Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Hilfe Bewerbung

  1. #1
    jessicako
    Gast

    Lächeln Hilfe Bewerbung

    Hallo ihr Lieben!
    Ich würde mich dieses Jahr gerne als Rechtspflegerin bewerben,
    aber bin wirklich am verzweifeln, da ich noch keinerlei Erfahrung im Bewerbungen schreiben habe und würde mich daher freuen, wenn jemand über mein Anschreiben schauen könnte und mir ein paar Tipps und Verbesserungsvorschläge genen könnte

    Vielen lieben Dank im vorraus!

  2. #2
    User
    Beruf
    Rechtspflegeranwärter
    Registriert seit
    14.11.2015
    Ort
    Baden ;)
    Beiträge
    24
    Bei welchem OLG bewirbst du dich?

  3. #3
    jessicako
    Gast
    Hatte vor mich beim OLG Frankfurt a.M. als erste Wahl zu bewerben,
    und eventuell in Bayern

  4. #4
    Club 1.000-Anwärter
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    28.09.2010
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    856
    Meist lassen sich den Internetseiten der betreffenden Oberlandesgerichte detaillierte Hinweise darauf entnehmen, welche Anforderungen an den Inhalt der Bewerbung gestellt werden.

  5. #5
    Foren-Experte
    Beruf
    Anwärter
    Registriert seit
    26.02.2014
    Ort
    arm aber sexy mit Flughafenruine
    Beiträge
    203
    Du solltest mMn das Anschreiben nicht überbewerten. Bei Bewerbungen im ÖD sind die Zertifikate (Zeugnisse) etc. wichtiger als im "Zivilen"; der schriftliche Eindruck dagegen nicht so sehr. Dem Anschreiben entnimmt man zwar den ersten Eindruck und Aussagen zur Motivation, aber den Kopf wird es dich wohl kaum kosten - anders als in der freien Wirtschaft.

    Vielleicht vermeidest du es, Herzchen über die I-Punkte zu malen

  6. #6
    Finja
    Gast
    Hey,

    Ich glaube in Frankfurt bekommen, die meisten auch mit ner 0815 Bewerbung ne Chance. Die eigentliche Auswahl findet, dann nach den Tests statt, die du dort zusammen mit 20-30 Anderen schreibst. Das sind zwar alles leichte Aufgaben an sich, aber unter hohem Zeitdruck. Und dass war nur die erste Runde. Mich haben sie da nicht genommen, aber Fünf sollten an ner Diskussion teilnehmen und kamen in Runde 2. Es war kein Vergleich zu den anderen Vorstellungsgesprächen, die ich hatte, wie in Koblenz oder Köln.
    Es gibt genug Musterbewerbung, die du anpassen kannst. Du musst nur selbst an deinem Motivationsschreiben arbeiten. Davon musste wir auch eins vor Ort verfassen
    Viel Glück

  7. #7
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    1.046
    Ich kann den Vorrednern nur zustimmen. Das Bewerbungsanschreiben wird inhaltlich kaum angeguckt. Es sollte halt die üblichen Formalien enthalten und keine Kaffeeflecken oder so. Die Vorauswahl, wer zum Test geladen wird, erfolgt hauptsächlich durch die Noten.
    Zum schriftlichen Test werden sehr viele eingeladen, aber nur wenige kommen in die zweite (mündliche) Runde. Die Aufgaben sind zwar nicht schwer, aber unter hohem Zeitdruck.
    In der zweiten Runde muss man dann eine Gruppendiskussion (eigentlich 2) und ein persönliches Gespräch mit einem Psychologen führen.

  8. #8
    Foren-Experte
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    08.01.2013
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von st679 Beitrag anzeigen
    Ich kann den Vorrednern nur zustimmen. Das Bewerbungsanschreiben wird inhaltlich kaum angeguckt. Es sollte halt die üblichen Formalien enthalten und keine Kaffeeflecken oder so. Die Vorauswahl, wer zum Test geladen wird, erfolgt hauptsächlich durch die Noten.
    Wenn das tatsächlich so sein sollte, habe ich wohl zu den Ausnahmen gehört... Meine Noten waren nämlich nicht gerade überdurchschnittlich (Abitur: 3,4, VWL-Dipl.: 3,1), trotzdem habe ich sowohl in Hessen als auch in Niedersachsen Zusagen bekommen. Ich glaube schon, dass man aus den Anschreiben einiges ableiten kann; nicht nur inhaltlich (Motivation, persönliche Stärken etc.), sondern auch in Bezug z. B. auf Formulierung oder Satzbau.

  9. #9
    Foren-Experte
    Beruf
    Anwärter
    Registriert seit
    26.02.2014
    Ort
    arm aber sexy mit Flughafenruine
    Beiträge
    203
    Aus dem Anschreiben kannst du ableiten, ob derjenige sich rudimentär mit dem Berufsbild auseinandergesetzt hat und ob er klug genug war, es von Verwandten oder der Word'schen Rechtschreibprüfung gegenlesen zu lassen.

    P.S.: In OPs Fall war's vermutlich Schmiergeld oder ein Tippfehler beim "internen" NC.

  10. #10
    Foren-Experte
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    08.01.2013
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von Alex22 Beitrag anzeigen
    P.S.: In OPs Fall war's vermutlich Schmiergeld
    Wer auch immer das gezahlt hat: , aber

  11. #11
    Noch neu hier
    Beruf
    Interessierte
    Registriert seit
    01.08.2016
    Beiträge
    14
    Die Bewerbungsfrist für Bayern ist schon abgelaufen, wenn ich mich nicht irre.

  12. #12
    Noch neu hier
    Beruf
    Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte / Bewerberin
    Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    7
    @OP

    Ich hab von mehreren OLGs in Niedersachsen die Info erhalten, das zunächst intern ein Notendurchschnitt gebildet wird, nach diesem wird entschieden, wer zu den Einstellungstests eingeladen wird. Berücksichtigt werden nur Noten aus dem Abi-Zeugnis (glaube Deutsch, Geschichte + Politik oder so ähnlich). Dein eigentlicher Abischnitt oder weitere Abschlüsse wie Ausbildung oder Studium werden erstmal NICHT berücksichtigt. Erst nachdem man beim Einstellungstests bestanden hat, wird das Gesamtbild betrachtet. Vielleicht hattest du also Glück und hast in den relevanten Fächern die besseren Noten gehabt.

    Ganz unwichtig ist die Bewerbung also nicht, aber die ersten Hürden könnten dann doch andere sein.

    Ich denke mal, dass jemand der das Bewerbungsverfahren durchsteht, es auch schafft, ein ordentliches Bewerbungsschreiben zu formulieren.

  13. #13
    Foren-Experte
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    08.01.2013
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von Mimi Beitrag anzeigen
    @OP

    Vielleicht hattest du also Glück und hast in den relevanten Fächern die besseren Noten gehabt.
    Das glaube ich ausschließen zu können, es sei denn, dass Sport eine besonders hohe Gewichtung hatte... war das einzige Fach, in dem ich deutlich überdurchschnittliche Noten hatte.
    Deutsch, Geschichte und Politik (bei uns hieß das damals "Gemeinschaftskunde") lagen alle in etwa im genannten Schnitt.

  14. #14
    Finja
    Gast
    Der Punkt ist, dass man sich schon Mühe mit seiner Bewerbung geben sollte, so dass man nicht wie der letzte aussieht. Richtige Form, Grammatik, Inhalt (''Du weißt was Rechtspfleger tun, du hast die passenden Eigenschaften und du willst es'') undsoweiter...

    Aber mach dir keinen Kopf, weil es deine erste Bewerbung ist. Du wirst schon Gelegenheit haben dich persönlich vorzustellen!

    Vielleicht kannst du jemanden, der schon etwas Erfahrung hat, fragen am Ende einmal drüber zu schauen. Dann bist du gegen kleine Fehler abgesichert.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •