Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Gesamtvollstreckungsverfahren

  1. #1
    barbara
    Gast

    Gesamtvollstreckungsverfahren

    Ist es zulässig ein Regelinsolvenzverfahren über das Vermögen einer natürlichen Person zu eröffnen, wenn in einem der neuen Bundesländer noch ein Gesamtvollstreckungsverfahren über genau dieses Vermögen noch nicht abgeschlossen ist?

  2. #2
    Moderator a.D. / Club 1.000 Avatar von Manfred
    Beruf
    Rpfl / BezRev
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    1.511
    Aus dem Bauch heraus nein, ansonsten hättest Du so eine Art doppelte Rechtshängigkeit.
    Die klugen Menschen suchen sich selbst die Erfahrungen aus, die sie zu machen wünschen.
    (Aldous Huxley)

  3. #3
    Harry
    Gast
    Aus dem Bauch heraus und als Schnellschuss: Nein!
    Über eine Vermögensmasse kann zur gleichen Zeit nur einmal ein Gesamtliquidationsverfahren eröffnet sein. Allein die Frage nach der Verfügungsberechtigung muß sich eindeutig beantworten lassen.
    Zugegebenermassen habe ich keine Ahnung vom Gesamtvollstreckungsverfahren, gehe aber davon aus, das auch hier ein Verwalter o.ä. bestellt wird, der die Verfügungsbefugnis wahrnimmt. Daher kein Zweitverfahren solange das Erste noch läuft.

  4. #4
    barbara
    Gast

    GruöŸ ins schö¶ne Sachsen!

    Tja, das laufende Verfahren ist uns wohl durchgegangen und ein Regelinsolvenzverfahren wird (natürlich) nicht eröffnet, bis das Verfahren im schönen Sachsen abgeschlossen ist!
    Gruß nach Dresden, eine wirklich tolle Stadt!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •