Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Prüfungspflicht des Grundbuchamtes für Übernahme Rechte in Abteilung II

  1. #1
    User
    Beruf
    Diplom-Rechtspflegerin
    Registriert seit
    10.04.2017
    Beiträge
    22

    Prüfungspflicht des Grundbuchamtes für Übernahme Rechte in Abteilung II

    Hallo,

    ich bekomme seit einiger Zeit Kaufverträge vorgelegt in denen es heißt, dass der Verkauf mit den in Abteilung II am Tage der Beurkundung des Vertrages im Grundbuch eingetragenen Lasten und Beschränkungen erfolgt.
    Bin ich als Grundbuchamt verpflichtet mir selber rauszusuchen, welche Rechte mitübernommen werden oder nicht. Wenn die Flurstücke sich nicht verändert bereitet es sicherlich keine große Arbeit — in diesem Fall sind die Flurstücke jedoch seitens des Katasteramtes neu vermessen und die Überprüfung, ob die verkauften Flurstücke auf den in Abteilung II eingetragenen Rechte tatsächlich Lasten, gestaltet sich etwas schwieriger. Angedacht hatte ich schon, das Katasteramt zu Hilfe zu nehmen und mir für den Fall, dass die verkauften Flurstücke von den eingetragenen Rechten nicht betroffen sind, eine sogenannte Nichtbetroffenheisbescheinigung übersenden zu lassen. Ich finde, die Notare machen es sich in solchen Fällen manchmal tatsächlich etwas einfach.
    Wie geht ihr damit um?

  2. #2
    Club 4.000
    Beruf
    Bezirksnotarin
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    4.528
    Zitat Zitat von Aschenputtel Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich bekomme seit einiger Zeit Kaufverträge vorgelegt in denen es heißt, dass der Verkauf mit den in Abteilung II am Tage der Beurkundung des Vertrages im Grundbuch eingetragenen Lasten und Beschränkungen erfolgt.
    Bin ich als Grundbuchamt verpflichtet mir selber rauszusuchen, welche Rechte mitübernommen werden oder nicht. Wenn die Flurstücke sich nicht verändert bereitet es sicherlich keine große Arbeit — in diesem Fall sind die Flurstücke jedoch seitens des Katasteramtes neu vermessen und die Überprüfung, ob die verkauften Flurstücke auf den in Abteilung II eingetragenen Rechte tatsächlich Lasten, gestaltet sich etwas schwieriger. Angedacht hatte ich schon, das Katasteramt zu Hilfe zu nehmen und mir für den Fall, dass die verkauften Flurstücke von den eingetragenen Rechten nicht betroffen sind, eine sogenannte Nichtbetroffenheisbescheinigung übersenden zu lassen. Ich finde, die Notare machen es sich in solchen Fällen manchmal tatsächlich etwas einfach.
    Wie geht ihr damit um?
    Mit der SuFu müsstest du leicht zum richtigen Ergebnis finden, das Thema war schon häufig dran. Und - du machst dir zu viele Gedanken in die falsche Richtung.

  3. #3
    User
    Themenstarter

    Beruf
    Diplom-Rechtspflegerin
    Registriert seit
    10.04.2017
    Beiträge
    22

    Prüfungspflicht des Grundbuchamtes für Übernahme Rechte in Abteilung II

    Oh, wie peinlich. Ich hatte vorher schon über SuFu gesucht, aber ganz offensichtlich nicht gründlich genug oder das „falsche Stichwort“
    eingegeben😳

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •