Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Euroumstellung

  1. #1
    User
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    35

    Euroumstellung

    Hallo zusammen,

    im Rahmen einer Kapitalerhöhung mit Euroumstellung hat ein Notar nun (wohl um die umständliche Problematik der Rundungsdifferenzen zu umgehen), alle Umstellungen und Rechnungen mit fünf Nachkommastellen angegeben. Rein mathematisch rechnen wir ja mit zwei Nachkommastellen, aber ich finde die Idee gar nicht so schlecht (dieser dauerhaft fehlende 0,01 € ist m. E. nach eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für die Registergerichte...).

    Was haltet ihr davon?

  2. #2
    Club 2.000
    Beruf
    Richter
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    2.778
    Stand das nicht in den Überleitungsvorschriften, dass man zwar auf fünf Kommastellen revhnen, dann aber auf zwei Kommastellen runden muss?

    Mit freundlichen Grüßen
    AndreasH

    Nachtrag: Zumindest für Zahlungen ergibt sich das mit dem Runden aus Art 5 Euro-Verordnung I. Wahrscheinlich gibt es für Registereintragungen da eine eigene Umstellungsvorschrift
    Geändert von AndreasH (09.01.2017 um 22:27 Uhr) Grund: Nachtrag

  3. #3
    User
    Themenstarter

    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    35
    Hat noch jemand eine Meinung dazu?

    Der Notar beharrt auf seinen fünf Nachkommastellen...

    Die EuroVO I trifft keine Aussage zur Rundung auf zwei Nachkommastellen

  4. #4
    Club 2.000 Avatar von tom
    Beruf
    Notar
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    2.922
    Für die Umstellung gibt es in der Tat keine Vorschrift, nach der man runden muss

    Nach der Kapitalerhöhung müssen dann aber das Stammkapital und die neuen Geschäftsanteile durch volle Euro teilbar sein.
    "Dein verk*ckter Kommentar war natürlich nur ein Spaß, alles klar." - Kraftklub

  5. #5
    Club 8.000 Avatar von 13
    Beruf
    Dibbel-Ribbel (i.R.)
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Siehe Flagge
    Beiträge
    8.607
    ~ Grüßle ~


    In jedem Beruf muss einer, dem etwas glücken soll,
    gesunden Menschenverstand zeigen;
    nur bei der Rechtspflege ist es sicherer,
    ihn zu verbergen.



  6. #6
    Club 2.000 Avatar von tom
    Beruf
    Notar
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    2.922
    Hilft hier nichts, da das nur umgestellte Kapital im Sinne von Art. 5 Euro-Verordnung I weder "gezahlt" noch "verbucht" wird.
    "Dein verk*ckter Kommentar war natürlich nur ein Spaß, alles klar." - Kraftklub

  7. #7
    User
    Themenstarter

    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    35
    Sehe ich ähnlich. Allerdings sind auch die Aufstockungsbeträge mit fünf Nachkommastellen angegeben und die werden meines Erachtens nach "verbucht" bzw. sind zu "zahlen". Ich glaube ich lasse es auf eine Entscheidung ankommen, weil es mir zu heiß ist diesbezüglich Neuland zu schaffen. Am Ende kommen die Notare dann mit 50 Nachkommastellen an...

  8. #8
    Gehört zum Inventar Avatar von Asuka
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    15.07.2009
    Beiträge
    453
    Ich habe kein Problem damit, wenn in dem Beschluss über die Kapitalerhöhung mit 4 oder 5 Nachkommastellen gearbeitet wird.
    Aber in der Versicherung über die Leistung der neuen Stammeinlagen will ich das natürlich nicht haben.
    Hatte mal einen Notar aufgefordert, dass er mir nachweisen soll, dass der Gesellschafter 10,446978 € eingezahlt hat, denn das hat er ja schließlich auch versichert
    Nachweis konnte natürlich nicht vorgelegt werden, also ist neu versichert worden und dieses Mal nur mit 2 Nachkommastellen.

  9. #9
    Club 2.000 Avatar von tom
    Beruf
    Notar
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    2.922
    Zitat Zitat von Asuka Beitrag anzeigen
    Hatte mal einen Notar aufgefordert, dass er mir nachweisen soll, dass der Gesellschafter 10,446978 € eingezahlt hat, denn das hat er ja schließlich auch versichert
    Nachweis konnte natürlich nicht vorgelegt werden, also ist neu versichert worden und dieses Mal nur mit 2 Nachkommastellen.
    Na er hat EUR 11,00 gezahlt und den Betrag, der seine Einlageverpflichtung übersteigt, in die Kapitalrücklage eingestellt
    "Dein verk*ckter Kommentar war natürlich nur ein Spaß, alles klar." - Kraftklub

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •