Hallo zusammen,

in einer Angelegenheit haben wir die Streithelferin vertreten. In der Sache ist auch schon ein Urteil ergangen. Der Richter hatte allerdings nichts wegen der Kosten der Streithelferin in das Urteil geschrieben. Wir haben dann versucht das Urteil zu berichtigen. Das Amtsgericht hatte sodann auch einen Berichtigungsbeschluss erlassen. Gegen diesen Beschluss hat die Gegenseite dann sofortige Beschwerde eingelegt. Jetzt haben wir einen Beschluss des Landgerichts bekommen, mit welchem der Berichtigungsbeschluss des Amtsgerichts aufgehoben wurde.

Habe ich jetzt noch eine Möglichkeit gegen den Beschluss des Landgerichts vorzugehen?

Danke für Eure Antworten!