Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Im BV des Erbbaugrundbuchs wurde falsches Flurstück eingetragen

  1. #1
    Stammgast
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    15.07.2013
    Beiträge
    196

    Im BV des Erbbaugrundbuchs wurde falsches Flurstück eingetragen

    Habe folgenden Fall:

    Es wurde gemäß den Bestimmungen der notariellen Urkunde auf BV 1 (bestehend aus Flurstück 1 und 2) des GB-Blatts 1000 ein Erbbaurecht "unter Bezugnahme auf die Eintragung im BV des Erbbaugrundbuchs" in Blatt 1000 eingetragen.

    Im Erbbaugrundbuch (Blatt 1001) wurde jedoch wohl versehentlich (habe die Sache lediglich übernommen) angegeben, dass das Erbbaurecht an den Flurstücken 1 und 3 (Flurstück 3 ist BV2 in Blatt 1000) bestellt worden ist. Die richtige BV Nr. 1 des GB-Blatts 1000 wurde jedoch angegeben.


    Ich tendiere vorliegend dazu, durch einen Berichtigungsvermerk das falsche durch das richtige Flurstück im BV des Blatts 1001 zu ersetzen.

    Das ich dies jedoch so noch nie gemacht habe, wollte ich nachfragen, ob ich hierfür Zustimmung ernte.


    Vielen Dank für Eure Mithilfe!

  2. #2
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    14.03.2007
    Beiträge
    630
    Das Erbbaurecht ist mit Einigung und Eintragung in Abt. II des Grundstücksgrundbuchs entstanden. Deshalb gehe ich davon aus, dass hinsichtlich des Belastungsgegenstandes nur die Eintragung im Grundstücksgrundbuch maßgeblich ist und eine Abweichung im Erbbaugrundbuch durch einen entsprechenden Vermerk berichtigt werden kann. Im Grundstücksgrundbuch ist ja der richtige Belastungsgegenstand (BV 1) angegeben.

  3. #3
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    357
    Zitat Zitat von DietmarG Beitrag anzeigen
    Das Erbbaurecht ist mit Einigung und Eintragung in Abt. II des Grundstücksgrundbuchs entstanden. Deshalb gehe ich davon aus, dass hinsichtlich des Belastungsgegenstandes nur die Eintragung im Grundstücksgrundbuch maßgeblich ist und eine Abweichung im Erbbaugrundbuch durch einen entsprechenden Vermerk berichtigt werden kann. Im Grundstücksgrundbuch ist ja der richtige Belastungsgegenstand (BV 1) angegeben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •