Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Erbscheinsanträge im Wege der Rechtshilfe VI-er oder AR-Sache?

  1. #1
    User
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    26

    Frage Erbscheinsanträge im Wege der Rechtshilfe VI-er oder AR-Sache?

    Guten Morgen!

    Es weiß bestimmt hier jemand aus dem Stehgreif, unter was Erbscheinsanträge im Wege der Rechtshilfe registriert werden.
    Unser SE sind sich uneins. Derzeit werden sie als AR-Sachen registriert.

    Habe hier gerade eine Rechtshilfe mit zig Ausschlagungen im Vorfeld - Erbin ist eine Groß-Cousine.
    Für ein AR-Aktenzeichen bisschen viel Arbeit.

    Schönen Tag Euch allen! LG

  2. #2
    Interessierter
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    99
    Bei uns ist das auch eine AR-Sache. Und der nette zuständige Kollege hat Dir doch sicher einen Entwurf der Niederschrift mitgeliefert. Dürfte also kein Problem sein, viel Spaß!

  3. #3
    Club 1.000-Anwärter
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    30.09.2016
    Beiträge
    793
    Nach unserer "Fallsammlung" zu §§ 27,28 AktO ist das auch eine AR-Sache.
    Zählt dann wahrscheinlich im Pebb§y nicht so viel wie bei Reg.Z. VI

  4. #4
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    447
    Da für Erbscheinsanträge im Wege der Rechtshilfe keine originäre Zuständigkeit a la § 344 Abs. 7 FamFG geregelt ist, handelt es sich um AR-Sachen.

    Ich schließe mich S.B. an:
    Handelt es sich um einen Erbscheinsantrag Rechtshilfe um einen unüberblickbar schwierigen Fall, fordere ich vom zuständigen Nachlassgericht einen vollständigen Entwurf des Erbscheinsantrags an. Die Arbeit dürfte sich dann besser in Grenzen halten.

  5. #5
    Club 1.000-Anwärter
    Beruf
    Rpfl
    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    764
    AR und UR I

    (und die Urkunde zählt beim beurkundenden Gericht überhaupt nicht im Pensum, weil der EL nur im örtlich zuständigen NLG im Erbrechtsregister VI erfasst wird).

  6. #6
    User
    Themenstarter

    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    26
    Vielen Dank für Eure Antworten!!!!!!

    Aber schon ärgerlich ..... ich hätte das Protokoll auch vorbereitet, aber man soll ja nicht von sich selbst auf andre schließen!

    Es gib halt Kollegen und Kollegen.

    In diesem Fall hätte ich wohl eine Vorsprache bei einem Notar angeraten. Aber gut. Erledigt.

    Ein schönes Wochenende!!!!!!

    LG Schoko

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •