Erbausschlagung Dänemark

  • Hallo,

    der deutsche Erblasser war zuletzt wohnhaft in Dänemark. Seine Erben wohnen in Deutschland und wollen die Erbschaft ausschlagen.

    Dänemark nimmt an der EU-ErbrechtsVO nicht teil.

    Kann ich die Erbausschlagung hier aufnehmen und den Erben aushändigen, damit diese die Erklärung in Dänemark einreichen? Oder bin ich zuständiges Nachlassgericht, weil der Erblasser die deutsche Staatsangehörigkeit hatte?

  • Die Staatsangehörigkeit ist nicht maßgeblich für die Frage, welches Recht anzuwenden ist, sondern der letzte gewöhnliche Aufenthalt (Art. 25 EGBGB i.V.m. Art. 20, 21 EUErbVO, auch wenn Dänemark nicht daran teilnimmt).

    Ich würde die Ausschlagung beurkunden mit dem Zusatz:

    Die Erschienenen wurden darauf hingewiesen, dass hier nicht geprüft werden kann, ob die Ausschlagung nach dänischem Erbrecht wirksam ist, und dass sich die Tätigkeit des Amtsgerichts N.N. auf die Beurkundung dieser Erklärungen beschränkt. Die Urschrift dieser Erklärung wird den Erschienenen ausgehändigt, die sie selbst der zuständigen Stelle vorlegen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!