Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Rechtsfrage zu Börsengang und Beherrschungsvertrag

  1. #1
    Noch neu hier
    Beruf
    Wirtschaftsrechtstudentin
    Registriert seit
    05.07.2017
    Beiträge
    1

    Rechtsfrage zu Börsengang und Beherrschungsvertrag

    Hallo an alle,

    ich sitze gerade an einem Projekt und komme nicht mehr weiter. Es geht darum, dass ein Teil des Unternehmens über die Börse kapitalisiert werden soll, aber der Vorstand der Muttergesellschaft weiterhin Einfluss ausüben möchte. Die Tochtergesellschaft wird ausgegliedert, beim Thema Einfluss bin ich mir im Moment nicht sicher, ob Mehrheitsbeteiligung, Ausgabe von stimmlosen Aktien oder Beherrschungsvertrag zu wählen ist.
    Kann ein unter Beherrschungsvertrag stehendes Unternehmen an die Börse gehen? Ich habe gegenteiliges gelesen und bin jetzt verunsichert.

    Vielen Dank im Voraus!
    Liebe Grüße,

    Corina

  2. #2
    Administrator Avatar von Kai
    Beruf
    Rechtspfleger/ Zustellungsvertreter gem. § 6 ZVG
    Registriert seit
    06.04.2005
    Ort
    Suburbia
    Beiträge
    5.267
    Es handelt sich augenscheinlich nicht um eine Frage aus den rechtspflegerischen Themenbereichen. Vielleicht hilft eines der hier genannten Foren
    'Rechtsberatungs'-Foren für allg. juristische Fragen

    Geschlossen.
    Vieles bleibt ein Geheimnis. (LG Hamburg, Beschluss vom 05.10.2014, 328 T 72/14)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •