Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 61 bis 68 von 68

Thema: Kontofreigabe der etwas anderen Art

  1. #61
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    21.12.2011
    Beiträge
    1.772
    Zitat Zitat von -Tanja- Beitrag anzeigen
    Schuldner hebt 800 EUR ab, kommt 10 Minuten später wieder in die Bank, teilt mit, dass er eigentlich nur 500 EUR abheben wolle und zahlt 300 EUR, die er vorher woher auch immer, z. B. Schwarzgeld, Geschenk von Omma, usw. erhalten hat, wieder ein. *schwupp* wurde mit dem Beschluss dann der Gläubiger übervorteilt und der Pfändungsfreibetrag um 300,00 EUR erhöht. Ziemlich einfache Masche für die Schuldner...
    Die Aussage macht doch überhaupt keinen Sinn, oder versteht ich das nur nicht?
    Oder welche Sinn sollte es für den Schuldner haben die 300 EUR Scheine (die er schon vorher hatte) gegen andere 300 EUR Scheine (die aus dem Automaten) zu tauschen?

  2. #62
    Club 5.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    5.689
    Zitat Zitat von Phil Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von -Tanja- Beitrag anzeigen
    Schuldner hebt 800 EUR ab, kommt 10 Minuten später wieder in die Bank, teilt mit, dass er eigentlich nur 500 EUR abheben wolle und zahlt 300 EUR, die er vorher woher auch immer, z. B. Schwarzgeld, Geschenk von Omma, usw. erhalten hat, wieder ein. *schwupp* wurde mit dem Beschluss dann der Gläubiger übervorteilt und der Pfändungsfreibetrag um 300,00 EUR erhöht. Ziemlich einfache Masche für die Schuldner...
    Die Aussage macht doch überhaupt keinen Sinn, oder versteht ich das nur nicht?
    Oder welche Sinn sollte es für den Schuldner haben die 300 EUR Scheine (die er schon vorher hatte) gegen andere 300 EUR Scheine (die aus dem Automaten) zu tauschen?

    Das sehe ich genauso. Weiß auch nicht so recht, was Tanja für einen Sachverhalt konstruieren wollte.

    (Davon abgesehen, würde wohl kein "vernünftiger" Schuldner bar vorhandene Geldmittel auf sein gepfändetes Konto einzahlen.)

  3. #63
    Club 1.000-Anwärter
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    944
    Geldwäsche

  4. #64
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    21.04.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    657
    Zitat Zitat von Frog Beitrag anzeigen

    (Davon abgesehen, würde wohl kein "vernünftiger" Schuldner bar vorhandene Geldmittel auf sein gepfändetes Konto einzahlen.)
    Oh doch. Das passiert andauernd. Gerne auch mit Geld, was sie zum Geburtstag geschenkt bekommen haben

  5. #65
    Club 5.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    5.689
    Zitat Zitat von Marina Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Frog Beitrag anzeigen

    (Davon abgesehen, würde wohl kein "vernünftiger" Schuldner bar vorhandene Geldmittel auf sein gepfändetes Konto einzahlen.)
    Oh doch. Das passiert andauernd. Gerne auch mit Geld, was sie zum Geburtstag geschenkt bekommen haben

    Da scheinen die hiesigen Schuldner cleverer zu sein. Zumindest hatte ich noch keinen einzigen Freigabeantrag wegen Überschreitung des Pfändungsfreibetrages durch eine Bareinzahlung auf dem Tisch.

  6. #66
    Stammgast
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    04.06.2015
    Beiträge
    168
    Kaum hier gelesen, erhielt ich heute auch meinen ersten Anruf wegen dieser Problematik

  7. #67
    Stammgast
    Beruf
    Rpflin
    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    185
    Wenn der Schuldner selber Geld auf sein gepfändetes Konto einzahlt, hat er eben Pech gehabt.

  8. #68
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Abwicklung
    Registriert seit
    08.12.2006
    Beiträge
    450
    Zitat Zitat von Queen Beitrag anzeigen
    Geldwäsche

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •