Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Bestallung für ausländische Vormundschaft

  1. #1
    Noch neu hier
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    27.08.2015
    Beiträge
    12

    Bestallung für ausländische Vormundschaft

    Habe eben einen Antrag auf Erteilung einer deutschen Bestallung erhalten.
    Es gibt wohl eine Vormundschaft in der Ukraine. Ein Beschluss vom 05.08.2008 liegt vor. Ebenso die Übersetzung. Für die AOK ist die aber nicht ausreichend. Sie fordern eine deutsche Bestallung.

    Darf ich hierfür eine Bestallung erstellen? Welches Verfahren ist anzulegen?

    Im ersten Moment dachte ich an eine Apostille.

    Was ist zu tun?
    Danke für die Hilfe!

  2. #2
    Stammgast
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    154
    So einen Fall hatte ich zwar noch nicht, eine Bestallung werden wirst du aber ohne dass du eine entsprechendes Vormundschaftsverfahren hast kaum ausstellen dürfen.
    Es gibt aber doch den § 108 Abs. 2 FamFG, vielleicht ist der hier die Lösung. Müsste dazu aber auch erst mal nachlesen ...

  3. #3
    Gehört zum Inventar Avatar von Piepsmaus
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    542
    Ich hatte mal so einen Fall mit Rumänien.

    Da hat die Richterin einen Beschluss gemäß § 108 FamFG erlassen, in welchem sie feststellte, dass die in Rumänien errichtete Vormundschaft in Deutschland anerkannt wird. Einen Ausweis gab es für die Frau nicht, der Anerkennungsbeschluss wurde als ausreichend angesehen.

  4. #4
    Noch neu hier
    Themenstarter

    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    27.08.2015
    Beiträge
    12
    Danke für den Hinweis auf 108 FamFG. Werde es dem Richter vorlegen.

    Danke für die Hilfe!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •