Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 41 bis 59 von 59

Thema: Bevor es losgeht...

  1. #41
    Club 9.000 Avatar von Gegs
    Beruf
    Rechtsanwältin
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    51° 20' N 12° 22' E
    Alter
    42
    Beiträge
    9.539
    Zitat Zitat von mikschu Beitrag anzeigen
    Wohl eher Schmirgelpapier


    Zum Thema Schönfelder: Ich würde den zum selber sortieren nehmen.
    Die aussortierten Blätter kann man zur Not dann als Toilettenpapier zweckentfremden .

    @Sam93:

    Jetzt mach Dir mal nicht so viel Gedanken. Die Fachhochschule liegt doch nicht in der Wüste Gobi. Ich gehe doch mal davon aus, dass man Toilettenpapier, Zahnbürsten, Nahrungsmittel und einen einfachen Leitz-Ordner auch vor Ort erwerben kann.

    Ich bin damals mit keinerlei Planung zum Studium. Weder was das eigentliche Studium, noch die Wohnverhältnisse im Studentenwohnheim betraf. Na mei, ein bisschen Spaß muss dabei doch auch sein.
    Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer, denn ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn - wie schon immer. Er ist eben mein Hund. (Gene Hill)

    "Vergiß der Dich bezahlt hat, Dich versichert und verplant hat, licht Dein' Anker, mach blau!" (Basta)

  2. #42
    User Avatar von RpflG
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    32
    Hach - diese Aufregung - so unschuldig! Nach dem ersten Lagerkoller in der Eifel ist man dann davon ganz schnell kuriert

    Also mein Tipp: Ruhe bewahren und erst mal die erste Woche erleben.
    Klar lohnt es sich grundsätzlich für jedes Fach einen Ordner anzulegen - allerdings würde ich erst mal abwarten wie die erste Woche empfunden wird und wie man dann seine Organisation auf den Unterricht und Co abstellt. Spätestens zum Examen hin fängt man eh an die vorhandenen Materialien auf das Essenzielle zu sortieren um sich entsprechend auf die großen Klausuren vorzubereiten. Das ergibt sich aber alles mit der Zeit! Mach dich nicht vorher zu wahnsinnig - oder plane zu viel. Denn je mehr du dich vorher festlegst desto schwerer fällt es dir nachher vielleicht dich umzuorganisieren. Daher kann ich nur sagen: Abwarten und mit der Zeit ergibt sich alles! Es kommt ja auch immer auf den Dozenten an und auf das Fach wie man sich da organisiert.

    Zum Thema Klopapier kann ich nur sagen das zu meiner Zeit (ich hab 2013 Examen gemacht) immer genug Klopapier da war und zudem der Raum mit den Putzutensilien offen war, sodass man sich selbstständig damit eindecken konnte, wenn die Putzfrau wirklich mal nicht nachgelegt haben sollte. Klar war das jetzt nicht Hakle 4 Lagen super flauschig und mit feschem Druck - aber es reicht vollkommen aus!
    Geschirr selbst mitzunehmen ist anzuraten (Tasse, evtl. auch Teller Gabel und Messer und Löffel) damit man so etwas immer auf dem Zimmer hat. Bei uns waren die Teeküchen schlecht ausgestattet oder auch oft sehr schmutzig (manche Menschen haben den Zusammenhang zwischen Benutzen und Reinigen nicht verstanden). Falls man etwas braucht gibt es in Bad Münstereifel direkt bei der FHR II einen RIEEEESIGEN Rewe Markt der alles führt. Von Elektrogeräten über Nahrungsmitteln bis zu jedem notwendigen Hygiene Artikel. Keine Panik - es fühlt sich dort zwar manchmal wie das Ende der Welt an - aber man hat eigentlich alles wichtige vor Ort und nach Euskirchen ist es dann auch nicht so weit.

    Ganz wichtig: Genießt den gemeinsamen Wahnsinn. Alle die mit dir in der Eifel sind stecken in den selben Schuhen. Viel wichtiger als jede Organisation von Lernmaterialien waren die Nachmittage die man zusammen verbracht hat. Gemeinsame Lern und Lernfrustgruppen. Lustige Doppelkopf Abende - all sowas hilft dann auch beim Lagerkoller! Denn wenn ich an die Eifel zurück denke dann vor allem an die lustigen Momente mit den Kollegen - die man später dann im Arbeitsleben im realen Alltag bei Problemen mal anrufen kann um gemeinsames Brainstorming zu betreiben.

  3. #43
    Club 1.000 Avatar von Mr.T
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    12.05.2014
    Ort
    hoch droben halt
    Beiträge
    1.634
    Es gibt auch Schnellhefter, die man im Leitzordner sammeln kann, dann ist man flexibler und schleppt nicht die dicken Leitzordner mit sich rum. http://www.pressel.com/clips-hefter/...ber=811119&m=0 Die gibt es auch offen.
    Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren (Einstein)


    Newcomer https://www.youtube.com/watch?v=GdRB8T0dyRw

  4. #44
    Foren-Experte Avatar von Endgegner
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    07.11.2014
    Alter
    41
    Beiträge
    208
    Zitat Zitat von Gegs Beitrag anzeigen
    Wer sich mit dem Gesetz intensiv beschäftigt, hat meist schnell den genauen Gesetzestext im Kopf.

    du hast also Jura auswendig gelernt


    also so hört man es oft: "voll schwer das Studium, die ganzen Gesetze auswendig lernen"
    auch der letzte Atemzug gehört zum Leben!

  5. #45
    Foren-Experte Avatar von Endgegner
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    07.11.2014
    Alter
    41
    Beiträge
    208
    Zitat Zitat von BodenseeRpfl Beitrag anzeigen
    Darf man in Bad Münstereifel markieren und (Paragraphen) kommentieren ?
    Genau dann würde ich nämlich von der gebundenen Version abraten.
    Alle deine Markierungen zu übertragen ist nämlich auch die Hölle.
    Den Plan hatte ich nämlich vor der Prüfung...
    darfst du markieren, im "Rahmen", bei Klausuren wird's geduldet, im Examen bekommst du einen frischen, nackten und jungfräulichen Schönfelder
    auch der letzte Atemzug gehört zum Leben!

  6. #46
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    1.478
    Wir durften unseren eigenen Schönfelder benutzen. Stichprobenartige Kontrollen wurden durchgeführt.

  7. #47
    Mina92
    Gast
    Wir durften während des Studiums den eigenen mit bunten Markierungen nehmen.

    Fürs Examen haben wir uns einen neuen ohne Markierungen anschaffen müssen...
    Manche haben daher gar nicht markiert. Ich mag es aber lieber bunt.

  8. #48
    Club 1.000
    Beruf
    Dipl.-Rpfl.
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    1.250
    Zitat Zitat von Sam93 Beitrag anzeigen
    Auch habe ich bereits eine eigene Wohnung mit meinem Partner.. werde aber in Bad Münstereifel mich im Wohnheim einquartieren

    Was man auf jeden Fall als junger Mensch beachten sollte, wenn man wegen dem Studium von zu Hause weg ist und man hat seinen Partner nicht in der Nähe: Sich freuen, wenn man die wenigen Stunden vllt. am Wochenende zusammen verbringen kann, es aber in der Woche dabei belassen und sich nicht jedes Mal Vorwürfe oder Gedanken machen, nicht zu Hause beim Partner zu sein oder zu fragen, was der andere ohne einem so alles anstellt. Das hält a) vom Wichtigem ab (ich sag jetzt bewusst nicht ausschließlich Lernen )) und b) nervt es auf Dauer einfach nur die Gemeinschaft, wenn jedes Mal nur dieses eine Thema bei einem im Vordergrund steht...

    Ansonsten war ich immer überrascht, wie viele Kolleginnen und Kollegen so "heimatverbunden" waren, dass sie jedes, aber auch wirklich jedes Wochenende nach Hause gefahren sind, obwohl in meinem Fall Berlin echt viel Abwechslung geboten hat. Wobei es sicherlich auch etwas anderes sein wird, wenn man z.B. in der Eifel studiert....

  9. #49
    Foren-Experte
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    26.02.2014
    Ort
    arm aber sexy mit Flughafenruine
    Beiträge
    205
    Zitat Zitat von Sersch Beitrag anzeigen
    Abwechslung
    vom Partner?

  10. #50
    Club 1.000
    Beruf
    Dipl.-Rpfl.
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    1.250
    Mitunter war das bei einigen meiner Kollegen auch ein Grund nicht nach Hause zu fahren

  11. #51
    Foren-Experte Avatar von Endgegner
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    07.11.2014
    Alter
    41
    Beiträge
    208
    hahaha

    die sind nur für intensiveres Lernen mit dem anderen Geschlecht in der FH geblieben!
    auch der letzte Atemzug gehört zum Leben!

  12. #52
    Interessierter
    Themenstarter

    Beruf
    Rechtspflegeranwärterin
    Registriert seit
    12.01.2014
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    57
    Ich mach mir nicht allzu viele Sorgen, dass der Abstand zu meinem Partner ein Problem wird oder einer von uns sich zu viele Sorgen macht. Da Bad Münstereifel auch nur gute 2 Stunden Autofahrt entfernt liegt, könnte man "notfalls" auch mal in der Woche bei dem anderen vorbeischauen Bin da eigentlich sehr optimistisch gestimmt

  13. #53
    Club 1.000 Avatar von Döner
    Beruf
    Diplom-Rechtspfleger (FH)
    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    1.250
    Zitat Zitat von Sam93 Beitrag anzeigen
    Ich mach mir nicht allzu viele Sorgen, dass der Abstand zu meinem Partner ein Problem wird oder einer von uns sich zu viele Sorgen macht. Da Bad Münstereifel auch nur gute 2 Stunden Autofahrt entfernt liegt, könnte man "notfalls" auch mal in der Woche bei dem anderen vorbeischauen Bin da eigentlich sehr optimistisch gestimmt
    Das kannst Du auch! Gerade in der heutigen Zeit mit Handy und Internet ist die Trennung auch nur halb so schlimm.

    Zu meiner Studienzeit gab es noch kein Internet und Handy hatte ich damals noch nicht, bzw. war das mit dem Empfang auch eher schwierig, sodass ich unter der Woche nur einmal (meist Dienstags oder Mittwochs nach 18 Uhr - je nachdem wie lang die Schlange vorm Telefonhäuschen war) 5 min vom Münztelefon nach Hause telefoniert habe.

  14. #54
    Foren-Experte
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    26.02.2014
    Ort
    arm aber sexy mit Flughafenruine
    Beiträge
    205
    Damals war auch die Geburtenrate höher............

  15. #55
    Interessierter
    Themenstarter

    Beruf
    Rechtspflegeranwärterin
    Registriert seit
    12.01.2014
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    57
    Leute, in einem Monat ist es es schon soweit. Ich bin so aufgeregt und so gespannt

  16. #56
    Interessierter
    Themenstarter

    Beruf
    Rechtspflegeranwärterin
    Registriert seit
    12.01.2014
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    57

    Das erste Jahr ist vorrüber

    Hallo zusammen. Ich dachte mir mal, dass ich den künftigen Anwärtern nun ein kleines Feedback gebe, welche der hier aufgeführten Tipps tatsächlich sehr praktisch waren und was ich bei meinem nächsten Einzug im Juli 2018 ja nicht vergessen werde mitzunehmen.

    Zu aller Anfang.. der Tipp mit Hirn und Leber trainieren ist gar nicht mal so abwegig. Besonders die ersten Wochen waren geprägt mit Ersti-Partys und abendlichen Zusammenkommen mit anderen Studiengängen zum Flunkyball oder Bierpong spielen, Bierkastenstaffellauf und co. Definitiv ein schönes Beisammen sein und ein nettes Kennenlernen.

    Der Tipp mit dem 20 kg abnehmen, kann ich nur teilweise bestätigen. Das Mensa ist gut aber leider auch sehr fettreich (vom Alkoholkonsum mal ganz abgesehen ). Viele haben so einige Kilos zugenommen. Bei den Kandidaten, die sich im Euskirchener Fitnessstudio angemeldet haben, (und dann auch tatsächlich regelmäßig hingegangen sind) hatten hier weniger das Problem. Die Anmeldung und das Sportprogramm kann ich persönlich aber auch nur wärmstens empfehlen. Gerade wenn man den ganzen Morgen mit Infos erschlagen wird und dann noch Mittags/Nachmittags wiederholt und aufarbeitet, ist es eine tolle Option den Kopf "freizubekommen". Die Eifelzeit ist tatsächlich nicht ganz ohne und es wirklich viel Stoff. Den Ratschlag, sich bloß keinen Mittagsschlaf anzugewöhnen, kann ich ebenfalls nur zustimmen.

    Auch sollte man sich darauf gefasst machen, dass nach dem ersten halben Jahr und dem ersten Klausurenblock ein ziemliches Motivationstief kommt. Aber auch das wird irgendwann überstanden sein. Ferner kann ich nur raten, sich den Schönfelder und das Ergänzungsband bei der Fachhochschule am ersten Tag zu besorgen. Danach lohnt es mich m.E. sich die Ergänzungslieferungen regelmäßig liefern zu lassen. So ist man immer auf den neusten Stand und Änderungen im Gesetz sind leichter nachzuvollziehen.

    Zum Thema Zimmer einrichten: Nimmt eure eigene Bettwäsche mit (!!). Ja, die FH gibt Bettzeug raus, aber hierbei handelt es sich mehr um Krankenhausbettwäsche und einem weißen Laken, dass die vergilbten uralt Matratzen bedecken soll. Ebenfalls auf meiner Liste standen/stehen: Handtücher, Badvorleger, Seife, Duschzeugs, Pflanzen, Lampen, Spiegel, Soda-Stream (macht leider nur bei wenigen Gebäuden der FH I Sinn, da manche Leitungen ungenießbar sind), eigenes Geschirr (die Leute klauen tatsächlich Geschirr, Pfannen, Töpfe und Besteck), Büromaterial, Lampen und Kleiderbügel. Mit Dekozeugs macht ihr es euch definitiv gemütlicher.

    Ich hoffe, ich konnte bei dem einen oder anderem die Erstellung der Kofferpack-Liste etwas erleichtern. Bei weiteren Fragen kann man sich gerne an mich wenden.

  17. #57
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    30.09.2016
    Beiträge
    724
    Zitat Zitat von Sam93 Beitrag anzeigen

    Zum Thema Zimmer einrichten: Nimmt eure eigene Bettwäsche mit (!!). Ja, die FH gibt Bettzeug raus, aber hierbei handelt es sich mehr um Krankenhausbettwäsche und einem weißen Laken, dass die vergilbten uralt Matratzen bedecken soll. Ebenfalls auf meiner Liste standen/stehen: Handtücher, Badvorleger, Seife, Duschzeugs, Pflanzen, Lampen, Spiegel, Soda-Stream (macht leider nur bei wenigen Gebäuden der FH I Sinn, da manche Leitungen ungenießbar sind), eigenes Geschirr (die Leute klauen tatsächlich Geschirr, Pfannen, Töpfe und Besteck), Büromaterial, Lampen und Kleiderbügel. Mit Dekozeugs macht ihr es euch definitiv gemütlicher.

    Ich hoffe, ich konnte bei dem einen oder anderem die Erstellung der Kofferpack-Liste etwas erleichtern. Bei weiteren Fragen kann man sich gerne an mich wenden.
    Na wenn das Erleichtern ist , dann weiß ich auch nicht weiter . Ich glaube , Du hast mit Deinen Packvorschlägen den Koffer Deiner Nachfolger eher voller gemacht.

  18. #58
    Interessierter
    Themenstarter

    Beruf
    Rechtspflegeranwärterin
    Registriert seit
    12.01.2014
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    57
    Zitat Zitat von Wolf Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Sam93 Beitrag anzeigen

    Zum Thema Zimmer einrichten: Nimmt eure eigene Bettwäsche mit (!!). Ja, die FH gibt Bettzeug raus, aber hierbei handelt es sich mehr um Krankenhausbettwäsche und einem weißen Laken, dass die vergilbten uralt Matratzen bedecken soll. Ebenfalls auf meiner Liste standen/stehen: Handtücher, Badvorleger, Seife, Duschzeugs, Pflanzen, Lampen, Spiegel, Soda-Stream (macht leider nur bei wenigen Gebäuden der FH I Sinn, da manche Leitungen ungenießbar sind), eigenes Geschirr (die Leute klauen tatsächlich Geschirr, Pfannen, Töpfe und Besteck), Büromaterial, Lampen und Kleiderbügel. Mit Dekozeugs macht ihr es euch definitiv gemütlicher.

    Ich hoffe, ich konnte bei dem einen oder anderem die Erstellung der Kofferpack-Liste etwas erleichtern. Bei weiteren Fragen kann man sich gerne an mich wenden.
    Na wenn das Erleichtern ist , dann weiß ich auch nicht weiter . Ich glaube , Du hast mit Deinen Packvorschlägen den Koffer Deiner Nachfolger eher voller gemacht.
    Lediglich die Erstellung der Liste sollte erleichtert werden. Von "Leicht werden" ist hier nie die Rede gewesen

  19. #59
    Stammgast
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    09.09.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    171

    was ich gern gewusst hätte...

    dass es in der Bibliothek Rechtspflegerstudienhefte mit Klausuren und ausführlichen Lösungen, aber auch Rechtspflegerstudienbücher gibt mit ausführlichen Fällen und ausführlichen Lösungen. Das hab ich zu spät mitbekommen.


    Leider, denn eine unserer Klausuren war -bis auf die Namen und zwei, drei Kleinigkeiten- mit unserer Klausur im Hauptstudium I identisch- also schauen auch Professoren in die Studienhefte. (Ja, die Prüfung war tatsächlich erst nach Veröffentlichung und nicht umgekehrt)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •