Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Aufbewahrungsfrist für Betreuungsakten

  1. #1
    Foren-Experte
    Beruf
    Bezirksnotar
    Registriert seit
    24.05.2014
    Beiträge
    278

    Aufbewahrungsfrist für Betreuungsakten

    Nach wieviel Jahren können Betreuungsakten ausgesondert werden. Dürfen die Akten dann komplett vernichtet werden ?

  2. #2
    Club 6.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    6.289
    Da Aufbewahrung und Vernichtung landesrechtlich geregelt sind, wäre ein Blick in eure Aktenordnung hilfreich.

  3. #3
    Club 4.000
    Beruf
    Notarin
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    4.626
    Zitat Zitat von Paulus Beitrag anzeigen
    Nach wieviel Jahren können Betreuungsakten ausgesondert werden. Dürfen die Akten dann komplett vernichtet werden ?
    Lieber Paulus, was hast du denn all die Jahre gemacht? Aktenaussonderung hat nichts mit Notariatsreform zu tun. Außerdem wurde auf die Fristen und was dabei zu beachten ist, nach meiner Erinnerung zuletzt 2017 hingewiesen.

  4. #4
    Foren-Experte
    Themenstarter

    Beruf
    Bezirksnotar
    Registriert seit
    24.05.2014
    Beiträge
    278
    Liebe Uschi, ich muss sagen, dass sich hier vor der Notariatsreform mangels Personal niemand um sowas wie Aktenaussonderung gekümmert hat. Jetzt käme ich endlich dazu, in dieser Richtung tätig zu werden.

  5. #5
    Club 4.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    Land Brandenburg
    Beiträge
    4.670
    Dann greife Dir Deine Aktenordnung und sieh einfach nach.
    Beginne den Tag mit einem Lächeln. Dann hast Du es hinter Dir. (Nico Semsrott)

  6. #6
    Club 4.000
    Beruf
    Notarin
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    4.626
    Zitat Zitat von Paulus Beitrag anzeigen
    Liebe Uschi, ich muss sagen, dass sich hier vor der Notariatsreform mangels Personal niemand um sowas wie Aktenaussonderung gekümmert hat. Jetzt käme ich endlich dazu, in dieser Richtung tätig zu werden.
    Und die Emails zur Abwicklung des Notariats konntest auch nicht lesen?

  7. #7
    Foren-Experte
    Themenstarter

    Beruf
    Bezirksnotar
    Registriert seit
    24.05.2014
    Beiträge
    278
    Zitat Zitat von uschi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Paulus Beitrag anzeigen
    Liebe Uschi, ich muss sagen, dass sich hier vor der Notariatsreform mangels Personal niemand um sowas wie Aktenaussonderung gekümmert hat. Jetzt käme ich endlich dazu, in dieser Richtung tätig zu werden.
    Und die Emails zur Abwicklung des Notariats konntest auch nicht lesen?
    Ichbin tatsächlich noch fündig geworden:

    a) Betreuungsakten(übergeleitete Vormundschaften für Volljährige bzw. Gebrechlichkeitspflegschaften),welche vor dem 01.01.1985 weggelegt wurden, können insgesamt ausgesondertwerden;

    b) Vormundschafts,Pflegschafts-und Beistandsakten, deren jüngster beteiligter Minderjähriger vordem 01.01.1985 volljährig wurde bzw. die Volljährige betreffen und vor dem01.01.1985 weggelegt wurden, können insgesamt ausgesondert werden, mit Ausnahmeetwaiger Vaterschaftsanerkenntnisse und Zustimmungen eines Kindes hierzu.

    Daneben gibt es nochandere Bestimmungen. Mich interessieren hier in erster Linie die Bestimmungenvorstehend a) und b) für die dort genannten Jahrgänge.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •