Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Semesterferien?

  1. #1
    Noch neu hier
    Beruf
    Rechtspflegeranwärterin ab 2017
    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    10

    Semesterferien?

    Hey Leute

    stimmt es, dass man während der Ausbildung zum Rechtspfleger keine Semesterferien oder längere studienfreie Zeiten hat?
    Habe da im Internet was gelesen und es hatte mich sehr gewundert.. steht einem das nicht zu?
    Und ist das wenn dann vielleicht nur während den Studienabschnitten so? Wie ist das in den Praxiseinheiten geregelt?

    LG Loreena

  2. #2
    Club 2.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    2.291
    Zitat Zitat von LoreenaChw Beitrag anzeigen
    stimmt es, dass man während der Ausbildung zum Rechtspfleger keine Semesterferien oder längere studienfreie Zeiten hat?
    Ja.

    Zitat Zitat von LoreenaChw Beitrag anzeigen
    Habe da im Internet was gelesen und es hatte mich sehr gewundert.. steht einem das nicht zu?
    Und ist das wenn dann vielleicht nur während den Studienabschnitten so? Wie ist das in den Praxiseinheiten geregelt?
    Man hat den normalen Urlaubsanspruch eines Beamten. Und den Urlaub kann man nicht nehmen, wann man möchte, der Zeitpunkt ist festgelget. (Zumindest gehe ich davon aus, dass das in allen Bundesländern so ist.)

  3. #3
    Fortgeschrittener
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    14.02.2014
    Beiträge
    131
    In Sachsen kannst du während der Praxisabschnitte verhältnismäßig flexibel Urlaub nehmen. Während der Studienabschnitte gibt es vorgegebene freie Tage. War jedenfalls in meiner Studienzeit,die noch nicht allzu lang zurück liegt,so.
    Verschwende dich nicht, verbrenne dich nicht, an heißer Luft und schlechter Energie...
    MADSEN

  4. #4
    Noch neu hier
    Beruf
    Rechtspflegeranwärter
    Registriert seit
    26.12.2016
    Beiträge
    6
    Da du wie ich gesehen habe in NRW anfängst kann ich dir sagen, dass Urlaub vor allem im ersten theoretischen Jahr rar gesäht ist. Bis zur Weihnachtslehrpause (ca. 2 Tage vor Weihnachten bis Neujahr) geht es bis auf Feiertage und evtl. mal einen Studientag eigtl. durch. Dann hat man an Karneval und Ostern nochmal einige Zeit frei und dann geht es wieder bis zum Sommer, nämlich bis Ende Juni durch. Dann hast du den ganzen Juli frei und fängst im August in deinem AG mit der Praxis an. Dort kannst du dann (je nach OLG-Bezirk) eigenständig entscheiden, wann du deine Urlaubstage nimmst. Im Praxisjahr kann man sich eigtlich sehr viel frei nehmen . Dann hat man im Sommer vor Studium II zwei Wochen Urlaub und es geht wieder zurück an die FH wo man dann Weihnachten erst wieder frei hat. Dann ist wieder Praxis und dann wieder Studium III. Du siehtst also, 2 Monate Semesterferien wie normale Studenten hat man nicht.

  5. #5
    Club 3.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    3.196
    a) Ohne Semester auch keine Semesterferien,
    b) du bist kein Student sondern Beamter,
    c) dafür wirst du in der "Lehre" gut bezahlt gegenüber anderen Ausbildungsberufen,
    d) wie so oft: die Angabe des Bundeslandes könnte hilfreich sein.
    "Just 'cos You got the Power, that don't mean You got the Right!" ((c) by Mr. Kilmister)

    Aus traurigen gegebenem Anlass ergänzt: "Killed by Death" (ebenfalls (c) by Lemmy)

  6. #6
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    388
    Zitat Zitat von Araya Beitrag anzeigen
    a) Ohne Semester auch keine Semesterferien,
    b) du bist kein Student sondern Beamter,
    c) dafür wirst du in der "Lehre" gut bezahlt gegenüber anderen Ausbildungsberufen,
    d) wie so oft: die Angabe des Bundeslandes könnte hilfreich sein.

  7. #7
    Club 1.000 Avatar von Mr.T
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    12.05.2014
    Ort
    hoch droben halt
    Beiträge
    1.577
    und wenn es eine vorlesungsfreie Zeit gibt, kann man die auch für was anderes nutzen als zum Tauchen auf den Malediven
    Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren (Einstein)


    und Saisonabschluss steht fest, 30.12. Die Happy Vorschau https://www.youtube.com/watch?v=zcskioah194

    und hier was Neues https://www.youtube.com/watch?v=GdRB8T0dyRw

  8. #8
    Gehört zum Inventar Avatar von z0rr0
    Beruf
    Mitarbeiter im Notariat & Dipl.-RPfl. (FH)
    Registriert seit
    17.04.2013
    Ort
    NRW
    Alter
    27
    Beiträge
    321
    Zitat Zitat von Mr.T Beitrag anzeigen
    und wenn es eine vorlesungsfreie Zeit gibt, kann man die auch für was anderes nutzen als zum Tauchen auf den Malediven
    Selbststudium? Hausarbeit?
    ...dafür haben wir kein Formular.


    Sämtliche Beiträge stellen keine Rechtsauskunft dar, sondern spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Verfassers wider.




  9. #9
    Club 1.000 Avatar von Mr.T
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    12.05.2014
    Ort
    hoch droben halt
    Beiträge
    1.577
    welch abstruser Gedanke
    Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren (Einstein)


    und Saisonabschluss steht fest, 30.12. Die Happy Vorschau https://www.youtube.com/watch?v=zcskioah194

    und hier was Neues https://www.youtube.com/watch?v=GdRB8T0dyRw

  10. #10
    Club 1.000-Anwärter
    Beruf
    früher Rechtspfleger
    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    784
    Deutlicher als Araya kann ich es nicht sagen, man ist in 1. Linie gut bezahlter Beamter (auf Widerruf, so war es jedenfalls zu meiner Zeit) und vielleicht irgendwo auch "gefühlter" Student

  11. #11
    Gehört zum Inventar Avatar von z0rr0
    Beruf
    Mitarbeiter im Notariat & Dipl.-RPfl. (FH)
    Registriert seit
    17.04.2013
    Ort
    NRW
    Alter
    27
    Beiträge
    321
    Wir wurden nicht mit "Studenten", sondern mit "Studierende" angesprochen...

    Also ein studierender Beamter - ist das kein Student? Fragen über Fragen
    ...dafür haben wir kein Formular.


    Sämtliche Beiträge stellen keine Rechtsauskunft dar, sondern spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Verfassers wider.




  12. #12
    Club 2.000
    Beruf
    Richter
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    2.797
    Zitat Zitat von z0rr0 Beitrag anzeigen
    ...
    Also ein studierender Beamter - ist das kein Student? ...

    Wohl nicht, weil der Status des Beamten mit seinen Bindungen und Beschränkungen die Freiheiten des Studenten maximal überlagert.


    Und deswegen stehen einem eben auch keine Semesterferien oder längere studienfreie Zeiten zu ( um auf den Beitrag der Threadstarterin zurückzukommen).
    Übrigens gibt es auch beim Studenten offiziell keine studienfreien Zeiten, sondern nur vorlesungsfreie Zeiten, in den oft genug etwas für das Studium getan werden muss. Hausarbeiten, Praktika oder vielleicht auch nur den Semesterferienjob, um während der nächsten Vorlesungszeit die Miete weiter bezahlen zu können.


    Mit freundlichen Grüßen
    AndreasH

  13. #13
    Club 3.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    3.559
    Du warst Student und Beamter. Die Ausbildungsordnung spricht selbst von "Studierende", wie wohl alle Uni-Verfassungen und weitere. Damit sind auch die Studentinnen erfasst, die man sonst jedesmal ausdrücklich mit erwähnen müsste. Die Bezeichnung gibt es allerdings schon über 200 Jahre. Sprachlich sei dies aber wohl Unsinn, da das Wort gerade nicht den Status des Eingeschiebenseins ausdrückt, sondern die Tätigkeit, nämlich das Streben nach Erkenntnis "studere" im Präsens, es also keine "faulen Studierenden" geben kann.
    Es ist immer besser, die Figuren des Gegners zu opfern.

    Savielly Tartakover

  14. #14
    Club 5.000 Avatar von 15.Meridian
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    11.11.2005
    Ort
    Fern Ost
    Alter
    47
    Beiträge
    5.335
    Zitat Zitat von Wobder Beitrag anzeigen
    Du warst Student und Beamter. Die Ausbildungsordnung spricht selbst von "Studierende", wie wohl alle Uni-Verfassungen und weitere. Damit sind auch die Studentinnen erfasst, die man sonst jedesmal ausdrücklich mit erwähnen müsste. Die Bezeichnung gibt es allerdings schon über 200 Jahre. Sprachlich sei dies aber wohl Unsinn, da das Wort gerade nicht den Status des Eingeschiebenseins ausdrückt, sondern die Tätigkeit, nämlich das Streben nach Erkenntnis "studere" im Präsens, es also keine "faulen Studierenden" geben kann.
    Einfacher gesagt:
    Der Unterschied zwischen Studierendem und Studenten ist so groß
    wie der Unterschied zwischen Trinkendem und Trinker.
    "Fakten sind diese hartnäckigen Dinger, die nicht verschwinden, wenn man aufhört, an sie zu glauben!"

    Ralph Rückert, Tierarzt und Blogger

  15. #15
    Hirschhornsalz13
    Gast
    "Studierende" ist einfach nur ein Versuch, Genderneutralität zu wahren

    Ich habe mich alles in allem schon als Studentin gefühlt, aber eben als gut bezahlte.
    Frei hatten wir genug, wie ich finde - nur halt am Stück und nicht wann und wie wir wollten.

    In den Praxiseinheiten kann ich mich nicht dran erinnern, dass wir Urlaub nehmen konnten - außer in Notfällen.

    Das wäre ja auch noch schöner, wenn sich alle Studierenden flexibel Urlaub legen könnten wie sie wollten....

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •