Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kontopfändung Gemeinschaftskonto, Einzelkonten

  1. #1
    Interessierter
    Beruf
    Schuldnerberater
    Registriert seit
    08.11.2011
    Beiträge
    77

    Kontopfändung Gemeinschaftskonto, Einzelkonten

    A + B haben Gemeinschaftskonto

    Kontopfändung wird zugestellt wegen Gläubiger von B. A ist für diese Forderung nicht in Haftung.

    A + B eröffnen daraufhin bei gleicher Bank jeder ein eigenes Konto.

    Bank führt Konto von A und Konto von B danach weiter mit der Eigenschaft "Kontopfändung", da zum Zeitpunkt der Zustellung der Kontopfändung das Gemeinschaftskonto von A und B gepfändet wurde.


    A müsste aber doch nunmehr erreichen können, dass das eigene Konto als nicht gepfändet geführt werden muss, oder ?
    Aber wie ? Müsste die Bank das nicht von sich aus beachten oder ist ein Beschluss des Vollstreckungsgerichts notwendig um klarzustellen, dass die Kontopfändung nur für Forderungen von B gegenüber der Bank gilt ?

  2. #2
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    21.12.2011
    Beiträge
    1.772
    Zitat Zitat von 305er Beitrag anzeigen
    Müsste die Bank das nicht von sich aus beachten
    Ja, natürlich!

    Zitat Zitat von 305er Beitrag anzeigen
    ist ein Beschluss des Vollstreckungsgerichts notwendig um klarzustellen, dass die Kontopfändung nur für Forderungen von B gegenüber der Bank gilt ?
    Wenn ich davon ausgehe das sich aus dem PfÜB klar ergibt wer Schuldner ist, dann nein, keine weitere Klarstellung notwendig.

  3. #3
    Interessierter
    Themenstarter

    Beruf
    Schuldnerberater
    Registriert seit
    08.11.2011
    Beiträge
    77
    Danke für die Bestätigung, kann ja auch nur so sein.

    Dann bleibt die schwierigere Frage, wie A dies der Bank verständlich machen kann. Müsste ja genügen, die Bank darauf hinzuweisen, dass der einzige PfÜB nur gegenüber B erlassen wurde.


    ....aber wenn der Computer sagt, ihr Konto ist gepfändet, dann wird A am Schalter erstmal weggeschickt...

  4. #4
    Club 3.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    3.262
    Zitat Zitat von 305er Beitrag anzeigen
    ...
    Dann bleibt die schwierigere Frage, wie A dies der Bank verständlich machen kann. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Sollen die halt mal richtig lesen, was sie bekommen.


    ....aber wenn der Computer sagt, ihr Konto ist gepfändet, dann wird A am Schalter erstmal weggeschickt...
    Am Schalter erreicht man da nichts. Da muss man schon zum Sachbearbeiter oder Abteilungsleiter. Kann man einem Schuldner aber zumuten.
    "Just 'cos You got the Power, that don't mean You got the Right!" ((c) by Mr. Kilmister)

    Aus traurigen gegebenem Anlass ergänzt: "Killed by Death" (ebenfalls (c) by Lemmy)

  5. #5
    Foren-Experte
    Beruf
    Bankkaufmann
    Registriert seit
    30.03.2011
    Beiträge
    203
    Mir wäre der Sachverhalt zu dünn.

    Verstehe ich das richtig und das Gemeinschaftskonto besteht immer noch und zusätzlich wurden
    2 weitere Konten eingerichtet?

    Ich vermute, dass eher nur ein neues Konto eingerichtet worden ist und das andere von einem
    Gemeinschaftskonto in ein Einzelkonto umgeschrieben worden ist.

  6. #6
    Interessierter
    Themenstarter

    Beruf
    Schuldnerberater
    Registriert seit
    08.11.2011
    Beiträge
    77
    ...ach so, also dass das Konto von A + B wegen Schulden von B gepfändet wurde und dann für B ein neues Konto und das vorherige A+B Konto jetzt als Konto von A fortgeführt wird und als gepfändet gilt ?


    Könnte sich so zugetragen haben. Muss ich mal nochmal nachhören. Danke für den Hinweis.



    Nach bisheriger Auskunft von A + B hat aber jeder ein ganz neues Konto bekommen und das vorherige Gemeinschaftskonto wurde abgewickelt und dort befindliches Guthaben ausgekehrt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •