Vorsorge-und Generalvollmacht Genehmigung

  • A hat seinem Bruder B im Jahre 2018 eine General- und Vorsorgevollmacht erteilt. Im Jahre 2022 hat B einen Einwilligungsvorbehalt beantragt, worauf für A eine Betreuung für die Vermögenssorge und ein Einwilligungsvorbehalt angeordnet wurden. Jetzt soll das Haus des A verkauft werden, um die Heimkosten bezahlen zu können.

    Kann B das Haus des A aufgrund der General- und Vorsorgevollmacht ohne betreuungsgerichtliche Genehmigung verkaufen oder muss er beim Verkauf als Betreuer handeln ?

  • Kann B das Haus des A aufgrund der General- und Vorsorgevollmacht ohne betreuungsgerichtliche Genehmigung verkaufen oder muss er beim Verkauf als Betreuer handeln ?

    Andersrum: Er muss auf Grund der Vollmacht handeln und nicht als Betreuer, da die Vollmacht Vorrang vor einer Betreuung hat. Eine ausreichende Form der Vollmacht für Grundstücksgeschäfte mal vorausgesetzt.

  • Das ist das Problem, wenn man über eine umfassende Vollmacht eigentlich keine Betreuung bräuchte, aber wegen des Einwilligungsvorbehalts doch. Der Aufgabenkreis Vermögenssorge ist in Bezug auf den Einwilligungsvorbehalts wegen des Umfangs erforderlich, aber wegen der Vollmacht nicht erforderlich.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!