Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Tod eines von zwei GbR-Gesellschafters

  1. #1
    Noch neu hier
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    19.05.2017
    Beiträge
    4

    Tod eines von zwei GbR-Gesellschafters

    Hallo,
    ich hab hier als Neuling im Grundbuch mal ein Problem. Eingetragener Eigentümer im Grundbuch ist eine GbR bestehend aus zwei Personen, die auch noch miteinander verheiratet sind. Die Frau ist verstorben und beerbt worden von ihrem Mann, der ja der andere Gesellschafter ist. Es ist Nacherbfolge angeordnet.
    Die Grundbuchberichtigung ist beantragt. Da mir kein Gesellschaftsvertrag vorgelegt werden kann, gehe ich davon aus, dass keine besonderen Regelungen getroffen sind und die GbR aufgelöst ist. Demnach ist der verbliebene Gesellschafter jetzt Alleineigentümer. Mir stellt sich jetzt aber die Frage, was der Erwerbsgrund ist. Wenn er Gesamtrechtsnachfolger aus dem Erbschein ist, müsste ich einen Nacherbenvermerk eintragen. Der dürfte dann aber nur auf dem ehemaligen Anteil der Verstorbenen lasten. Ich meine aber eher, dass er aus dem Anwachsungsprinzip Alleineigentümer geworden ist und die Erbschaft damit direkt nichts zu tun hat.
    Meine Fragen daher: was trage ich ein und welche Nachweise brauche ich?

  2. #2
    Club 17.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    17.456
    Die Problematik bei angeordneter Nacherbfolge ist wesentlich komplexer.

    http://www.rechtspflegerforum.de/sho...l=1#post939930

    sowie dort nachfolgend ## 23, 25 ff., 31, 33, 39-41, 43, 44.

  3. #3
    Noch neu hier
    Themenstarter

    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    19.05.2017
    Beiträge
    4
    Danke! Diesen Beitrag hatte ich nicht gefunden.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •