Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Pfändung der Mietkaution

  1. #1
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Berufsbetreuer
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    377

    Pfändung der Mietkaution

    Ist für eine Drittschuldnerpfändung bei der Bank der Mietkaution das Mietkautionssparbuch erforderlich? Muss dieses gepfändet werden?

  2. #2
    Club 3.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    3.355
    Für die Mietkaution ist nicht die Bank Drittschuldner sondern der Vermieter. Der angebliche Anspruch des Mieters gegen den Vermieter auf Rückzahlung wird gepfändet.
    "Just 'cos You got the Power, that don't mean You got the Right!" ((c) by Mr. Kilmister)

    Aus traurigen gegebenem Anlass ergänzt: "Killed by Death" (ebenfalls (c) by Lemmy)

  3. #3
    Gehört zum Inventar
    Themenstarter

    Beruf
    Berufsbetreuer
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    377
    Zitat Zitat von Araya Beitrag anzeigen
    Für die Mietkaution ist nicht die Bank Drittschuldner sondern der Vermieter. Der angebliche Anspruch des Mieters gegen den Vermieter auf Rückzahlung wird gepfändet.
    Stimmt! Brauche ich hierzu das Sparbuch der Mietkaution als Urkunde?

  4. #4
    Club 3.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    3.355
    Wie willst Du da vor Pfändung rankommen? Das Sparbuch hat der Vermieter.
    "Just 'cos You got the Power, that don't mean You got the Right!" ((c) by Mr. Kilmister)

    Aus traurigen gegebenem Anlass ergänzt: "Killed by Death" (ebenfalls (c) by Lemmy)

  5. #5
    Gehört zum Inventar
    Themenstarter

    Beruf
    Berufsbetreuer
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    377
    Also kann die Pfändung des Anspruches auch ohne Mietkautionskonto durchgeführt werden?

  6. #6
    Club 3.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    3.355
    Pfänden kannst du (fast) alles. Es wird ja nur der ANGEBLICHE Anspruch gepfändet. Wenn kein Kautionskonto besteht, würde ich es aber lieber lassen, verursacht nur Kosten.
    "Just 'cos You got the Power, that don't mean You got the Right!" ((c) by Mr. Kilmister)

    Aus traurigen gegebenem Anlass ergänzt: "Killed by Death" (ebenfalls (c) by Lemmy)

  7. #7
    Gehört zum Inventar Avatar von Soenny
    Beruf
    Büroleiterin
    Registriert seit
    13.04.2008
    Beiträge
    567
    ... und bringt in der Regel gar nichts

  8. #8
    Gehört zum Inventar
    Themenstarter

    Beruf
    Berufsbetreuer
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    377
    Zitat Zitat von Araya Beitrag anzeigen
    Pfänden kannst du (fast) alles. Es wird ja nur der ANGEBLICHE Anspruch gepfändet. Wenn kein Kautionskonto besteht, würde ich es aber lieber lassen, verursacht nur Kosten.
    Meine Frage war, ob ich für die Pfändung des Anspruches, vorher das Mietkautionskonto pfänden muss?

  9. #9
    Gehört zum Inventar Avatar von Soenny
    Beruf
    Büroleiterin
    Registriert seit
    13.04.2008
    Beiträge
    567
    Nein und das hat dir Araya doch auch geschrieben:

    Der angebliche Anspruch des Mieters gegen den Vermieter auf Rückzahlung wird gepfändet.

  10. #10
    Gehört zum Inventar
    Themenstarter

    Beruf
    Berufsbetreuer
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    377
    OK. Vielen Dank!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •