Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Zwangssicherungshypothek Mindestbetrag?

  1. #1
    Noch neu hier
    Beruf
    Rechtspflegerin in Baden
    Registriert seit
    06.11.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5

    Zwangssicherungshypothek Mindestbetrag?

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe aktuell folgenden Antrag:
    " beantrage... Forderung in Höhe von 695,20 € nebst.... und bisherigen Zwangsvollstreckungskosten in Höhe von 235 €. "
    Die Kosten der Zwangsvollstreckung sind normal nachgewiesen. Ich frage mich nun, ob ich diese Kosten einfach zu der Hauptforderung addieren darf, um den Mindestbetrag zu erreichen ?


    Vielen Dank und Liebe Grüße

  2. #2
    Administrator Avatar von Kai
    Beruf
    Rechtspfleger/ Zustellungsvertreter gem. § 6 ZVG
    Registriert seit
    06.04.2005
    Ort
    Suburbia
    Beiträge
    5.305
    Ein Blick in die Kommentierungen zu § 866 III ZPO hilft.

    Grundsatz: Kosten, auch bisherige Vollstreckungskosten werden eingerechnet; Kosten des Eintragungsverfahrens nicht.
    Vieles bleibt ein Geheimnis. (LG Hamburg, Beschluss vom 05.10.2014, 328 T 72/14)

  3. #3
    Club 1.000-Anwärter
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    12.02.2015
    Ort
    Da so.
    Beiträge
    937
    Wie Kai. § 788 ZPO + § 866 ZPO.
    Man sollte - wenigstens versuchen - stets bemüht zu sein.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •