Beruf
    Rpfl
    Registriert seit
    20.04.2005
    Ort
    Janz weit südlich
    Alter
    37
    Beiträge
    950
    1999 ging das noch. Ob das heute noch geht, würde ich einfach mal erfragen. Es haben damals viele FH-ler dort gewohnt. Wie gesagt, es ist ein schönes Wohnheim mit guter Verkehrsanbindung und auch zu Fuß nicht weit zur FH. Preislich waren die Zimmer damals auch in Ordnung. ist natürlich alles schon ein Weilchen her *hach*
    „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
    Antoine de Saint-Exupery

  11. #11
    Foren-Experte
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    279
    Zitat Zitat von saddle80 Beitrag anzeigen
    Hallo, ihr Neuen . Als altes Berliner Studentenmädel kann ich die Sewanstraße empfehlen. War zu meiner Zeit ein super Wohnheim, fußläufig zur Tram. Die haben das zwischenzeitlich auch viel getan, glaube ich (renovierungstechnisch). Alles Gute!
    Im selben Jahrgang gabs auch Leute, die in der Oberfeldstraße (Marzahn) gelebt haben.

    Ist zwar Marzahn, aber keine Platte, sondern zwei Altbau-Gebäude umringt von Eigenheimen, die 1999 kurz vor unserem Einzug vollständig saniert wurden. Zimmer sind möbliert, mit kleiner Kochgelegenheit und eigenem Feucht-Bereich. Allerdings waren es damals, ich glaub 150 Euro Miete. S-Bahn von dort zu Fuß (einfach gerade aus) 20 Minuten; bis zur FH zu Fuß 45 Minuten.

  12. #12
    Interessierter Avatar von kermit-1992
    Beruf
    Rechtspflegeranwärter
    Registriert seit
    03.11.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    70
    Es ist auch abhängig davon, was man finanziell zur verfügung hat. Man bekommt zwar seine Vergütung mit knappen 950€ nettot (glaub ich), aber man hat ja noch einiges nebenbei zu laufen (bvg, versicherungen, handy, usw.)

    Nach meinem Kenntnisstand kann man nach 6 Monaten auch nen Nebenjob machen. Da wäre dann natürlich mehr im Monat zur Verfügung.

    Berlin ist vorallem bei WG's sehr vielseitig

  13. #13
    Club 1.000-Anwärter Avatar von saddle80
    Beruf
    Rpfl
    Registriert seit
    20.04.2005
    Ort
    Janz weit südlich
    Alter
    37
    Beiträge
    950
    Zitat Zitat von kermit-1992 Beitrag anzeigen
    Es ist auch abhängig davon, was man finanziell zur verfügung hat. Man bekommt zwar seine Vergütung mit knappen 950€ nettot (glaub ich), aber man hat ja noch einiges nebenbei zu laufen (bvg, versicherungen, handy, usw.)

    Nach meinem Kenntnisstand kann man nach 6 Monaten auch nen Nebenjob machen. Da wäre dann natürlich mehr im Monat zur Verfügung.

    Berlin ist vorallem bei WG's sehr vielseitig
    Die Jugend von heute...Handy......sowas gab es damals noch nicht......bin damals eigentlich sehr gut ohne Nebenjob zurecht gekommen (hab sogar sparen können). Wie Schenser aber bereits so schön bemerkte, waren die Mieten 1999 wahrscheinlich noch anders...aber ihr packt das schon
    „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
    Antoine de Saint-Exupery

  14. #14
    Club 1.000-Anwärter Avatar von saddle80
    Beruf
    Rpfl
    Registriert seit
    20.04.2005
    Ort
    Janz weit südlich
    Alter
    37
    Beiträge
    950
    Zitat Zitat von schenser Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von saddle80 Beitrag anzeigen
    Hallo, ihr Neuen . Als altes Berliner Studentenmädel kann ich die Sewanstraße empfehlen. War zu meiner Zeit ein super Wohnheim, fußläufig zur Tram. Die haben das zwischenzeitlich auch viel getan, glaube ich (renovierungstechnisch). Alles Gute!
    Im selben Jahrgang gabs auch Leute, die in der Oberfeldstraße (Marzahn) gelebt haben.

    Ist zwar Marzahn, aber keine Platte, sondern zwei Altbau-Gebäude umringt von Eigenheimen, die 1999 kurz vor unserem Einzug vollständig saniert wurden. Zimmer sind möbliert, mit kleiner Kochgelegenheit und eigenem Feucht-Bereich. Allerdings waren es damals, ich glaub 150 Euro Miete. S-Bahn von dort zu Fuß (einfach gerade aus) 20 Minuten; bis zur FH zu Fuß 45 Minuten.
    Ja Servus!... gab gute Parties bei euch
    „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
    Antoine de Saint-Exupery

  15. #15
    Foren-Experte
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    279
    Zitat Zitat von saddle80 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von schenser Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von saddle80 Beitrag anzeigen
    Hallo, ihr Neuen . Als altes Berliner Studentenmädel kann ich die Sewanstraße empfehlen. War zu meiner Zeit ein super Wohnheim, fußläufig zur Tram. Die haben das zwischenzeitlich auch viel getan, glaube ich (renovierungstechnisch). Alles Gute!
    Im selben Jahrgang gabs auch Leute, die in der Oberfeldstraße (Marzahn) gelebt haben.

    Ist zwar Marzahn, aber keine Platte, sondern zwei Altbau-Gebäude umringt von Eigenheimen, die 1999 kurz vor unserem Einzug vollständig saniert wurden. Zimmer sind möbliert, mit kleiner Kochgelegenheit und eigenem Feucht-Bereich. Allerdings waren es damals, ich glaub 150 Euro Miete. S-Bahn von dort zu Fuß (einfach gerade aus) 20 Minuten; bis zur FH zu Fuß 45 Minuten.
    Ja Servus!... gab gute Parties bei euch
    Und studiert wurde natürlich auch...

  16. #16
    Stammgast Avatar von moep
    Beruf
    Rpfl.
    Registriert seit
    01.03.2010
    Beiträge
    186
    Zitat Zitat von saddle80 Beitrag anzeigen
    1999 ging das noch. Ob das heute noch geht, würde ich einfach mal erfragen. Es haben damals viele FH-ler dort gewohnt. Wie gesagt, es ist ein schönes Wohnheim mit guter Verkehrsanbindung und auch zu Fuß nicht weit zur FH. Preislich waren die Zimmer damals auch in Ordnung. ist natürlich alles schon ein Weilchen her *hach*
    2010 ging es ebenfalls noch. Allerdings wussten die Folgejahrgänge (ich glaube ab 2013) zu berichten, dass das Studentenwerk den Rechtspflegestudenten nicht mehr sonderlich zugetan ist, weshalb keine Mietverträge mehr abgeschlossen werden. Grund soll - wenn ich mich richtig erinnere - die Besoldung sein.
    Arbeit dehnt sich in genau dem Maß aus, wie Zeit für ihre Erledigung zur Verfügung steht.

  17. #17
    Interessierter Avatar von ye35dih
    Beruf
    Rechtspflegeranwärterin
    Registriert seit
    08.02.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    64
    Genau das habe ich auch bei meiner Recherche rauslesen können.

    Wo genau finden denn die Vorlesungen und Übungen statt? Glaube mich zu erinnern mal etwas vom HWR Campus Lichtenberg gelesen zu haben.

    Kann mir das jemand bestätigen bzw. wo finden sonst die Vorlesungen statt?

  18. #18
    Interessierter Avatar von kermit-1992
    Beruf
    Rechtspflegeranwärter
    Registriert seit
    03.11.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    70
    der theoretische Teil des Studiums wird an der HWR am Campus Lichtenberg vermittelt

    http://www.hwr-berlin.de/service/kon...s-lichtenberg/

    genauer gesagt im Fachbereich 4

    http://www.hwr-berlin.de/fachbereich.../rechtspflege/

  19. #19
    Interessierter Avatar von ye35dih
    Beruf
    Rechtspflegeranwärterin
    Registriert seit
    08.02.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    64
    Genau das meinte ich! Danke für die Bestätigung.

    Somit ergeben sich gleich wieder neue Möglichkeiten der Unterbringung.

  20. #20
    Foren-Experte
    Beruf
    Anwärter
    Registriert seit
    26.02.2014
    Ort
    arm aber sexy mit Flughafenruine
    Beiträge
    203
    ...zum Beispiel in der Flüchtlingsunterkunft, die auf dem Campus Lichtenberg eingerichtet wird. Alternativ: Affenkostüm in Unterbringung nebenan (Tierpark!).

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •