Kommt eine öffentliche Zustellung in Betracht? Postfach

  • Hallo zusammen,

    Schuldner ist laut Landkreis und Kindsmutter nur per Postfach und E-Mail erreichbar. An das Postfach in einem anderen Bundesland habe ich zweimal versucht zuzustellen, kam aber beide Male vom Gerichtsvollzieher zurück.

    Landkreis fragt nun an, ob eine öffentliche Zustellung in Betracht käme.
    Laut EMA ist der Schuldner 2012 in das vereinigte Königreich verzogen.

    Was meint ihr?


    LG

  • Die Zustellung an ein Postfach ist nur dann zulässig, wenn der Empfänger selbst angibt, dass die Post dort hin soll.

    "Just 'cos you got the power, that don't mean you got the right!" ((c) by Mr. Kilmister, passt zum Job)

    "Killed by Death" (ebenfalls (c) by Lemmy, passt eigentlich immer)

  • Nachtrag: Wenn (auch) eine Mailadresse bekannt ist, ist mE vor einer öffentlichen Zustellung über diese zu versuchen, eine zustellungsfähige Anschrift zu erlangen.

    "Just 'cos you got the power, that don't mean you got the right!" ((c) by Mr. Kilmister, passt zum Job)

    "Killed by Death" (ebenfalls (c) by Lemmy, passt eigentlich immer)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!