Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Vergütung des Nachlasspflegers

  1. #21
    Club 1.000-Anwärter Avatar von Mata
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    Mitten in Niedersachsen
    Beiträge
    931
    Wahrscheinlich habe ich irgendwo einen Denkfehler... versuche es nochmal:

    Kostenschuldner gemäß § 24 Nr. 2 GNotKG sind die Erben. Gehe davon aus, dass dies sowohl die Gerichtsgebühr als auch die Nachlasspflegervergütung umfasst.
    Da der Nachlass überschuldet ist, kann die Vergütung nicht gegen den Nachlass festgesetzt werden, muss also aus der Staatskasse gezahlt werden.

    Hätten die Erben keine Nachlassinsolvenz beantragt, hätte ich die Beträge (Gerichtskosten + Vergütung) den Erben in Rechnung stellen können, oder?
    Durch die Nachlassinsolvenz ist die Haftung allerdings auf den Nachlass begrenzt, aber vielleicht gibt es ja eine Quote? Deshalb Anmeldung zur Inso-Tabelle?
    Der Nachlass hat Sachwerte von ca. 150.000,- € und Verbindlichkeiten ca. 250.000,- €.

    Vermutlich habe ich irgendwo eine falsche Schlussfolgerung/etwas übersehen? Bin dankbar für Hilfe/Aufklärung.

  2. #22
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    19.01.2008
    Beiträge
    1.454
    Überschuldet bedeutet doch nicht zwangsläufig Vergütung aus der Staatskasse. Es sind ja Nachlasswerte vorhanden. Außerdem sind (wie hier schon öfter erwähnt) diese Kosten Masseverbindlichkeiten (§ 324 InsO).
    Da diese vorrangig befriedigt werden, dürften sich nach den hier mitgeteilten Werten Nachlasspfleger und Staatskasse freuen.

  3. #23
    Club 4.000
    Beruf
    Bezirksnotarin
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    4.560
    Hier wird die Vergütung des NP immer vom Insolvenzverwalter bezahlt, dieser wird vorab auch angehört.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •