Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Dienstreisegenehmigung

  1. #1
    Noch neu hier
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    20.07.2016
    Beiträge
    13

    Dienstreisegenehmigung

    Bedarf es im Falle einer Abordnung (für 3 Tage) durch das Landgericht einer Dienstreisegenehmigung durch den Direktor des Amtsgerichts?

  2. #2
    Noch neu hier
    Beruf
    RechtspflegerIn
    Registriert seit
    30.05.2017
    Beiträge
    13
    meiner Meinung nach nur, wenn nicht, wie bei uns üblich, in der abordnung drinsteht, dass die Maßnahme im Zusammenhang mit der Wahrnehmung der Dienstgeschäfte angeordnet wird.

  3. #3
    Moderator Avatar von Tommy
    Beruf
    Dipl.Rpfl u.v.a.
    Registriert seit
    29.06.2005
    Ort
    Over the rainbow
    Beiträge
    4.341
    Die Frage ist, ob der Begriff der Dienstreise hier überhaupt der Richtige ist.
    Handelt es sich um eine Abordnung von vollen drei Tagen geht es m.E. um normale Fahrten von der Wohnung zur Abordnungsdienststelle, also ganz normale Arbeitswege, für die es nach den jeweiligen Landestrennungsgeldverordnungen (ggf. mit Verweis auf das Landesreisekostengesetz) Fahrtkostenersatz aufgrund Abordnung geben kann.
    Das muss man sich nicht genehmigen lassen, da der Fahrtkostenersatz eine gesetzliche Folge aufgrund der Abordnung ist. So jedenfalls in Baden-Württemberg.
    "Lieber einmal mit Schneewittchen, als siebenmal mit den Zwergen"
    (Deutsches Sprichwort)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •