Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schuldner zahlt nur Teilbeträge der angeordneten Ratenhöhe

  1. #1
    User
    Beruf
    Dipl-Rechtspflegerin (FH) und gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte
    Registriert seit
    18.11.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    34

    Schuldner zahlt nur Teilbeträge der angeordneten Ratenhöhe

    Hallo ihr Lieben,

    ich brauche mal wieder eure Hilfe.

    Ich habe dem Schuldner nach Erteilung der Restschuldbefreiung weitere Stundung der Verfahrenskosten mit einer monatlichen Ratenzahlung in Höhe von 16,00 € bewilligt.

    Nach erneuter Überprüfung kam ich nunmehr auf eine Ratenhöhe von 127,00 €. Hierzu wurde der Schuldner mehrfach angehört etc. Mit rechtskräftigem Beschluss vom 28.10.2016 habe ich angeordnet, dass ab dem 15.11.2016 monatlich 127,00 € zu zahlen sind.

    Mein Schuldner zahlt mir aber weiterhin nur die 16,00 € monatlich und somit ja nur einen Teilbetrag der angeordneten Ratenhöhe.

    Kann ich trotzdem die Stundung aufheben? Er hat aktuelle 3*16,00 € = 48,00 € statt 3*127,00 € = 381,00 € gezahlt und ist somit doch mit mindestens einer Rate (127,00 €) in Verzug, oder?

    Ich hoffe auf eure Hilfe und sage schon mal Danke im Voraus...

  2. #2
    Foren-Experte
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    237
    Zitat Zitat von Schnuffel Beitrag anzeigen
    Er hat aktuelle 3*16,00 € = 48,00 € statt 3*127,00 € = 381,00 € gezahlt und ist somit doch mit mindestens einer Rate (127,00 €) in Verzug, oder?

    Damit hast Du es Dir doch schon beantwortet. § 4c InsO setzt mindestens drei Monate Rückstand von mindestens einer Rate voraus. Da er im ersten Monat 16,00 € gezahlt hat, ist er erst mit 111,00 € seit 3 Monaten im Verzug. Also noch einen Monat abwarten und dann Aufhebung androhen/Nachzahlung fordern. Es ist nicht Voraussetzung, dass der Schuldner gar nichts gezahlt hat.

    PS: Wir (Hessen) können die Raten über ein Kassenprogramm anfordern (JUKOS), das uns sogar automatisch bei entsprechendem Rückstand eine Mitteilung schickt...
    quidquid agis prudenter agas et respice finem. (Was immer Du tust, tue klug und bedenke das Ende.)

  3. #3
    Club 3.000
    Beruf
    Finanzbeamter
    Registriert seit
    10.02.2007
    Beiträge
    3.379
    Kann denn auch der typische Schuldnereinwand: "Beschluss vom 28.10.2016? Hab ich nie bekommen!" widerlegt werden?
    ... denn in Gottes Auftrag handeln jene, die Steuern einzuziehen haben. Römer 13,6

  4. #4
    Club 3.000 Avatar von Defaitist
    Beruf
    Justizbeamter
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    anywhere in gofg
    Beiträge
    3.805
    stell die Kostenforderung zum Soll unter entsprechender Ratenhöhe und gut ist
    herrschendes Recht ist das Recht der herrschenden
    Die Philosophen haben die Welt nur unterschiedlich interpretiert, es kommt darauf an, sie zu verändern! (K.M.)
    Ich weiß, dass ich nicht weiß (Sokrates zugeschrieben); jeder der mein Wissen erfolgreich erweitert, verbreitert mein Haftungsrisiko (nicht sokrates, nur ich)
    legalize erdbeereis

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •