Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 47

Thema: Private Krankenversicherung

  1. #1
    Noch neu hier
    Beruf
    Rechtspflegeranwärterin ab 2017
    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    8

    Private Krankenversicherung

    Hallo zusammen

    Ich habe vor einigen Tagen meine Unterlagen für die Zusage für einen Studiumsplatz erhalten. In den Unterlagen steht, dass man sich privat krankenversichern muss. Gilt dies auch schon während der Ausbildung oder erst nach Bestehen der Laufbahn Prüfung? Private Krankenversicherungen sind ja nicht gerade billig und wie den Unterlagen zu entnehmen ist, belaufen sie sich auf ca 600 Euro im Monat.


    Habt ihr vielleicht außerdem ein paar Tipps welche privaten Krankenversicherungen am günstigsten sind, oder welche vielleicht spezielle Tarife besonders für die Ausbildungszeit anbieten?

  2. #2
    Club 10.000 Avatar von Gegs
    Beruf
    Rechtsanwältin
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    endlich wieder im Eierschecken-Universum
    Alter
    41
    Beiträge
    10.713
    Beamte (auf Widerruf) bekommen aufgrund ihrer Beihilfeberechtigung hinsichtlich einer privaten Krankenversicherung Sondertarife. Ich habe während meiner Referendarzeit monatlich DM 100,00 gezahlt. Selbst bei einer Vollzahlung muss man erst einmal auf einen Tarif von EUR 600,00 kommen. Weiterhin kann Dir niemand vorschreiben, dass Du Dich bei einer privaten Krankenversicherung Versicherst. Dir steht es auch frei, freiwillig gesetzlich krankenversichert zu bleiben. [Kann es sei, dass Du Werbemaßnahmen eines Versicherungsunternehmens / Finanzmaklers aufgesessen bist.]
    Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer, denn ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn - wie schon immer. Er ist eben mein Hund. (Gene Hill)

    "Vergiß der Dich bezahlt hat, Dich versichert und verplant hat, licht Dein' Anker, mach blau!" (Basta)

  3. #3
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    10.03.2015
    Beiträge
    319
    Zitat Zitat von LoreenaChw Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    Ich habe vor einigen Tagen meine Unterlagen für die Zusage für einen Studiumsplatz erhalten. In den Unterlagen steht, dass man sich privat krankenversichern muss. Gilt dies auch schon während der Ausbildung oder erst nach Bestehen der Laufbahn Prüfung? Private Krankenversicherungen sind ja nicht gerade billig und wie den Unterlagen zu entnehmen ist, belaufen sie sich auf ca 600 Euro im Monat.


    Habt ihr vielleicht außerdem ein paar Tipps welche privaten Krankenversicherungen am günstigsten sind, oder welche vielleicht spezielle Tarife besonders für die Ausbildungszeit anbieten?

    Es gibt zum einen Anwärtertarife und zum anderen musst Du Dich nur zu 50 % privat versichern, die anderen 50 % laufen über die Beihilfe. 600 EUR wirst Du bei weitem nicht ankratzen. Du musst Dich übrigens versichern.

  4. #4
    Noch neu hier
    Themenstarter

    Beruf
    Rechtspflegeranwärterin ab 2017
    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Gegs Beitrag anzeigen
    Beamte (auf Widerruf) bekommen aufgrund ihrer Beihilfeberechtigung hinsichtlich einer privaten Krankenversicherung Sondertarife. Ich habe während meiner Referendarzeit monatlich DM 100,00 gezahlt. Selbst bei einer Vollzahlung muss man erst einmal auf einen Tarif von EUR 600,00 kommen. Weiterhin kann Dir niemand vorschreiben, dass Du Dich bei einer privaten Krankenversicherung Versicherst. Dir steht es auch frei, freiwillig gesetzlich krankenversichert zu bleiben. [Kann es sei, dass Du Werbemaßnahmen eines Versicherungsunternehmens / Finanzmaklers aufgesessen bist.]
    Danke für deine Antwort! Gut zu wissen dass es da auch noch andere Möglichkeiten gibt!

    Werde mich dann da mal weiter informieren

  5. #5
    Interessierter
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    09.02.2015
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    80
    Was die Zahlen angeht - in meinem Jahrgang bezahlte man zwischen 50 und 80 EUR für die Anwärtertarife in der PKV. Kommt man - warum auch immer - nicht in die PKV hinein, muss man sich freiwillig gesetzlich versichern. Das ist zwar um einiges teurer (ca. 190 EUR schätze ich bei der aktuellen Höhe der Bezüge), kommt aber noch immer bei weitem nicht an 600 EUR ran...

  6. #6
    Gehört zum Inventar Avatar von Cuber
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    Schnuffelhausen
    Beiträge
    539
    Zitat Zitat von LoreenaChw Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    Ich habe vor einigen Tagen meine Unterlagen für die Zusage für einen Studiumsplatz erhalten. In den Unterlagen steht, dass man sich privat krankenversichern muss. Gilt dies auch schon während der Ausbildung oder erst nach Bestehen der Laufbahn Prüfung? Private Krankenversicherungen sind ja nicht gerade billig und wie den Unterlagen zu entnehmen ist, belaufen sie sich auf ca 600 Euro im Monat.


    Habt ihr vielleicht außerdem ein paar Tipps welche privaten Krankenversicherungen am günstigsten sind, oder welche vielleicht spezielle Tarife besonders für die Ausbildungszeit anbieten?
    Bedenke bei Deiner Wahl auch, welche Leistungen die Krankenversicherung bietet. Bedenke auch, dass man sich bei der Wahl der Krankenversicherung "an diese bindet". Ein späterer Wechsel ist zwar möglich, wird dann aber meist teuer.
    Wenn es keine schlechten Menschen gäbe, gäbe es keine guten Juristen.

    Charles Dickens (1812-70), engl. Schriftsteller

  7. #7
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Sachbearbeiter für Vollstreckung (Finanzamt)
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    Bereich des FG BaWü
    Beiträge
    505
    600 Euro dürfte der Einstieg für einen Erwachsenen sein.

    Als Anwärter brauchst Du nur einen 50% Tarif und zudem gibt es spezielle Anwärtertarife.

    Unsere Anwärter zahlen je nach Vorgeschichte zwischen 80-120 Euro, (und je nachdem was ausgeschlossen ist).
    Sämtliche Aussagen geben ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wieder und werden nicht in dienstlicher Eigenschaft gemacht.

  8. #8
    Noch neu hier
    Beruf
    Anwärter
    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    17
    Ich zahle um die 78 € bei der Debeka. Vergleiche da aufjedenfall und achte darauf, dass auch die gewünschten Leistungen dann enthalten sind.

    Nachdem ich zwischenzeitlich einige Probleme hatte, teile der Versicherung aufjedenfall jedes Wehwechen mit und lass sie ggf. mit in das Protokoll aufnehmen.

  9. #9
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    12.05.2014
    Ort
    hoch droben halt
    Beiträge
    1.860
    Nach über 30 Jahren liege ich so bei 270 Euronen, einschlißlich Zusatztarif (Zähne, Brille, Kranklenhaustagegeld und noch so ein paar Sachen, die von der Beihilfe nicht getragen werden. Zum Jahreswechsel wird dann knackig erhöht, ich bleibe aber noch unter 300.

  10. #10
    Foren-Experte
    Beruf
    Anwärter
    Registriert seit
    26.02.2014
    Ort
    arm aber sexy mit Flughafenruine
    Beiträge
    202
    Zitat Zitat von LoreenaChw Beitrag anzeigen
    Habt ihr vielleicht außerdem ein paar Tipps welche privaten Krankenversicherungen am günstigsten sind, oder welche vielleicht spezielle Tarife besonders für die Ausbildungszeit anbieten?
    Mit 3s Google-Aufwand: https://www.check24.de/private-krank...=google_pkv_01

    Spuckt für ein 30-jähriges Neutrum (Anwärter, 50%, Berlin) Tarife zwischen 85 und 115 Euro aus...

  11. #11
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    10.10.2013
    Beiträge
    382
    Zitat Zitat von Mr.T Beitrag anzeigen
    Nach über 30 Jahren liege ich so bei 270 Euronen, einschlißlich Zusatztarif (Zähne, Brille, Kranklenhaustagegeld und noch so ein paar Sachen, die von der Beihilfe nicht getragen werden. Zum Jahreswechsel wird dann knackig erhöht, ich bleibe aber noch unter 300.
    Darf ich fragen, bei welcher Versicherung du bist. Gerne auch per PN.
    Ich bin noch nicht einmal 30 und bin von deinem Preis nicht mehr weit entfernt. Ohne Risikozuschlag oder dergleichen.

    Oder ist das wie mit der Miete? Wenn man schon 30 Jahre dort wohnt, zahlt man ja auch nicht, dass was der neue Nachbar zahlen muss.

    Mich würde sowieso interessieren, wie Beitragsentwicklung so ungefähr aussieht. Finde dazu nie was.

  12. #12
    Interessierter
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    17.04.2013
    Ort
    NRW
    Alter
    26
    Beiträge
    84
    Zitat Zitat von Küstenkind Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Mr.T Beitrag anzeigen
    Nach über 30 Jahren liege ich so bei 270 Euronen, einschlißlich Zusatztarif (Zähne, Brille, Kranklenhaustagegeld und noch so ein paar Sachen, die von der Beihilfe nicht getragen werden. Zum Jahreswechsel wird dann knackig erhöht, ich bleibe aber noch unter 300.
    Darf ich fragen, bei welcher Versicherung du bist. Gerne auch per PN.
    Ich bin noch nicht einmal 30 und bin von deinem Preis nicht mehr weit entfernt. Ohne Risikozuschlag oder dergleichen.

    Oder ist das wie mit der Miete? Wenn man schon 30 Jahre dort wohnt, zahlt man ja auch nicht, dass was der neue Nachbar zahlen muss.

    Mich würde sowieso interessieren, wie Beitragsentwicklung so ungefähr aussieht. Finde dazu nie was.
    Bei mir wurde schon in der Anwärterzeit der Beitrag jährlich erhöht...
    Das haben wir schon immer so gemacht. Da könnt' ja jeder kommen!

  13. #13
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    12.05.2014
    Ort
    hoch droben halt
    Beiträge
    1.860
    Zitat Zitat von Küstenkind Beitrag anzeigen
    ...
    Mich würde sowieso interessieren, wie Beitragsentwicklung so ungefähr aussieht. Finde dazu nie was.
    Sie nehmen es von den Lebenden . Ich muss aber zugeben, dass ich an den steigenden Behandlungskosten nicht ganz unbeteiligt bin. Die Beiträge können gar nicht so steigen, dass die von mir verbratenen Kosten jemals erreicht werden, auch wenn das nicht tröstet. Also alle paar Jahre ein Schluck mehr aus der Buddl. Wechsel nach meinem Krankenbild ausgeschlossen. Und die Steigerung liegt eher über der Steigerung bei der Gesetzlichen.

  14. #14
    Foren-Experte
    Beruf
    Anwärter
    Registriert seit
    26.02.2014
    Ort
    arm aber sexy mit Flughafenruine
    Beiträge
    202
    Mr. T hat sicherlich auch 2 oder mehr Kinder, richtig?
    (dann 70% Beihilfe)

  15. #15
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    "Hammermäßisch hessisch" ;-)
    Beiträge
    316
    Zitat Zitat von Mr.T Beitrag anzeigen
    Nach über 30 Jahren liege ich so bei 270 Euronen, einschlißlich Zusatztarif (Zähne, Brille, Kranklenhaustagegeld und noch so ein paar Sachen, die von der Beihilfe nicht getragen werden. Zum Jahreswechsel wird dann knackig erhöht, ich bleibe aber noch unter 300.
    Dann hab ich gegen dich schon mal gewonnen... Ich knacke die 300 € nämlich ab Januar deutlich - habe aber auch einen enthaltenen Risikozuschlag...

    Aber in der Anwärterzeit (auch wenn die schon einige Zeit her ist), hab ich auch so um die 100 € gezahlt, denke ich!

  16. #16
    Interessierter
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    62

    Beitrag

    Ich habe mal nachgesehen: 2009 als Anwärter habe ich mit 45 € Beitrag angefangen. Jetzt zahle ich 159,00 € ab Januar 177 € (erste Erhöhung seit 2012). Ist im Übrigen ist es noch ein Bi-Sex Tarif. Eine Umwandlung in den Uni-Sex-Tarif würde mich ab Januar 255 € kosten. Allerdings sind dort die Leistungen in mehreren Punkten (Brille, offener Hilfsmittelkatalog etc.) verbessert.

  17. #17
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    10.10.2013
    Beiträge
    382
    159 €?

    Ich bin jetzt seit 3 Jahren fertig, mit dem Studium und war gleich mit 200 dabei (auch Bi-Sex-Tarif).
    Na gut, habe auch "erst" mit 21 angefangen mit dem Studium, aber so viel Unterschied kann das doch nicht sein.

    Bin wohl in der falschen Krankenkasse. Wechseln lohnt sich wahrscheinlich auch nicht mehr.

  18. #18
    Interessierter
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    17.04.2013
    Ort
    NRW
    Alter
    26
    Beiträge
    84
    Wahnsinn. Diese Tarife gab es bei mir leider schon nicht mehr...
    Das haben wir schon immer so gemacht. Da könnt' ja jeder kommen!

  19. #19
    Club 4.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    4.965
    Zitat Zitat von Küstenkind Beitrag anzeigen
    159 €?

    Ich bin jetzt seit 3 Jahren fertig, mit dem Studium und war gleich mit 200 dabei (auch Bi-Sex-Tarif).
    Na gut, habe auch "erst" mit 21 angefangen mit dem Studium, aber so viel Unterschied kann das doch nicht sein.

    Bin wohl in der falschen Krankenkasse. Wechseln lohnt sich wahrscheinlich auch nicht mehr.

    In dem Alter sollte ein Wechsel noch möglich sein, habe ich auch gemacht. (Sofern natürlich keine schwerwiegenden Erkrankungen neu hinzugekommen sind.)

    Am besten einfach mal Angebote einholen.

  20. #20
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Ass. jur. (Mädchen für alles Rechtliche in mittelständischem Unternehmen)
    Registriert seit
    24.01.2012
    Ort
    S-A, ziemlich links den Berg ein Stück hoch und dann dritte Tür rechts
    Beiträge
    543
    Im Referendariat sind damals viele aus meinem Umkreis in eine Private gewechselt. Dabei zahlte ich in der Gesetzlichen nicht mehr.
    Einige Jahre später hat sich der Großteil von ihnen vor Ärger fast in den Allerwertesten gebissen.
    Gründe: nicht so viel verdient, wie erhofft - nicht mehr im öffentlichen Dienst - teilweise unverhältnismäßig gestiegene Beiträge - Unfälle/Erkrankungen, die einen Wechsel erschwerten oder gleich unmöglich machten...

    Warum nochmal soll man in die Private wechseln?
    In dieser Welt voller Barbaren ist die Liebenswürdigkeit eine hilfreiche Ausnahme. (Woody Allen)

    „Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau rausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch etwas noch Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist. “
    (Das Restaurant am Ende des Universums, Vorwort)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •