Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Abnahme der Vermögensauskunft gem. § 284 AO bei ausländischen Mitbürger möglich?

  1. #1
    Noch neu hier
    Beruf
    Vollstreckerin im Innendienst / Sachbearbeiterin für Zwangsversteigerung und Insolvenzen
    Registriert seit
    22.01.2013
    Beiträge
    14

    Abnahme der Vermögensauskunft gem. § 284 AO bei ausländischen Mitbürger möglich?

    Hallo, wir führen seit ca 2 Jahren das Verfahren zur Abnahme der Vermögensauskunft gem. § 284 AO durch. Zur Zeit stellt sich uns die Frage, ob wir das Verfahren ohne weiteres bei ausländischen Mitbürgern anwenden können. Es gibt zum Beispiel auch Ausländer, die nur für eine bestimmte Zeit in Deutschland verweilen oder welche, die Burka mit verschleiertem Gesicht tragen u.s.w.
    Kann mir jemand ein paar Tips geben, was muss ich beachten, gibt es Besonderheiten. Danke für eure Antworten!

  2. #2
    Fortgeschrittener
    Beruf
    Gerichtsvollzieher
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    110
    Da gibt es nichts zu beachten. Unter Umständen ist jedoch ein Dolmetscher hinzuzuziehen.

  3. #3
    Club 1.000 Avatar von Mr.T
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    12.05.2014
    Ort
    hoch droben halt
    Beiträge
    1.553
    solang Ladung etc. im Inland vollzogen wird, sehe ich -abgesehen von der Sprache- kein Problem
    Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren (Einstein)


    und Saisonabschluss steht fest, 30.12. Die Happy Vorschau https://www.youtube.com/watch?v=dJPK725zMK8

    und hier was Neues
    https://www.youtube.com/watch?v=GdRB8T0dyRw

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •