Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 21 bis 22 von 22

Thema: Verfahren bzgl. Einziehung des Taterlangten

  1. #21
    Noch neu hier
    Beruf
    Dipl.-Rpfl. (FH)
    Registriert seit
    10.04.2017
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Pfänder Beitrag anzeigen
    Ich hätte mal eine andere Frage zur Einziehung:

    Ich vollstrecke Jugendstrafe am AG. Die Vollstreckung habe ich eingeleitet, der VU sitzt jetzt ein. Damit geht die Vollstreckung gem. § 85 II JGG auf den Jugendrichter am Haftort über (anderes AG).

    Im Kommentar zu § 85 JGG konnte ich nichts dazu finden, ob damit nur die Vollstreckung der Jugendstrafe oder die Vollstreckung insgesamt, d. h. auch diejenige der Einziehung gem. § 73c StGB gemeint ist.

    Gibt es schon Erfahrungen/Entscheidungen dazu?
    Im Handbuch zur Vermögensabschöpfung (5.Auflage) von Peter Savani habe ich gestern gelesen, dass es sinnvoll sei, wenn auch die Einziehung abgegeben wird (Seite 258) um eine einheitliche Vollstreckung aller Sanktionen zu gewährleisten. Ich hab es mich aber noch nicht getraut

  2. #22
    Club 1.000-Anwärter
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    12.01.2011
    Beiträge
    752
    Zitat Zitat von Suri Beitrag anzeigen
    Im Handbuch zur Vermögensabschöpfung (5.Auflage) von Peter Savani habe ich gestern gelesen, dass es sinnvoll sei, wenn auch die Einziehung abgegeben wird (Seite 258) um eine einheitliche Vollstreckung aller Sanktionen zu gewährleisten. Ich hab es mich aber noch nicht getraut
    Das habe ich auch schon gelesen. Aber das würde ja eine konstitutive Abgabe voraussetzen. Mir stellt sich eher die Frage, ob der Übergang mit § 85 II kraft Gesetzes erfolgt...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •